Ducati Multistrada V4 S Fahrbericht 2020 Ducati
11/2020, Ducati Multistrada V4 S
11/2020, Ducati Multistrada V4 S
11/2020, Ducati Multistrada V4 S
11/2020, Ducati Multistrada V4 S 45 Bilder

Ducati Multistrada V4 Rückruf: Motorentausch nach Ventilproblemen

Ducati Multistrada V4 Rückruf Motorentausch nach Ventilproblemen

Ducati ruft Maschinen vom Typ Multistrada V4 zurück. Qualitätsprobleme bei den Ventilführungen zwingen die Italiener zum Motorentausch.

Zunächst lagen zu dem Rückruf nur Informationen aus Nordamerika vor. Dort ruft Ducati 60 Maschinen in die Werkstätten zurück. Ducati Deutschland meldet hierzulande 65 bereits an die Kunden ausgelieferte Maschinen, die vom Rückruf betroffen sind. Weitere können sich noch im Handel befinden. In deutschen Ducati-Foren wird auch von einem Auslieferungsstopp gesprochen.

Mangelhafte Ventilführungen

Wie Ducati mitteilt, gibt es offensichtlich Qualitätsprobleme bei den Ventilführungen. Die von einem Zulieferer stammenden Bauteile erfüllen nicht die geforderte Standfestigkeit.

Im Rahmen der kontinuierlichen Produktüberwachung hat die Qualitätsabteilung der Italiener in den vergangenen Wochen einen übermäßigen Verschleiß der Ventilführungen bei einigen Motoren der Multistrada V4 festgestellt. Diese Ventilführungen sind nur bei einem Teil der produzierten Motoren verbaut. Bei Motorrädern mit diesem Bauteil besteht die Möglichkeit, dass es während der Fahrt zu einem Leistungsverlust oder schlechtestenfalls zu einem Ausfall des Motors kommt, was zu einem potenziellen Sicherheitsrisiko führen kann, führt Ducati weiter aus. Aus Unterlagen, die die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA veröffentlicht hat, geht hervor, dass es zu einem Bruch der Ventile kommen kann.

Motorräder müssen zurück nach Bologna

Die von der Rückrufaktion betroffenen Motorradbesitzer werden ab dem 29.03.2021 kontaktiert und gebeten, ihre Motorräder für ein entsprechendes Update zum Vertragshändler zu bringen. Nach Informationen von MOTORRAD gehen die betroffenen Motorräder dann zurück nach Italien ins Werk, dort wird der Motor getauscht. Durch den langen Transportweg kann die ganze Aktion bis zu fünf Wochen dauern. Auch die Auslieferung anderer Multistrada V4-Modelle wird sich Rückrufaktion vermutlich verzögern.

Die Vertragshändler werden, soweit möglich, die Mobilität der Kunden für die gesamte Dauer der Aktion mit Ersatzmotorrädern sicherstellen oder alternativ einen Gutschein für den Erwerb von Ducati Zubehör oder Bekleidung anbieten. Außerdem gewährt Ducati in Deutschland zwei Jahre lang eine kostenlose Routinewartung für die überarbeitete Multistrada V4. Dies beinhaltet sowohl den Jahres- als auch den Kilometerservice, die im Rahmen des Wartungsplans vorgesehen sind.

Für den nordamerikanischen Markt hat sich Ducati entschlossen an allen betroffenen Maschinen den kompletten V4-Motor zu tauschen. Zudem wurde der Verkauf der Multistrada V4 in Nordamerika zunächst gestoppt.

Ducati V4 Granturismo Motor
Ducati

Betroffene nordamerikanische Eigentümer erhalten von Ducati zudem weitere Entschädigungen. Sie erhalten zwei Jahre kostenlos alle Wartungsdienste, ein kostenloses Update des Radarsystems sowie einen Einkaufsgutschein im Warenwert von 1.500 Dollar.

Umfrage

Wie steht ihr zum Thema Rückruf?
3492 Mal abgestimmt
Ist zwar ärgerlich, letztendlich profitiere ich als Kunde aber davon.
Verunsichert mich und ich verliere das Vertrauen in die Technik/den Hersteller.

Fazit

Die neue Multistrada V4 ist furios in den Markt der Großenduros gestartet. Jetzt scheint ausgerechnet der neue V4-Motor Probleme zu machen, bei dem Ducati auf Desmodromik verzichtet und die Ventilspielkontrolle erst nach 60.000 Kilometer vorsieht.

Ducati
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati
Mehr zum Thema Rückruf
Ducati Monster 821.
Verkehr & Wirtschaft
Honda NC 750 X 2021 Fahrbericht
Verkehr & Wirtschaft
Kawasaki W 800.
Verkehr & Wirtschaft
Zero Leser Test Ride 2020
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen