Motorrad-Neuzulassungen Februar 2021 Hersteller
09/2020, BMW R 1250 GS Modellpflege
Kawasaki Z900 Modelljahr 2021
Modelljahr 2021 BMW S 1000 XR
BMW F 900 R Modelljahr 2020 20 Bilder

Motorrad-Neuzulassungen Februar 2021: Top 20 Bikes

Motorrad-Neuzulassungen Februar 2021 20 Prozent Minus zum Vorjahresmonat

Auch im Februar hinkt der Zweiradmarkt dem Vorjahr hinterher, was aber nicht nur an einem schlechten Start 2021 liegt, sondern vor allem an den Rekordzahlen 2020.

Im Februar 2021 verbuchten die Zweiräder ein Minus von über 20 Prozent. Im Januar lag der Zweiradmarkt mit fast 50 Prozent noch deutlicher hinter dem Vorjahreszeitraum zurück. Insgesamt konnte das Minus also etwas eingedampft werden.

Ursachen für fettes Minus

Womit hängt das fette Minus in Sachen Motorrad-Neuzulassungen zusammen? Zum einen mit dem Wetter: Der Februar 2020 war der wärmste Februar seit der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. Und motorradfreundliches Wetter fördert natürlich den Verkauf.

Ein weiterer Grund für die Rekordzahlen im Vorjahresmonat könnte auch das Inkrafttreten der neuen Führerscheinregelung sein, die es Autofahrern unter bestimmten Bedingungen erlaubt, einen 125er-Roller oder ein 125er-Motorrad zu steuern. Fast 80.000 Autofahrer machten im vergangenen Jahr von dieser Möglichkeit zur Führerscheinerweiterung Gebrauch. Sobald sich der Frühling 2021 blicken lässt, rechnen wir auch im Bereich der 125er mit weiter steigenden Zulassungszahlen.

Vergleich zu 2019

Lassen wir den außergewöhnlichen Jahresbeginn 2020 und die damals neue Führerscheinregelung einmal außen vor und knöpfen uns die Motorrad-Neuzulassungen vom Jahresbeginn 2019 vor, dann steht da für Februar 2021 immer noch ein Minus: 16,5 Prozent weniger Zweiräder wurden im Vergleich zum Februar 2019 neu zugelassen.

Einzelne Segmente in der Betrachtung

Von dem Rückgang der Zulassungen waren alle Segmente betroffen. Von den 21,1 Prozent Rückgang des Zweiradmarkts im Februar 2021 entfallen – 15,8 Prozent auf Motorräder, – 37,3 Prozent auf Leichtkrafträder und jeweils über – 30 Prozent auf Roller und Leichtkraftroller.

Euro 4-Abverkauf

In den Motorrad-Neuzulassungen tummelt sich noch die ein oder andere Euro 4-Maschine. Seit 1. Januar 2021 gilt für Motorräder zwar die Euro 5-Norm, doch Maschinen, die bereits zu Beginn des Lockdowns im April 2020 hergestellt waren, dürfen dank einer "Corona-Ausnahmeregelung" weiter abverkauft werden. So erklären sich auch die im Februar 91 verkauften Royal Enfield Bullet Electra 500, die dem Modell Platz 20 im Neuzulassungsranking einbringen. Die Top 20-Modell der Motorrad-Neuzulassungen seht ihr in der Bildergalerie – inklusive der Angabe, wie viel Prozent der Neuzulassungen gewerblich sind.

Motorrad-Neuzulassungen Februar 2021

Platzierung Modell Neuzulassungen 2/2021
1 BMW R 1250 GS 1.034
2 Kawasaki Z 900 231
3 BMW S 1000 XR 215
4 BMW F 900 R 202
5 Honda Africa Twin CRF 1100 196
6 BMW F 900 XR 180
7 BMW R 18 179
8 BMW S 1000 RR 167
9 KTM 690 SMC R 152
10 Honda CBR 650 R 141
11 BMW R 1250 R 138
12 Suzuki SV 650 136
13 BMW F 750 GS 129
14 BMW R 1250 RS 119
15 Honda CMX 500 Rebel 113
16 Suzuki V-Strom 650 111
17 Suzuki V-Strom 1050 107
18 Honda CB 650 R 106
18 Yamaha Ténéré 700 106
20 Royal Enfield Bullet Electra 500 91

Quelle: KBA / mps-Berechnungen

Fazit

Kummuliert läuft der Zweiradmarkt in Deutschland zu Jahresbeginn nun fast 27 Prozent im Minus zum Vorjahr. Das Minus setzt sich aus den -56 Prozent im Januar und -21,1 Prozent im Februar zusammen. Die nun nach und nach eintreffenden neuen Motorradmodelle werden aber spätestens im April und Mai für Aufschwung sorgen.

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Neuzulassungen-Januar-2021-Teaser
Verkehr & Wirtschaft
Motorrad-Neuzulassungen Europa 2019
Verkehr & Wirtschaft
Motorrad-Neuzulassungen auf Frauen Honda CMX 500 Rebel
Verkehr & Wirtschaft
Alpenmasters 2020 Finale
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen