Motorrad-Neuzulassungen Juni 2022 Halbjahresbilanz

Motorrad-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2022 Juni im Minus, Halbjahr im Plus

Insgesamt wurden im Juni 2022 rund 22.000 Zweiräder zugelassen – das sind 21 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Im ersten Halbjahr bedeuten die 117.000 Einheiten aber ein Plus von zwei Prozent.

Motorrad-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2022
Honda CB 500 F 2022 Fahrbericht
Yamaha MT-09, Triumph Street Triple R, Kawasaki Z 900, KTM 890 Duke, BMW F 900 R, Ducati Monster Vergleichstest
KTM 390 Duke im Modelljahr 2022
KTM 890 Duke 2022 20 Bilder

117.058 Zweiräder wurden im ersten Halbjahr 2022 neu zugelassen. Im Vorjahreszeitraum kam die Statistik auf 114.886 Einheiten, womit der Markt in diesem Jahr zwei Prozent im Plus liegt. Das Plus geht aber weder auf das Konto der Motorräder noch auf das der Leichtkrafträder. Nein, es sind die Leichtkraftroller und vor allem die großen Roller, die den Markt befeuern.

Motorrad-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2022

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres kam der Motorradmarkt auf 67.922 Neuzulassungen. Das sind 4,2 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2021. Auf Rang 1 thront die BMW R 1250 GS mit 5.894 Einheiten, gefolgt von der Kawasaki Z 900 (2.257 Stück) und der Yamaha MT-07 (1.683 Stück). Platz 4 nimmt die Honda CB 650 R mit 1.416 Exemplaren ein, dahinter folgen Yamaha Ténéré 700 (1.347 Exemplare), Honda Africa Twin (1.271 Exemplare), Kawasaki Z 650 (1.235 Exemplare) und Honda CMX 500 Rebel (1.020 Exemplare). Die Top 10 komplettieren BMW S 1000 R mit 913 Exemplaren und Suzuki SV 650 mit 871 Einheiten.

Beliebteste Hubraumklassen

Im ersten Halbjahr 2022 war die Hubraumklasse um 500 – 749 cm³ die gefragteste (26,4 % Marktanteil (MA)), dicht gefolgt von der Klasse um 750 – 999 cm³ (25,1 % MA). Deutlich zu sehen ist auch, dass die Hubraumklassen über 749 Kubik im Gegensatz zum Vorjahr an Marktanteil einbüßen und die kleineren Klassen wachsen.

Leichtkrafträder-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2022

Die Leichtkrafträder kommen in den ersten sechs Monaten auf insgesamt 16.086 Einheiten, was fast der Vorjahresmarke entspricht (-0,7 %). Marktführer auf dem 125er-Markt bleibt vorerst Yamaha (15,7 % MA), dicht gefolgt von Honda (15,3 % MA). KSR kommt auf 13,7 Prozent Marktanteil, Aprilia auf 11,9 und KTM auf 8,7 Prozent.

Platz 1 der 125er-Zulassungsstatistik führt im ersten Halbjahr aber die KTM 125 Duke (306 Einheiten) an, gefolgt von der Brixton BX 125 (288 Einheiten) aus dem Hause KSR. Auf Rang 3 steht die Yamaha MT-125 (257 Einheiten), Rang 4 belegt die Honda CB 125 R (247 Einheiten) und Platz 5 schnappt sich die Hyosung GV 125 S (244 Einheiten).

Leichtkraftroller-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2022

Die Leichtkraftroller legen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,1 Prozent zu und kommen im ersten Halbjahr 2022 auf insgesamt 15.915 Neuzulassungen. Der Platzhirsch heißt hier weiterhin Piaggio. Mit ihren 5.494 Einheiten (GTS (3.282 Einheiten) und Primavera (2.212 Einheiten) zusammengerechnet) ist die Vespa auch das einzige Kraftrad, das sich mit den Stückzahlen der BMW R 1250 GS messen kann.

Wow Elektro Roller 2021
Verkehr & Wirtschaft

Platz 3 bei den Leichtkraftrollern belegt der Honda SH 125 (1.224 Einheiten), Platz 4 der Honda Forza 125 (1.107 Einheiten), und auf Rang 5 kommt der Piaggio Medley 125 mit 1.071 Exemplaren.

Roller-Neuzulassungen 1. Halbjahr 2022

Die Roller mit über 125 Kubik Hubraum, die sogenannten Kraftroller, schreiben im ersten Halbjahr 2022 ein Plus von 18,3 Prozent. Stückzahlenmäßig sind sie mit 10.582 aber der kleinste Brocken der Zweirad-Neuzulassungsstatistik. Auch hier hat Piaggio in Sachen Marktanteil die Nase vorn: 50,2 Prozent. Es folgen Honda (16 % MA), BMW (10,3 %), Yamaha (7,4 %) und Kymco (6,4 %).

Yamaha Tricity 300 2022
Roller

Die Halbjahresstatistik 2022 führt die Vespa GTS 300 Super an (3.944 Exemplare), gefolgt vom Honda SH 150, dem Piaggio Beverly 400, dem Dreiradroller Piaggio MP3 300 sowie dem BMW C 400 GT. Und nach dem Honda Forza 350 auf Platz 6 zeigt sich auf Rang 7 schon BMWs Elektroroller CE 04. "Das wundert mich nicht", redet Kollege Maik Schwarz der Autorin rein. "Da hat BMW genau die beiden Problemzonen des Vorgängers C evolution ausgemerzt – der CE 04 ist 40 Kilo leichter und 3.000 Euro günstiger."

Umfrage

Kennen Sie jemanden, der sich Dank der neuen Führscheinregelung eine 125er zugelegt hat?
16844 Mal abgestimmt
Ja klar, ich selbst!
Ja, ich kenne jemanden, der diese Möglichkeit genutzt hat.
Nein, mir ist niemand bekannt.

Fazit

Mit Blick auf die teils schwierigen Rahmenbedingungen stehen die Neuzulassungen motorisierter Zweiräder in Deutschland zur Halbjahresbilanz 2022 ganz ordentlich da. Auf den ersten Rängen in den Kategorien Kraftrad, Leichtkraftrad, Kraftroller und Leichtkraftroller stehen weiterhin BMW R 1250 GS, KTM 125 Duke sowie Vespa 300 und 125.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Suzuki GSX-S 1000 2021
Verkehr & Wirtschaft
Deutscher Durchschnitts-Biker
Verkehr & Wirtschaft
Kawasaki Z 900 (2020).
Verkehr & Wirtschaft
Yamaha MT-09, Triumph Street Triple R, Kawasaki Z 900, KTM 890 Duke, BMW F 900 R, Ducati Monster Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen