Neuzulassungen 125er-Motorräder Oktober 2022

Neuzulassungen 125er Oktober 2022 Das sind die beliebtesten 125er Deutschlands

MOTORRAD zeigt die beliebtesten 125er-Motorräder nach Neuzulassungen. Im Oktober – wie auch im Gesamtzeitraum 2022 – führt die KTM 125 Duke die Liste der beliebtesten Leichtkrafträder an.

125er Leichtkrafträder Neuzulassungen Jörg Künstle
Brixton Crossfire 125 XS.
Husqvarna Svartpilen 125 Kompakttest
Übersicht neue 125er-Naked-Bikes
Kawasaki Z 125 Modelljahr 2022 20 Bilder

Motorräder der 125er-Klasse, auch Leichtkrafträder genannt, erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Im laufenden Jahr kommen sie bisher, einschließlich Oktober, auf 29.324 Neuzulassungen in Deutschland. Damit liegen sie nur rund ein Prozent hinter dem für die 125er-Bikes starken Vorjahr.

11-PS-Brixton auf Platz 2

Die Liste der beliebtesten Bikes führt weiterhin die KTM 125 Duke an. Und die Brixton BX 125 – auch bekannt unter dem Modellnamen "Felsberg" – hält sich wacker auf Rang 2. Mit insgesamt 2.127 Neuzulassungen liegt sie 165 Einheiten hinter der Duke und vor Yamaha MT-125 sowie Honda CB 125 R. Das ist deshalb einigermaßen überraschend, da die Brixton BX 125 mit ihren 11 PS eine der schwächeren 125er-Maschinen ist. Erlaubt sind in dieser Klasse maximal 15 PS, und das reizen unter anderem sowohl KTM als auch Yamaha und Honda voll aus.

Harley-Davidson Low Rider ST
Verkehr & Wirtschaft

Die Brixton Felsberg 125 sowie die Modellvariante Felsberg 125 XC punkten dagegen mit klassischer Optik und Stollenreifen. Und natürlich mit einem vergleichsweise niedrigen Preis: Um die 3.200 Euro kostet die Felsberg, für die XC-Variante sind es 3.099 Euro. Honda, KTM und Yamaha liegen da rund 1.000 bis 1.500 Euro drüber.

Die 125er-Klasse bleibt eine preissensible Klasse. Für wen ein preisgünstiges Leichtkraftrad die richtige Wahl ist, und warum es auch gute Gründe gibt, zu den nicht ganz so günstigen Modellen zu greifen, erfahrt ihr im untenstehenden Video.

Marktanteile Leichtkrafträder

In Sachen Marktanteile bei den 125er-Motorrädern liegt Yamaha bisher 2022 in Deutschland vorn – und zwar mit 15,0 Prozent. 13,8 Prozent Marktanteile sichert sich Honda, danach folgt schon Aprilia mit 11,7 Prozent. Brixton ist mit 9,2 Prozent Marktanteil mittlerweile beständig in den Top 5 unterwegs, gefolgt von KTM mit 8,4 Prozent und Beta Motors mit 5,3 Prozent.

Zweiradmarkt Oktober 2022

Im Zeitraum von Januar bis Oktober 2022 liegt der Zweiradmarkt 0,3 Prozent hinter dem Vorjahr. Das größte Minus (-7 %) verzeichnen die Motorräder mit über 125 Kubik Hubraum, bei den Leichtkrafträdern ist es ein Minus von nur einem Prozent. Dass die Differenz zu den Vorjahreszahlen in der Gesamtbetrachtung nur bei -0,3 Prozent liegt, dafür sind die Roller verantwortlich. Die großen Roller haben 4,5 Prozent und die Leichtkraftroller 17,3 Prozent Plus auf ihrem Konto.

Fazit

Die Leichtkrafträder sind auch 2022 beliebt – und zwar nicht nur beim Nachwuchs. Nur 15,3 Prozent der Fahrer und Fahrerinnen sind unter 29 Jahre alt. Ungefähr nochmal so viele sind zwischen 30 und 39 Jahre alt. Die am stärksten vertretenen Altersklassen sind aber die zwischen 40 und 49 Jahren (30,2 %) und die zwischen 50 und 59 Jahre (30,6 %) – ähnlich wie bei den großen Motorrädern. Deshalb ist es wohl auch zu einem nicht unwesentlichen Teil der B196-Regelung (125er-Erweiterung des Autoführerscheins) zu verdanken, dass fleißig Leichtkrafträder gekauft werden.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Piaggio MP3 2022
Roller
Harley-Davidson Low Rider ST
Verkehr & Wirtschaft
Vespa GTS 2023
Roller
125er Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen