Sicherheitskampagne
Rücksicht hat Vorfahrt
Straßenzustandsreport Sicherheitskampagne 2022 arp - Arndt Pröhl

Studie der belgischen Vias zeigt 8 Fahrertypen

Studie der belgischen Vias zeigt 8 Fahrertypen Welches Nutzungsverhalten trifft auf dich zu?

Das belgische Forschungsinstitut Vias hat nach einer Umfrage acht Fahrertypen ermittelt. Wer erkennt sein Nutzungsverhalten wieder?

Zeitoptimierer, Zeit-für-mich-Fahrer, Abwechsler, Hedonist, Taktiker, Multimodaler, Daily-Driver, Lebensfahrer. Diese acht Fahrertypen hat das belgische Institut Vias unter knapp 3.000 belgischen Motorradfahrern ausgemacht. Ziel war es, die Fahrgewohnheiten und vor allem den Fahrgrund zu ermitteln, um daraus Maßnahmen abzuleiten, die die Verkehrssicherheit erhöhen sollen. In der Fotoshow zeigen wir die Top-20 der Neuzulassungen 2021 in Deutschland.

Fragen an Motorradfahrer

Die Fragen des Vias an die 2.963 Motorradfahrer und Fahrerinnen über 16 Jahre waren nach unterschiedlichen Themen geclustert. Wie man zum Motorradfahren kam, wie das Motorrad vornehmlich genutzt wird, wie das eigene Verhalten selbst eingeschätzt wird, welcher Art das Motorrad ist und welche Ausstattung das Motorrad hat. Und wie viel Geld für die persönliche Fahrerausstattung ausgegeben wird. Unterm Strich konnten die Forscher sehr genau analysieren, wer, wie und wo in Belgien Motorrad fährt. So konnte das Nutzungsverhalten in acht typischen Beschreibungen münden.

Deutscher Durchschnitts-Biker
Verkehr & Wirtschaft

8 Motorradfahrer-Typen

1. Der Zeitoptimierer nutzt sein Motorrad oder Roller zum Optimieren der täglichen Fahrten, während der Saison und bei gutem Wetter. 11,6 Prozent der Befragten können so beschrieben werden.

2. Der "Zeit-für-mich"-Fahrer nutzt für fast alle Fahrten das Auto. Auf das Motorrad steigt er hauptsächlich in der Freizeit. 18,8 Prozent fallen in diese Gruppe.

3. Der Abwechsler nutzt Auto und Motorrad gleich häufig. Er oder sie fährt zu jedem Zweck, unter allen Bedingungen, in allen Umgebungen, das ganze Jahr über, wann immer ihm oder ihr danach ist. 9,5 Prozent der Befragten können so charakterisiert werden.

4. Der Hedonist nutzt das Zweirad, wenn das Wetter es zulässt, um ein gutes Gefühl zu bekommen. Das Motorrad wird ebenso häufig wie Alternativen genutzt, um Autofahrten zu ersetzen. Unter den gut 3.000 Befragten können 14,2 Prozent derart gruppiert werden.

5. Der Taktiker nutzt alle erdenklichen Mobilitätsoptionen ganz nach seinen jeweiligen Bedürfnissen. Als Taktiker gruppiert die Vias 18,2 Prozent der Befragten ein.

6. Der multimodale Fahrer nutzt das motorisierte Zweirad zusammen mit Mobilitätsoptionen als Alternative zum Auto, aber nur während der Hochsaison. 11 Prozent der Befragten fallen in diese Kategorie.

7. Der Daily-Driver benutzt hauptsächlich ein motorisiertes Zweirad, jeden Tag, für jede Art von Fahrten und bei jedem Wetter. 7,5 Prozent können so charakterisiert werden.

8. Der Lebensfahrer hat schon früh mit dem Motorradfahren begonnen und ist mit fortschreitendem Alter und Wohlstand zum Autofahrer geworden. Er fährt heute noch Motorrad, nutzt aber hauptsächlich das Auto. Unter den gut 3.000 Befragte können 9,2 Prozent als Lebensfahrer charakterisiert werden.

Umfrage

Welcher Fahrertyp bist du?
5357 Mal abgestimmt
Ich bin ein "Zeitoptimierer".
Ich bin der "Zeit-für-mich-Fahrer".
Ich bin ein "Abwechsler".
Ich bin ganz klar ein "Hedonist".
Ein "Taktiker" bin ich.
Ich fahre multimodal.
Ich bin "Daily-Driver".
Ich bin ein "Lebensfahrer".

Fazit

Das belgische Forschungsinstitut Vias hat knapp 3.000 belgische Motorradfahrer nach ihren Fahrgewohnheiten befragt und ein großes demografisches Profil erstellt. Außerdem konnten acht grundsätzliche Fahrertypen ausgemacht werden. Spoiler: Der Chronist findet sich sogar in zwei Arche-Typen.