Zero-Rückruf: Spannungswandler kann schwächeln

Zero-Rückruf Spannungswandler kann schwächeln

Der amerikanische Elektromotorradhersteller Zero muss Modelle aus verschiedenen Baureihen zurückrufen. Betroffen sind nur 2021er Modelle. Der Spannungswandler kann unter Umständen zu wenig Power liefern.

Zero DS Logo Schriftzug Zero

Wie die amerikanische Verkehrssicherheitsbehöre NHTSA mitteilt, muss Zero in den USA 64 Motorräder aus dem Modelljahr 2021 zurückrufen. Betroffen sind die Baureihen DS, DSR, FX, FXS, S und SR. Die entsprechenden Motorräder wurden zwischen dem 19. August und dem 5. Oktober 2020 gefertigt. Ob dieser Rückruf auch Maschinen in Europa betrifft, ist noch nicht bekannt.

Spannungswandler kann überlasten

In einigen wenigen Fällen kann ein defekter Spannungswandler nicht ausreichend Gleichspannung bereitstellen, so dass die am Bordnetz hängenden Verbraucher wie ABS, Instrumente und Beleuchtung eine Überlastung hervorrufen können. In Folge können die Baugruppen ausfallen. Unter Umständen kann es so zu einem Sturz kommen.

Alle Halter betroffener Maschinen werden von Zero angeschrieben und mit ihrem Motorrad in die Werkstatt gebeten. Beim Werkstattaufenhalt wird dann der Spannungswandler getauscht. Die Umbauzeit beziffert Zero auf rund 30 Minuten.

Zur Startseite
Zero
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Zero
Mehr zum Thema Rückruf
Harley-Davidson Pan America 1250 Special, Honda CRF 1100 L Africa Twin Adventure Sporrts ES, BMW R 1250 GS Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Indian FTR AMA by Workhorse Speed Shop
Verkehr & Wirtschaft
Continental TKC 80
Verkehr & Wirtschaft
Honda Goldwing 2021
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen