Monkey Run Peru Richard Brandon-Cox
Monkey Run Peru
Monkey Run Peru
Monkey Run Peru
Monkey Run Peru 28 Bilder

Mit Honda Monkeys durch Peru

Monkey Run Peru von The Adventurist

Als „ernstes Abenteuer auf einem nicht ganz so ernsten Bike“ preist der britische Reiseveranstalter The Adventurist seinen Monkey Run Peru an, der eine gute Woche geht und rund 1.440 Euro kostet.

Das Abenteuer führt durch einige der abgelegensten Gebiete Perus: Startpunkt ist Atalaya im Amazonasgebiet und nach einer Woche endet der Monkey Run Peru in den Anden in Ayacucho. Die Route führt durch feuchte, unberührte und selten besuchte Teile des Regenwalds im Amazonasgebiet.

Es gibt keine festgelegte Route, denn laut Veranstalter gehört es zum Konzept des Monkey Run Peru, dass sich die Teilnehmer verfahren und von ausgetretenen Pfaden abweichen. Eine gute Straßenkarte ist aber Bestandteil des „Affenlaufs“.

Monkey Run Peru
Monkey Run Peru von The Adventurist

Sie ist zu niedrig, um tief zu fallen

Und warum gerade die Honda Monkey? Ein Sprecher des Veranstalters formuliert es folgendermaßen:
„Monkey Bikes machen nicht nur viel Spaß, es ist auch schwer, einen ernsthaften Sturz mit ihnen zu erleiden. Weil sie tief am Boden sind, fühlt sich die Fahrt mit ihnen schneller an, als sie es eigentlich ist, und die Geschwindigkeit ist genau richtig, um die Landschaft zu genießen. Außerdem werden die Bikes irgendwann in die Knie gehen, was bedeutet, dass die Teilnehmer gezwungen sind, sich mit den Einheimischen auseinanderzusetzen und mehr über das Land und seine Kultur herauszufinden.“

Die Aufzählung in der Programmbeschreibung finden wir allerdings um einiges lustiger:

  • „Sie ist zu niedrig, um tief zu fallen.
  • „Sie ist ungefähr so groß wie ein Rollschuh und passt durch winzige Verkehrslücken.
  • „Sie ist unglaublich leicht. Sollte sie unweigerlich kaputt gehen, ist es leicht sie zu tragen.
  • „Sie ist mechanisch einfach konstruiert, sodass ein Schimpanse sie reparieren könnte.
Monkey Run Peru
team Alpaca Your Bags!
Rund 1.440 Euro kostet die Teilnahme am Monkey Run Peru, was hauptsächlich die Startgebühr und die Miete fürs Bike umfasst.

Inspiration dafür war der Monkey Run, den der britische Veranstalter 2016 in der Sahara durchführte, bei dem die Teilnehmer in der Wüste abgesetzt wurden mit der Aufgabe, mit 50-cm³-Monkeys das Atlasgebirge zu überqueren und die marokkanische Küste zu erreichen. Die Mischung aus Nervenkitzel, Spaß und gutem Essen kam so gut an, dass der Monkey Run Peru konzipiert und mit ins Veranstaltungsprogramm aufgenommen wurde.

Umfrage

849 Mal abgestimmt
Mit Honda Monkeys durch den Dschungel - wäre das ein Abenteur für euch?
Ja, klar, genau die richtige Dosis Abenteuer!
Nein, das macht mich überhaupt nicht an.

Von Ayacucho nach Atalaya oder umgekehrt

Der nächste Monkey Run Peru findet vom 6. bis 15. September 2019 statt und führt von Atalaya bis nach Ayacucho. Vom 3. bis 12. April 2020 ist der nächste Event geplant, bei dem es dann umgekehrt von Ayacucho nach Atalaya geht. Interessierte können sich also aussuchen, ob sie aus dem Dschungel hoch in die Anden fahren möchten oder umgekehrt. Egal wie rum, zwischen Start und Ziel sind die Fahrer und Fahrerinnen auf sich allein gestellt

Monkey Run Peru
Richard Brandon-Cox
Circa eine Woche haben die Teilnehmer, um von Atalaya bis nach Ayacucho zu kommen. In der Zeit zwischen Start und Ziel sind sie auf sich gestellt.

1.295 Pfund kostet die Teilnahme, was umgerechnet rund 1.440 Euro entspricht. Im Preis enthalten ist sowohl die Honda Monkey als auch die Abschluss-Party. Die Eckdaten des Bikes für den Monkey Run Peru: 90-cm³-Viertaktmotor, 5,1 PS, 72 Kilo, Scheibenbremsen vorne, Trommelbremse hinten.

Unterkünfte, Lebensmittel und Benzin kommen oben drauf, wobei laut Veranstalter in Peru alles leicht zu finden ist und reichlich vorhanden – in Städten gibt es Hotels, in Dörfern mindestens Gästezimmer und wer einmal zwischen zwei Orten strandet kann immer noch campen. Nicht vergessen: Der Flug ist ebenfalls nicht im Preis inklusive.

Reisen Reisen Sportcaravan (2019) 5 Wohnwagen für den Motorradtransport Caravans für Camping mit Motorrad

Mit diesen Wohnwagen nehmen Sie das Motorrad mit in den Urlaub.

Honda Motorräder Monkey
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder Monkey
Mehr zum Thema Peru
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen