Tourentipps
Exklusive Motorradtouren zum Nachfahren
Präsentiert von
Eisenschink

Motorrad-Tourentipp Mittel-Rhein

Rheingaugebirge, Hunsrück, Lahntal und Taunus

Tourentipp

Der Rhein als eines von Deutschlands unstrittigen Tourismus-Highlights ist mit seinen Felsen, Weinbergen, Burgen und schmucken Orten auch auf zwei Rädern garantiert eine Reise wert.

Wenn man aber mit dem Motorrad richtig Kurven fahren möchte, sucht man sich danach diese wunderbaren Straßen, die aus dem engen Rheintal herausführen in landschaftlich nicht minder reizvolle Winkel von Rheingaugebirge, Hunsrück, Lahntal und Taunus. .

Tour 1: Rhein-Lahn Runde

Strecke: ca. 170 km / Fahrtdauer: bei gemütlicher Fahrt rund 5 Std

GPX
Hier die Tour als GPX herunterladen0,30 MByte
  1. Rhein zwischen Eltville und Bingen. Der meist von Süden nach Norden fließende Rhein legt hier im Rheingau einen Ost-West-Abschnitt ein und ermög- licht so südexponierte Talhänge, die zu den besten Wein- und Sektlagen Deutschlands zählen. Rüdesheim ist einer der bekanntesten Weinorte Deutschlands und ein Tourismus-Magnet.
  2. Rhein zwischen Lorch und Braubach. Cruisen mit Weltklasse: 2002 machte die UNESCO den Oberen Mittelrhein zwischen Bingen und Koblenz zum Welt- kulturerbe. Wer hier im Herzen des Welterbes gemütlich tourt, weiß, warum das so war.
  3. Lahntal. Das Lahntal gilt als eines der romantischsten Fluss- täler Deutschlands und man macht, was auch der Fluss tut: In entspannten Schlenkern mit mäßigem Tempo durch eine beschauliche Landschaft fließen. Burgen, Schlösser und verträumte Flusslandschaften säumen den Weg (www.daslahntal.de).
  4. Limburg. Limburg mit seinem wunderschönen Dom aus derSpätromanik lohnt einen Abstecher. Am besten Motorrad parken und die verwinkelten Gassen der Altstadt erkunden. Sie zeigen Fachwerkarchitektur in Reinform (www.limburg.de).
  5. Aartal und Taunus. Die perfekte Stichfahrt nach Süden in den Taunus hinein. Immer mehr lässt man die Siedlungen zurück, und immer kurviger bohrt sich die Straße in den Taunus. Man passiert die Burg Hohenstein, die zu den schönsten und größten Burgruinen des Taunus zählt.
PDF
Hier das Roadbook als PDF herunterladen0,16 MByte

Tour 2: Rhein-Taunus-Runde

Strecke: ca. 230 km, / Fahrtdauer: bei gemütlicher Fahrt rund 6-7 Stunden

GPX
Hier die Tour als GPX herunterladen0,41 MByte
  1. Hunsrück-Abstecher. Keine Rheinfahrt ohne Rheinfähre. Der Sprung über den Fluss eröffnet mit Bingen das Tor zum östlichen Hunsrück mit kurvigeren Strecken, als sie Altvater Rhein zu bieten hat.
  2. Bacharach. Bacharach erreicht man nach herrlicher Abfahrt hinunter ins Rheintal, vorbei an der prächtigen Burg Stahleck. Die Fachwerkhäuser in der Altstadt sind sehenswert, vor allem das berühmte Alte Haus von 1389. Auch heute noch ein Weinhaus mit Speisen (Tel. 06743/1209).
  3. Wispertal. Lohnt sich gerade wegen der kleineren Flüsse: Das zum Rhein abfallende Tal der Wisper entpuppt sich als herrlich gewundene Einlage mit der abwechslungsreichen Tallandschaft eines kleinen Flüsschens. Burg- ruinen säumen die romantische Strecke mit ihren kurvigen Schlenkern. Schön zu fahren!
  4. Idstein. Auch in Idstein ist Fachwerk Trumpf. Das Schiefe Haus ist dabei ein schräges Kuriosum. Als Zugabe gibt es noch die mächtige Burg aus dem 12. Jahrhundert und einen imposanten Torbau.
  5. Großer Feldberg und Hochtaunus. Mit 879 Metern ist der Große Feldberg der Chef im Tau- nus, in seiner Umgebung sind kurvige Gebirgsstrecken angesagt. Wer noch höher hinaus will, besteigt den 40 Meter hohen Aussichtsturm und genießt einen weiten Rundblick bis zu benachbarten Mittelgebirgen wie Vogelsberg und Rhön, aber auch zum benachbarten Bruder, dem kleinen Feldberg mit 825 Metern.
PDF
Hier das Roadbook als PDF herunterladen0,18 MByte
Zur Startseite
Mehr zum Thema Tourentipps
Reisen
Ride 05 2020 Teaser
Reisen
Reisen
Reisen