DragonTT MP1 Dynamic CL
DragonTT MP1 Dynamic CL
DragonTT MP1 Dynamic CL
DragonTT MP1 Dynamic CL
DragonTT MP1 Dynamic CL 5 Bilder

DragonTT MP1 Dynamic CL

Dreirädriges Fahrzeug mit Dach

Der DragonTT MP1 Dynamic CL ist ein überdachtes Dreirad aus Spanien auf Basis des Piaggio MP3. Gefahren werden darf es mit dem Autoführerschein.

Auf den ersten Blick weiß mancher Beobachter wahrscheinlich nicht genau, was er von dem hier vorgestellten Fahrzeug halten soll. In mancherlei Hinsicht erinnert der sogenannte DragonTT MP1 Dynamic CL an den C1 von BMW, nur mit drei Rädern. Allerdings wirkt das Dreirad aufgrund der größeren Verkleidung noch einmal deutlich wuchtiger. Wie im Vorspann erwähnt, basiert das Dreirad dabei auf dem Piaggio MP3. So sollen der Antrieb und das Lenksystem vom italienischen Fahrzeug stammen. Laut DragonTT wurde dafür der Rahmen und die gesamte Geometrie des MP1 Dynamic CL entscheidend verändert. So soll laut Herstellerangaben auch die Gewichtsverteilung auf die Achsen anders als beim Piaggio-Fahrzeug ausfallen. Käufer können übrigens auswählen, welcher Motor zum Einsatz kommt. Zur Auswahl stehen der 350er-Antrieb mit 30 PS und 29 Nm oder der 500er-Motor mit 44 PS und 45 Nm. Mit der stärkeren Motorisierung sollen Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h möglich sein, wodurch auch Fahrten auf der Autobahn möglich sind.

Modularer Fahrzeugaufbau

Das Chassis wurde nach Herstellerangaben mit einer neuen Karosserie ergänzt. Aufgrund der Bauart des Fahrzeugs, welches derzeit übrigens in einer Kleinserie produziert wird, ergeben sich somit freilich einige Vor-, aber auch diverse Nachteile. Zweifelsohne sind Piloten im Falle eines Sturzes aufgrund der Außenschale besser geschützt. Auch der Wind- und Wetterschutz stellt bei schlechten Außenbedingungen einen deutlichen Mehrwert dar. Für klare Sicht bei Regen sorgen entsprechend Scheibenwischer, wie man sie aus Autos kennt. Das Dach lässt sich nach oben aufklappen, sodass der Fahrer in das Fahrzeug klettern kann. Der Mechanismus erinnert dabei mit viel Vorstellungskraft an Flügeltüren aus edlen Sportwagen.

Einige Bauteile lassen sich auch abmontieren. Beispielsweise können die Seitenscheiben entfernt werden, was an heißen Sommertagen für ordentlich Durchzug sorgt. Hinter dem Piloten sollen 70 Liter Stauraum zur Verfügung stehen. Auch ein Soziusbetrieb ist möglich, wobei es für den Beifahrer ziemlich eng zugeht. Aufgrund der dreirädrigen Bauart mit entsprechender Spurbreite kann das Fahrzeug außerdem auch von Besitzern des Autoführerscheins gesteuert werden.

DragonTT MP1 Dynamic CL
Für den Sozius dürfte es platztechnisch eher eng werden.

Die Baubreite wird aber auch zum Nachteil: Schon bei der Betrachtung der Bilder fällt die breite Bauform des Fahrzeugs auf – einfaches Durchschlängeln im urbanen Verkehr dürfte damit kaum möglich sein. Auch in Sachen Agilität und Wendigkeit ist der DragonTT MP1 Dynamic CL mit seinem erhöhten Schwerpunkt nicht mit anderen Dreirädern zu vergleichen. Bei den technischen Daten hält sich der Hersteller ansonsten größtenteils bedeckt. Zudem hat es auch der Preis durchaus in sich. Etwas mehr als 18.000 Euro würde das Dreirad kosten, wenn man Mehrwertsteuern & Co. hinzurechnet. Dazu kommen noch Lieferkosten, da dass Fahrzeug aus Spanien angeliefert werden muss. Der Aufbau eines europaweiten Vertriebsnetzes ist noch in Vorbereitung.

Umfrage

564 Mal abgestimmt
Völliger Quatsch oder tolle Idee? Wie findet ihr das Konzept des Dreirads von DragonTT?
Hat Potential!
Keine gute Idee ...

Fazit

Das Konzept des DragonTT MP1 Dynamic CL könnte für Besitzer des Autoführerscheins durchaus interessant sein. Vor allem der bessere Schutz sorgt für einen echten Mehrwert. Allerdings ist das Fahrzeug kein Schnäppchen – und an einigen Stellen wirkt das Dreirad nicht ganz zu Ende gedacht.