KTM RC 1290 Umbau Daan (@Daan99999)
KTM RC 1290 Umbau
KTM RC 1290 Umbau
KTM RC 1290 Umbau
KTM RC 1290 Umbau 16 Bilder

KTM RC 1290

Niederländer baut Super-Superbike

KTM selbst hat 2018 das RC8 Superbike eingestellt, daher hat sich der Niederländer Daan @daan99999 selbst eine neue RC8 mit dem Motor der 1290 Super Duke gebaut.

Der Niederländer Daan (@Daan99999) steht ganz offensichtlich auf Modelle aus dem Hause KTM, wie seinem Instagram-Account unschwer zu entnehmen ist. Doch nicht immer scheint ihm das zu genügen, was die Österreicher in Serie liefern, oder eben auch nicht mehr.

Kein KTM-Superbike mehr

Gemeint ist damit das erste und einzige KTM-Superbike, die 1190 RC8, die von 2008 bis 2015 gefertigt wurde. Der eigens dafür entwickelte RC8-V2 leistet aus 1.148 cm³ zunächst 155 PS und 120 Nm Drehmoment. In der später nachgeschobenen R-Variante stieg der Hubraum auf 1.195 cm³, die Leistung legte auf bis zu 175 PS und 123 Nm zu. In einer Track-Variante waren sogar 180 PS abrufbar. Nach nur einer Modellgeneration legte KTM dann aber das Thema Straßen-Superbike wieder zu den Akten.

Volles Elektronikpaket adaptiert

Damit wollte sich Daan aber nicht abfinden. In Eigenregie vermählte er in einer 16 Monate dauernden eine alte RC8 mit dem Motor aus einer 2018er Super Duke R. Sogar deren komplettes Elektronikpaket wanderte in das neue Superbike. Damit verfügt die KTM RC 1290 über Ride-by-wire, Kurven-ABS, Tempomat, Traktionskontrolle, Quickshifter mit Blipper-Funktion, Reifendruckkontrollsystem, Launch Control sowie einen etwas hemdsärmeliger regelnden Track-Modus. Allein die dazu notwendige Softwareanpassung benötigte unendlich viel Zeit und Hirmschmalz. Daan möchte das ganze Paket natürlich noch zulassungsfähig hinbekommen.

Rahmen angepasst, Einarmschwinge eingepasst

Natürlich war es mit dem Umhängen des neuen V2 ins alte Fahrwerk nicht getan. Da der Zweizylinder der Super Duke mächtiger ausfällt als der alte RC8-Motor, mussten neue Halteplatten angefertigt und auch Änderungen am Rahmen gemacht werden. Ergänzend wurde noch die leckere Einarmschwinge der Super Duke adaptiert. Ebenso deren 48er-USD-Gabel mit neu gefertigten Gabelbrücken, deren Räder und die vordere Bremsanlage. Teile der hinteren Bremsanlage steuert eine Ducati Monster 696 bei. Darüber hinaus wanderten noch Parts von verschiedenen anderen KTM's an die RC 1290. Selbst der Doppel-LED-Scheinwerfer der Super Duke wurde in die Verkleidung eingepasst.

Unter dem Strich kommt die von Daan aufgebaute KTM RC 1290 auf eine Leistung von 177 PS und ein maximales Drehmoment von 141 Nm. Ob das den Aufwand wert ist, kann nur Daan selbst bewerten.

KTM 1190 RC8
Artikel 0 Tests 0 Modelljahre 0 Marktangebote 0
Alles über KTM 1190 RC8