Themenspecial
Alles über BMW Motorrad

BMW F 900 R Cup in Großbritannien

BMW F 900 R Cup in UK Inselpokal für den Bayern-Roadster

Für 2023 plant BMW einen neuen Marken-Cup, diesmal mit der F 900 R. Allerdings nur in Großbritannien, im Rahmenprogramm der Britischen Superbike-Meisterschaft.

BMW F 900 R Cup in UK BMW
BMW F 900 R Cup in UK
BMW F 900 R Cup in UK
BMW F 900 R Cup in UK
BMW F 900 R Cup in UK 5 Bilder

Bis zu 40 Startplätze sind für den neuen Marken-Cup von BMW vorgesehen. Acht Renntermine mit jeweils zwei Rennen werden für die Rennsaison 2023 geplant, alle sollen im Rahmenprogramm der Britischen Superbike-Meisterschaft (BSB) stattfinden – also ausschließlich auf britischen Rennstrecken. Anmeldungen werden bereits von BMW Motorrad UK entgegengenommen.

BMW F 900 R als Cup-Racer

Gefahren werden soll dieser neue BMW-Cup auf einheitlichen F 900 R, deren Reihenzweizylindermotor unverändert bleiben soll. Immerhin 105 PS Spitzenleistung werden also jedem Cup-Racer zur Verfügung stehen. Gekauft werden können die Cup-Bikes bei allen BMW Motorrad-Vertragshändlern im Vereinigten Königreich (UK). Inklusive ist das einheitlich vorgegebene Racing-Kit, das diese Komponenten umfasst: Quickshifter, Abgasanlage von Arrow, Federbein und Gabelinnereien von K-Tech sowie nach hinten gelegte Fußrasten und diverse Verkleidungsteile. Außerdem werden den Cup-Fahrern für jedes Rennwochenende zwei Sätze Pirelli-Reifen zur Verfügung stehen, Diablo Supercorsa SC und Diablo Rain, je nach Wetterlage.

BMW Modelljahr 2023
Motorräder

Die Cup-Konditionen

Komplett mit dem Racing-Kit werden die BMW F 900 R für den Cup jeweils 11.000 Britische Pfund (zirka 13.000 Euro) kosten. Jedes Team darf entscheiden, ob das Racing-Kit beim BMW-Händler, von Kooperationspartner Fortis Racing oder von eigenen Rennmechanikern montiert wird. Bei den Rennen vor Ort wird Fortis Racing mit Mechanikern und mit Ersatzteilen unterstützen. Von den Fahrern wird mindestens eine Rennlizenz der Kategorie Clubman ACU erwartet.

Umfrage

5639 Mal abgestimmt
Kann Rennsport überhaupt nachhaltig im Sinne der Umwelt sein?
Ja, es kommt wie bei aller Nachhaltigkeit auf das Verhalten des Einzelnen an.
Nein, das Ziel der schnellste zu sein kann die Umwelt nicht schonen.

Fazit

Wieder ein Marken-Cup von und mit BMW. Diesmal volksnah mit dem Mittelklasse-Roadster F 900 R. Allerdings ist dieser Cup bisher ausschließlich für Großbritannien geplant, ähnliche Pläne für Deutschland gibt es derzeit nicht.

Zur Startseite
BMW F 900 R
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über BMW F 900 R
Mehr zum Thema BMW-Spezial
BMW GS Dreirad für Kinder
Zubehör
Kingston Custom BMW R nineT
Modern Classic
Supersportler
BMW ESA Fahrwerk
Technologie & Zukunft
Mehr anzeigen