Rennkalender IDM 2019

Offizielle Termine bekannt gegeben

Foto: Toni Börner

Der Rennkalender für die IDM 2019 ist veröffentlicht worden!

Spannende Rennen, attraktive Schauplätze, im Durchschnitt zehn Prozent mehr Zuschauer als im vergangenen Jahr und vor allem ein starkes Team im Hintergrund sind die Basis für den Fortbestand der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) im Jahr 2019. Mit der Motor Presse Stuttgart als Promoter hat Deutschlands höchste Serie im Motorradstraßenrennsport Rückenwind bekommen und ist zurück auf Erfolgskurs.

Ohne finanzielle Unterstützung dreht sich jedoch kein Rad. Die sechs IDM-Poolpartner BMW, Honda, Kawasaki, KTM, Suzuki und Yamaha bleiben ebenso an Bord wie die starken IDM-Sponsoren und bilden das Rückgrat der Serie. Pirelli bleibt exklusiver Reifenausrüster der Serie und wird für alle IDM-Soloklassen 2019 neue Reifentypen liefern.  

Zum ersten Mal seit langer Zeit stehen die Veranstaltungstermine für die kommende Saison bereits beim aktuellen Finale fest. „Damit geben wir allen Teams und Sponsoren Planungssicherheit“, sagt Matthias Schröter, der das MOTORRAD ACTION TEAM leitet, das in der Motor Presse Stuttgart hausintern für die Organisation und Ausführung der IDM verantwortlich ist. „Gleichzeitig ist damit die Grundlage geschaffen, so früh wie möglich weitere Interessenten für eine Teilnahme auf und neben den Strecken zu gewinnen.“

Die neue Saison wird vom 17. bis 19. Mai 2019 auf dem Lausitzring eröffnet. Das Finale wird vom 27. bis 29. September 2019 traditionell auf dem Hockenheimring ausgetragen.  Weitere Stationen sind die Motorsport Arena Oschersleben, der Circuit Zolder, das Autodrom Most, der Nürburgring, das Schleizer Dreieck sowie der TT Circuit Assen.  

IDM-Termine 2019:

  • Lausitzring 17.-19.05.2019
  • Speedweek Oschersleben 06.-09.06.2019
  • Zolder (B) 21.-23.06.2019
  • Schleiz 26.-28.07.2019
  • Most (CZ) 09.-11.08.2019
  • Assen (NL) 06.-08.09.2019
  • Hockenheim 27.-29.09.2019
Zur Startseite
Supersportler MV Agusta F3XX Rennstreckenmotorrad MV Agusta F3XX Reparto Corse Limited Edition Mit 160 PS und 145 kg für die Rennstrecke MV Agusta Superveloce 800 Kleiner Supersportler kommt 2020
1000PS
Fahrpraxis Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland