Indian Flat Track Serie 2020 Indian/Tom Bing

Indian Flat Track Serie

Europa-Rennserie mit vier Läufen

Indian startet 2020 in Europa eine Flat Track-Rennserie. Gefahren werden vier Läufe in den Niederlanden, Deutschland, Spanien und Großbritannien.

Nach einem Versuchsballon im Jahr 2019 hat der US-Motorradhersteller Indian eine Flat Track-Rennserie für Europa für das Jahr 2020 angekündigt.

Gefahren werden insgesamt vier Events. Los geht es vom 2. bis 3. Mai in den Niederlanden. Die zweite Runde steigt vom 6. bis 7. Juni in Großbritannien. Am 13. Juni findet dann im spanischen San Sebastian der dritte Lauf statt. Das Finale steigt dann vom 18. bis 20. September in Deutschland beim Krowdrace in Parchim. Von vier Runden zählen die drei besten Ergebnisse. Die Teilnahme an der Serie ist kostenlos.

Indian Flat Track Serie 2020
Indian/Tom Bing

Gestartet wird in drei Klassen. Das Angebot reicht von den donnernden 750-cm³-Mehrzylinder-Hooligan-Maschinen, die auf Straßen-Motorrädern wie der Indian FTR 1200 und der Scout basieren, über die wachsende „Vintage-Klasse“ vor 1975 bis hin zur offenen Pro-Klasse, die von leichten DTX-Maschinen dominiert wird. Alle Klassen sollen sowohl für Einsteiger als auch für Pro-Fahrer geeignet sein. Die Rennstrecken sind für gemischte Fähigkeiten ausgelegt, darunter schnelle ½-Meilen, enge Kurzstrecken und eine TT.

Zusätzlich zu den lokalen Preisgeldern winken den Siegern Prämen von 150 bis 200 Euro. Die Anmeldelisten werden noch im Januar geöffnet und erst kurz vor dem ersten Rennen im Mai geschlossen.

Sport & Szene Motorsport Team PS Flat Track Racing PS war mit Ducati beim Krowdrace am Start

Das Team PS war auf Ducati Scrambler beim Krodrace am Start. Stunt-Profi...

Indian
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Indian