Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Yamaha Tracer 9 GT: Radar für 2023

Yamaha Tracer 9 GT (2023) bekommt Radar Abstandstempomat für den Triple-Tourer

Yamaha rüstet seinen aktuellen Top-Tourer Tracer 9 GT wohl zu nächsten Modellpflege (2023) mit einem Radarsystem aus.

Yamaha Tracer 9 GT Radar 2023 SB Medien
Yamaha Tracer 9 GT Radar 2023
Yamaha Tracer 9 GT Radar 2023
Yamaha Tracer 9 GT Radar 2023
Yamaha Tracer 9 GT Radar 2023 6 Bilder

Optisch wie technisch bringt Yamaha seinen Top-Tourer Tracer 9 GT kaum verändert ins neue Modelljahr 2023. Doch das, was sich ändert, ist ein Paukenschlag: Yamaha reicht die Radartechnik in die gehobene Mittelklasse durch. Bisher waren Abstandstempomat und Totwinkel-Warner den Top Gunnern nahe und jenseits der 20.000 Euro vorbehalten, die Yamaha gibt es derzeit für unter 15.000 Euro. MOTORRAD erwischte die Radar-Tracer auf schwäbischen Straßen, was einen Hinweis auf den Hersteller des Systems gibt.

Radar für die Tracer 9 GT

Auf den ersten Blick wirkt das Motorrad wie eine aktuelle Tracer 9 GT. Erst bei genauerem Hinsehen entdecken die Augen einen kleinen schwarzen Kasten zwischen den beiden Verkleidungsschwüngen der Yamaha. Die aktuelle Tracer hat hier einen Freiraum vor der unteren Gabelbrücke. Und mit der unlackierten, flachen Oberfläche ist sehr klar: Das ist ein Radaremitter für einen Abstandstempomaten. Damit kann, wie in den Top-Modellen von KTM, Ducati und BMW, der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug eingestellt werden und das System hält den Abstand über das Regeln des Drehmoments und mit automatischem Bremsen bis kurz vor dem Stillstand. Aus eigener Erfahrung: Das System von Bosch funktioniert immer wieder überraschend gut. Jedoch: Neu an den Bildern der Tracer ist, dass der Emitter unter der Verkleidung sitzt. Bisher hatte er keine Abdeckung.

Yamaha Tracer 900 GT Modelljahr 2024
Tourer

Radar nur vorn

Zunächst lässt die etwas wuchtiger wirkende Verkleidung um das Rücklicht einen Totwinkel-Warner vermuten. Doch mindestens zwei Dinge sprechen dagegen: Zunächst sitzen die Koffer recht weit hinten, was den Radaremitter im Heck stören dürfte. Außerdem findet sich in den verwendeten Spiegeln kein Hinweis auf eine Warnleuchte, die ein Objekt im toten Winkel anzeigen würde. Sprich: Wenn die Tracer 9 GT 2023 mit Radar kommt, dann nur nach vorn.

Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022
Tourer

Neues Cockpit

Trotz aller Qualitäten der aktuellen Tracer 9 GT: das geteilte Cockpit ist weder technisch noch optisch ein Glanzstück. Im Erlkönig ist klar ein komplett neues, sehr großes Display zu erkennen. Das ist im Falle des Abstandstempomats auch dringend nötig, um die neue Funktion steuern zu können.

Fazit

Yamaha reicht die Radartechnik in die gehobene Mittelklasse durch und rüstet seinen aktuellen Top-Tourer mit einem Abstandtempomaten aus. Darauf weisen exklusive Erlkönig-Bilder von MOTORRAD hin. Die Tracer 9 GT Aras könnte schon 2023 kommen.

Zur Startseite
Yamaha Tracer 900
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha Tracer 900
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Royal Enfield Hunter 350 Fahrbericht
Modern Classic
Kawasaki Z 900 2023
Motorräder
Royal Enfield Hunter 350
Modern Classic
Honda Hawk 11
Modern Classic
Mehr anzeigen