Bandit9 Motors
15 Bilder

Bandit9Motors L Concept (2018)

125er im Star Trek-Look

Die US-Motorradmanufaktur hat mit der L Concept ein neues Bike aufgelegt. Den Motor liefert eine 125er Honda, das Design zitiert das Raumschiff Enterprise.

Das L Concept von Bandit9 Motors ist alles andere als ein gewöhnliches Motorrad. Seine Macher bezeichnen es als Science Fiction-Meisterstück. Bereits das Grundkonzept fällt aus dem sprichwörtlichen Rahmen, denn das L Concept setzt auf ein Monocoque aus poliertem Edelstahl, das Tank, Sitzbank, Rahmen und Motorgehäuse quasi in einem Stück abbildet. Dessen Design erinnert deutlich an die U.S.S. Enterprise aus Star Trek.

Auf dem Grundkörper findet sich lediglich ein kleines Sitzbrötchen, die Telegabel setzt auf außenliegende Federn und der Lenker ist extrem stark nach hinten und oben gekröpft. Offene Züge, Bedienelemente, Anzeigen und Leitungen sind quasi nicht zu sehen. Das Hinterrad stützt sich über zwei liegende Federbeine am Monocoque ab, die Schwinge wurde im Stil einer Telegabel gestaltet.

U.S.S. Enterprise mit Honda-Motor

Befeuert wird das L Concept von einem 125er-Einzylinder-Viertaktmotor aus dem Honda-Regal. Die Gemischaufbereitung übernimmt ein klassischer Mikuni-Vergaser. Geschaltet wird per Viergang-Getriebe, gestartet elektrisch. Den Endantrieb übernimmt eine klassische Kette.

Bandit9 Motors
Hinter diesem Turbinen-Look verbirgt sich der Honda-Einzylinder.

Zu sehen ist vom Motor nichts, denn der versteckt sich in einem Turbinengehäuse aus poliertem Aluminium, aus dem unten ganz verschämt der Auspuffendtopf lugt. Und wenn die L Concept mit bis zu 110 km/h ihre Bahn zieht, dann mimt die LED-Rückleuchteneinheit einen Warp-Antrieb. An der Front setzt Bandit9 auf einen stylischen LED-Scheinwerfer.

Den Fahrbahnkontakt sichern 21 Zoll große Drahtspeichenräder, verzögert wird mit Scheibenbremsen vorne und hinten. Alle Trekkies, die jetzt Lust auf das L Concept bekommen haben, sollten sich sputen. Von den geplanten 9 Modellen des L Concept sind nur noch drei Exemplare verfügbar. Der Preis von 10.950 Dollar beinhaltet dafür die Lieferung bis vor die Haustür.

Zur Startseite
Motorräder Motorräder BMW G 310 R Dauertest Mona Pekarek Motor gerichtet, Test geht weiter BMW G 310 R im 50.000 Kilometer-Dauertest

BMW G 310 R im 50.000 Kilometer-Dauertest

Mehr zum Thema 125er
Mutt Mastiff 125
Modern Classic
Yamaha YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition
Supersportler
Modern Classic
Motorräder