Honda-Custombikes beim Wheels&Waves in Biarritz
Umbauten von Honda MSX, Dax, Monkey 125

Alljährlich zeigt Honda beim Wheels&Waves in Biarritz neue Custombikes aktueller Modelle. 2023 waren Dax, Monkey und MSX dran.

Honda Wheels&Waves 2023 Monkey, MSX, Dax 125
Foto: Honda Europe
In diesem Artikel:
  • Honda MSX 125 "Hold On!"
  • Honda Dax 125 "Driving me mad"
  • Honda Monkey 125 "Monkey X Business"
  • Honda Dax 125 "Furiosa"
  • Honda Monkey 125 "Tokyo"
  • Honda MSX "Let's Grom"
  • Honda Monkey "Manjushage"
  • Fazit

Dieses Jahr bringt Honda Europe 7 Custombikes nach Biarritz. Nach der CB 1000 R, CB 640 R und der 500er-Rebel stehen 2023 die drei 125er-Modelle MSX, Dax und Monkey auf der Bühne in Südfrankreich. Umgebaut, umgestaltet und angepasst von Customizern aus ganz Europa. Turbo, Langabel, Rost und Gummibärchen-Lackierung – alles dabei.

Honda MSX 125 "Hold On!"

Matt B und Guy Willison zeigen einen Extremumbau einer MSX 125, international als Grom bekannt. Matt B als bekannter Designer von Edel-Turnschuhen und Guy als Customizer verlängern die Schwinge der MSX, platzieren eine Lachgaseinspritzung und laden den Einzylinder per Garret-Turbo auf. Leistung unbekannt.

Unsere Highlights
MSX 125 mit Turbo
Honda Europe
Honda MSX 125 mit Turbo und Nitro-Einspritzung.

Honda Dax 125 "Driving me mad"

Aus der spanischen UFO-Garage findet ein Umbau der Dax 125 den Weg nach Biarritz. Knallbunter Harlekin-Lack und Stollenreifen in Ballonoptik machen aus der Dax mehr Kunstwerk als Fahrzeug. Das Design gestaltete Valeria Palmeiro, die schon Art Directorin bei Chanel, Netflix, Prada und Dior war. Technisch ändert die Dax sich, bis auf die Reifen, nicht.

Dax 125 Driving me Mad
Honda Europe
Honda Dax 125 von UFO Garage

Honda Monkey 125 "Monkey X Business"

Boicut aus Wien baut zusammen mit Titan Motorcycles eine Monkey komplett um. Mit Langgabel, Ape(Affen)-Hanger, Fishtail-Endtopf und Sissy-Bar wird die Monkey zum Chopper der 1970er-Jahre.

Monkey Chopper X Business
Honda Europe
Langgabel Monkey von Boicut und Titan Motorcycles aus Österreich.

Honda Dax 125 "Furiosa"

Im Stile von Mad Max und Tank Girl gestaltete die Wheels-Garage aus Lissabon eine Dax 125 um. Archaischer Stil mit Rostlack, Grafitti, Gang-Zeichen, verbrannter Sitzbank und "improvisierten" Anbauteilen. Endzeitstimmung mit kleinen Stollenreifen.

Honda Dax Furiosa
Honda Europe
Honda Dax 125 Furiosa.

Honda Monkey 125 "Tokyo"

Der Künstler Grems und der Customizer George Woodman treiben es bunt mit der Monkey. Nahezu alle Teile sind neu lackiert und mit Pop-Art im japanischen Stil verziert. Technisch steht die Honda mit einer beschnabelten Lampenmaske und Doppelendrohr recht serienmäßig da.

Monkey Tokyo
Honda Europe
Honda Monkey 125 Tokyo.

Honda MSX "Let's Grom"

Zusammen mit Ex-IDM-Fahrer Alex Polita zeigt der italienische Customizer Franceso Marchesani eine MSX 125. International ist dieses Modell eher unter Grom bekannt und bekam eine neue Lackierung mit einem großen Graffiti. Interessant: der zur Tanklackierung passende Schriftzug auf der Sitzbank.

MSX 125 Let's Grom
Honda Europe
Honda MSX 125 Let's Grom.

Honda Monkey "Manjushage"

Aus Deutschland kommt der Café Racer auf Basis einer Monkey 125. Gestaltet von Lanaarts23, umgebaut im Frankfurter Honda Center von Maximilian Zech. Neue Sitzbank, Endtopf, Dämpfer und Lenker ergänzen das namengebende japanische Spinnenlinien-Motiv "Manjushage".

Monkey 125 Café Racer Manjushage
Honda Europe
Honda Monkey 125 Manjushage.
Umfrage
Kennt ihr jemanden, der sich Dank der B196-Regelung eine 125er zugelegt hat?
35562 Mal abgestimmt
Ja klar, ich selbst!
Ja, ich kenne jemanden, der diese Möglichkeit genutzt hat.
Nein, mir ist niemand bekannt.

Fazit

Honda zeigt dieses Jahr 7 Custombikes auf dem Wheels&Waves in Biarritz auf Basis der drei 125er-Modelle Monkey, Dax und MSX. Aus ganz Europa kommen die Umbauten von Customizern, Künstlern und sogar dem Honda Center in Frankfurt.

Die aktuelle Ausgabe
MOTORRAD 20 / 2023

Erscheinungsdatum 15.09.2023