BMW Zubehör-Fußrasten Rückruf BMW Motorrad

BMW ruft Zubehör-Fußrasten zurück

BMW ruft Zubehör-Fußrasten zurück Mögliche Risse in gefrästen GS-Rasten

Im Zubehörprogramm bot BMW Motorrad gefräste Fußrasten für GS-Modelle an. Diese können Risse bekommen und werden deshalb nun getauscht.

Zubehörrasten wurden für die Modelle R 1200/1250 GS, R 1200/1250 GS Adventure, F 750 GS, F 850 GS und F 850 GS Adventure angeboten.

Durch Spannungskorrosionen an den Schraubbolzen kann es bei bestimmten Fußrasten aus dem BMW-Zubehörprogramm zu Rissen an den Teilen kommen.

Deshalb tauscht BMW bei diesem weltweiten Rückruf bei allen betroffenen Maschinen kostenlos die Fußrasten. Die neuen Fußrasten kommen mit einer geänderten Materialzusammensetzung. Betroffen sein können die Rasten mit folgenden Teilenummern:

  • 77 25 2 452 958 Fußraste verstellbar links Schwarz
  • 77 25 2 452 960 Fußraste verstellbar rechts Schwarz
  • 77 25 2 465 256 Satz Fußrasten verstellbar Schwarz

Betroffene Kunden werden gebeten, sich bei einem autorisierten BMW Motorrad-Händler zu melden um den Rasten-Tausch an ihrem Motorrad vornehmen zu lassen. In Fällen, bei denen kein Tausch vorgenommen werden kann, bietet BMW die Rückrüstung auf Serienumfang und Erstattung des Kaufpreises in Form eines Gutscheins an.

BMW
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über BMW
Mehr zum Thema Rückruf
Zero Leser Test Ride 2020
Verkehr & Wirtschaft
KTM- und Husqvarna-Rückruf 2021
Motorräder
Benelli TRK 502 Modelljahr 2021
Motorräder
Ducati Hypermotard 950
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen