Pirelli Angel GT 2. Hersteller.

Pirelli Angel GT 2

Tourenreifen ausprobiert

Über viele Jahre war der Angel GT der italienischen Reifenmarke Pirelli eine feste Instanz in unseren Tests. Wie schlägt sich sein Nachfolger im ersten Test?

Das Vorgängermodell überzeugte, weil er auch auf leistungsstarken Bikes mit toller Sportlichkeit glänzte, bei Nässe beeindruckte und sich auf den Verschleißmessfahrten als solider Dauerläufer erwies. Trotz Senior-Status konnte er im letzten Jahr beim großen Reifen-Mastertest auf der BMW R 1200 RS noch den Testsieg einfahren (punktgleich mit dem damals neu eingeführten Dunlop Roadsmart III). Damit tritt nun der komplett überarbeitete Nachfolger Angel GT II ein schweres Erbe an.

Tourenreifen komplett neu konstruiert

Bis auf das markante Profildesign mit den „Engelsflügeln“ ist der in Deutschland gefertigte Tourenreifen komplett neu konstruiert, wobei man vor allem auf eine größere Reifenaufstandsfläche („Latsch“) in Schräglage geachtet haben will (plus 3,5 Prozent). Auffällig sind außerdem die zwei Längsrillen, die Pirelli aus der hauseigenen Rennreifen-Entwicklung abgeleitet hat. Die Intermediate-Gummis der Superbike-WM sind ähnlich aufgebaut, beim Angel GT II will man so das Aquaplaning weiter reduzieren sowie Eigendämpfung und Bremsleistung verbessern.

Pirelli Angel GT 2.
Hersteller.
Der Pirelli Angel GT 2 wird in Deutschland gefertigt.

Bei einem ausführlichen Fahrtest auf Sizilien konnte zwar vieles, bei 35 Grad Celsius aber nicht das Nass- und Kaltverhalten getestet werden. Beeindruckend war, mit welch klarem Feedback unterschiedliche Sport-/Tourenbikes (u. a. KTM 1290 Super Duke, GT, BMW S 1000 XR, Kawasaki Versys 1000) über kleine kurvige, aber auch schnelle Pisten gescheucht werden konnten. In Sachen Agilität legt das neue Gummi im Vergleich zum Vorgänger noch eine Schippe drauf. Selbst extreme Untergründe – nahezu hochglanzpoliertes Kopfsteinpflaster zur Ätna-Auffahrt – ließen sich mit dem Angel GT II äußerst gelassen befahren. Über 800 Freigaben sind bereits vorhanden.

Positiv aufgefallen: Klare Rückmeldung, sehr handlich und agil

Negativ aufgefallen: Im Vorab-Test nichts negativ aufgefallen

Alle Dimensionen und Freigaben: www.pirelli.de/moto

Fazit

Im ersten Vorab-Test konnte der neue Pirelli Angel GT 2 bereits erste Pluspunkte sammeln. Die klare Rückmeldung und das handliche und agile Fahrverhalten haben einen guten Eindruck hinterlassen. Wie gut der neue Pirelli aber wirklich ist, wird unser großer Reifentest zeigen.

Zubehör Reifen Tourenreifen-Test 120/70 ZR 17 und 180/55 ZR 17 Nässetest, Verschleiß und Landstraße

Für den Tourenreifen-Test 2018 gilt: eine Saison im Zeitraffer abspulen,...

Pirelli
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Pirelli
Lesen Sie auch
Reifen