Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test Yvonne Hertler
Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test 25 Bilder

Reisetaschen für Motorradausrüstung im Test

Reisetaschen für Motorradausrüstung im Test Für Helm, Stiefel, Kombi und Kulturbeutel

Renntraining im Süden? Himalaja auf einer Miet-Enfield? Enduro-Wochenende in Frankreich? Viele Gelegenheiten, die den Transport der Motorradausrüstung am Körper vorübergehend nicht erlauben. Auto, Bahn und Flugzeug setzen weitere Limits. Wir testen zehn Lösungsvorschläge für alle Fälle.

Sie wollen eine Empfehlung? Davon haben wir ganz viele! Der teilweise sehr geringe Punkteabstand (im Detail im Pdf zum Download, s. o.) zeigt das hohe Niveau der Taschen. Überraschend vielseitig zeigen sich die aus dem Offroadsport kommenden Taschen von Fox und Thor. Wer mit dem Sporttaschenlook fremdelt, greift zur Ogio im Ducati-Dress. Sie kombiniert hohe Funktionalität mit edler Anmutung. Auch das breite Mittelfeld bietet gute Taschen, die jedoch unterschiedliche Schwerpunkte setzen. Wer auf Stabilität, das siebte Ersatz-T-Shirt und hohe Terminal-Tauglichkeit verzichten kann, findet auch im unteren Tabellendrittel taugliche Reisebegleiter.

Kompletten Artikel kaufen
Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
Reisetaschen für Motorradausrüstung im Test Für Helm, Stiefel, Kombi und Kulturbeutel
Sie erhalten den kompletten Artikel (6 Seiten) als PDF

Acerbis X-Moto Bag

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
Acerbis X-Moto Bag
  • Preis: 179,95 Euro
  • Farben: Orange, Blau, Rot, Schwarz/Grau
  • Maße: 96 x 46 x 43 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 6 kg
  • Fassungsvermögen: 190 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: China
  • Besonders geeignet für: Cross, Racing, Urlaub

 viele kleine Fächer, viel Fassungsvermögen, Adressschild, abschließbarer Reißverschluss, ausziehbare Matte zum Umziehen, günstiger Preis, Außenfach, Volumen anpassbar, Lüftungsöffnung

 neigt zum Umfallen, teilweise sehr einfach wirkende Materialien

Fazit: Der klare Offroad-Fokus ist kein Nachteil, die Acerbis-Tasche bietet ein großes Volumen und viele Fächer zu einem relativ günstigen Preis. Der Umfallneigung kann mit passender Beladung etwas entgegengewirkt werden.

MOTORRAD-Urteil: gut

Angebote
Acerbis Werkstatt-Teppich Moto Carpet Black/Yellow, 200 x 100 cm
Acerbis Werkstatt-Teppich Moto Carpet Black/Yellow, 200 x 100 cm
69,95 € zzgl. 3,95 € Versand
Acerbis X-Moto Reisetasche, blau
Acerbis X-Moto Reisetasche, blau
125,95 € inkl. Versand

Alpinestars Komodo Travel Bag

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
Alpinestars Komodo Travel Bag
  • Preis: 239,95 Euro
  • Farben: Schwarz/Grau/Weiß, Schwarz/Grau/Neon­gelb, Schwarz/Blau/Rot/Neongelb
  • Maße: 94 x 45 x 40 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 6 kg
  • Fassungsvermögen: 150 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: China
  • Besonders geeignet für: Cross, Racing, Urlaub

 gute und anpassbare Unterteilung mit Stiefelfach und Beutel, Lüftungsöffnungen, viel Fassungsvermögen, sehr stabiler Boden, abschließbarer Reißverschluss, entnehmbare Plane zum Schutz beim Umziehen, Außenfach, Tragegurte

 neigt zum Umfallen, nicht anpassbares Volumen

Fazit: Mit der Komodo-Tasche bietet Alpinestars einen tollen und robusten Allrounder, der sich vielfach anpassen lässt und viel Gepäck schluckt. Je nach Beladung neigt sie zum Kippen. Die gute Verarbeitung hat aber ihren Preis.

MOTORRAD-Urteil: gut

Bering 150 L

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
  • Preis: 169,90 Euro
  • Farben: Schwarz/Weiß
  • Maße: 85 x 44,5 x 49 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 6 kg
  • Fassungsvermögen: 150 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: k. A.
  • Besonders geeignet für: Racing, Urlaub

 große Tasche mit sehr viel Platz, Netzfach im Deckel, abschließbarer Reißverschluss, stabiler Stand, günstiger Preis, gute Verarbeitung, sehr einfach zu beladen

 ausladende und nicht anpassbare Form, unergonomisch im Handling, keine Außentasche, keine Unterteilung, keine Extras

Fazit: Fast schon ein "Tiny House". Die Bering-Tasche­ bietet in einem großen Fach Platz für fast alles. Auf Innentaschen, verstellbare Einteiler oder sonstige Extras müssen Käufer verzichten, auf solide Verarbeitung nicht.

MOTORRAD-Urteil: gut

BMW Motorrad Giant Bag

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
BMW Motorrad Giant Bag
  • Preis: 250 Euro, mit Aufdruck 290 Euro
  • Farben: Blau/Weiß/Rot, Schwarz/Grau mit Druck
  • Maße: 82 x 44 x 35 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 4 kg
  • Fassungsvermögen: 90 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: Vietnam
  • Besonders geeignet für: Racing, Urlaub

 praktisches Format, robust und wertig wirkende Verarbeitung, abschließbarer Reißverschluss, Außenfach, Volumen etwas anpassbar, entnehmbarer Beutel, Netzfach im Deckel, leicht, einfach zu beladen

 kaum Platz für Zusatzgepäck, mit Aufdruck sehr teuer

Fazit: Die BMW-Tasche bietet weniger Platz als der Name vermuten lässt. Das Zusatz-Testgepäck passte gerade so rein. Dafür ist die Tasche leicht und bietet ein angenehmes Format. Haptik und Verarbeitung sind top. Der Preis nicht.

MOTORRAD-Urteil: gut

Ducati Redline Trolley T1

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
  • Preis: 292 Euro
  • Farben: Schwarz/Rot
  • Maße: 86 x 41,9 x 38,7 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 6 kg
  • Fassungsvermögen: 160,5 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: China
  • Besonders geeignet für: Racing, Urlaub

 praktisches Format, sehr wertig wirkende Verarbeitung, robuster Boden, abschließbarer Reißverschluss, Außenfächer, Volumen etwas anpassbar, viele Innenfächer, einfach zu beladen, sehr laufruhige Rollen

 sehr teuer

Fazit: Die Ogio-Tasche im Ducati-Stil kombiniert ein großes Hauptfach und viele kleine Fächer im Deckel. Trotzdem nicht besonders ausladend. Sehr teuer, aber auch Referenz in Sachen Verarbeitung. Der Tipp für Non-Ducatisti: Ogio 9800.

MOTORRAD-Urteil: gut

Fox Shuttle Roller

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
Fox Shuttle Roller
  • Preis: 250 Euro
  • Farben: Schwarz, Camouflage
  • Maße: 88,9 x 40,6 x 45,7 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 5,9 kg
  • Fassungsvermögen: k. A.
  • Herstellungsland: China
  • Besonders geeignet für: Cross, Racing, Urlaub

 gute Unterteilung mit Stiefelfach und Helmfach, Lüftungsöffnungen, großes Fassungsvermögen, ausziehbare Matte, wertig wirkende Verarbeitung, abschließbarer Reißverschluss, Außenfach, Tragegurte, Adressschild

 ausladende und nicht anpassbare Größe

Fazit: Der unscheinbare Shuttle-Roller von Fox ist ein Multitalent für nahezu jedes Motorrad-Reiseziel. Die Aufteilung in mehrere Fächer lässt sich anpassen und bietet Platz für das komplette Urlaubsgepäck.

MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Angebote
FOX 180 Skew Shuttle Roller Ausrüstungstasche, schwarz-grau
FOX 180 Skew Shuttle Roller Ausrüstungstasche, schwarz-grau
174,99 € inkl. Versand
Fox MX-Tasche Shuttle Roller Black Camo
Fox MX-Tasche Shuttle Roller Black Camo
254,95 € inkl. Versand

Q-Bag Reisetasche Sponsor 120 Liter

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
  • Preis: 129,99 Euro
  • Farben: Schwarz mit Logos
  • Maße: 87 x 47 x 27 bis 40 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Fassungsvermögen: 120 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: China
  • Besonders geeignet für: Racing

 leicht, großes Hauptfach und viele Innentaschen, Adressschild, Volumen etwas anpassbar, angenehme Größe, Tragegurte, abschließbare Reißverschlüsse, Preis

 Teleskopgriff sehr klapprig, teilweise rus­tikal verarbeitet, einfache Materialien, nur wenig Platz für Zusatzgepäck

Fazit: Der Preiskracher von Polo bietet ausreichend Platz für Helm, Anzug und Stiefel. Darüber hinaus kann es eng werden. Die etwas einfachere Verarbeitung ist für diesen Preis in Ordnung, der Werbeaufdruck Geschmackssache.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Angebote
QBag Reisetasche 01 Sponsor 120 Liter Stauraum schwarz schwarz
QBag Reisetasche 01 Sponsor 120 Liter Stauraum schwarz schwarz
129,99 € zzgl. 3,49 € Versand

Racefoxx Mega Racebag

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
Racefoxx Mega Racebag
  • Preis: 149 Euro, mit Aufdruck 159 Euro
  • Farben: Schwarz
  • Maße: 90 x 38 x 35 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Fassungsvermögen: 110 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: China
  • Besonders geeignet für: Racing

 leicht, sehr platzsparendes Format, gro­ßes Hauptfach und viele Innentaschen, Adressschild, Volumen anpassbar, sehr angenehme Größe, abschließbare Reißverschlüsse, Preis, Klettfläche, individuelle Beschriftung bestellbar

 einfache Verarbeitung und Materialien, nur einfacher Griff, keine Tragegurte, kaum Platz für Zusatzgepäck, neigt zum Umfallen

Fazit: Der Racebag macht keine falschen Versprechungen und spricht vor allem Wochenend-Racer an. Innen bietet er gerade so ausreichenden Platz und schöne Details. Verarbeitung und Ergonomie sind jedoch ausbaufähig.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Thor Transit Wheelie Bag

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
  • Preis: 273 Euro
  • Farben: Schwarz/Grau
  • Maße: 94 x 43 x 45 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 7 kg
  • Fassungsvermögen: k. A.
  • Herstellungsland: Vietnam
  • Besonders geeignet für: Cross, Racing, Urlaub

 tolle Verarbeitung und Haptik, belüftetes Helm- und Stiefelfach, sehr robuster Boden, Außenfächer, abschließbare Reißverschlüsse, viele Griffe, Volumen etwas anpassbar, viel Platz

 ausladende Größe, kein Tragegurt

Fazit: Der Transit-Wheelie überzeugt durch seine tolle Haptik und wertig wirkende Verarbeitung. Die sinnvolle Aufteilung bietet viel Platz für die komplette Ausrüstung und mehr. Trotz Offroad-Fokus eine Universalempfehlung.

MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Touratech Duffle RS 110 l

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
mps-Fotostudio
  • Preis: 259,90 Euro
  • Farben: Gelb/Schwarz, Schwarz
  • Maße: 86 x 45 x 33 cm (Herstellerangabe)
  • Gewicht: 2 kg
  • Fassungsvermögen: 110 l (Herstellerangabe)
  • Herstellungsland: Deutschland
  • Besonders geeignet für: Cross, Urlaub

 wasserdicht, sehr gute Verarbeitung, robust, Tragegurte, einfach waschbar, platzsparend einrollbar, abschließbarer Reißverschluss, sehr leicht

 Konzept erschließt sich nicht ganz, für Motorradgepäck fast zu klein, damit kein Platz für Zusatzgepäck, neigt zum Umkippen, nicht ergonomisch auf längeren Fußmärschen

Fazit: Ein Seesack auf Rädern. Touratech bietet Puristen eine top verarbeitete Packtasche. Doch im Vergleich zu anderen Trolleys fällt sie konzeptbedingt etwas ab. Sie schluckt gerade so das Motorradgepäck und bietet keine Extras.

MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Motorrad-Gepäck bei Flugreisen oft Sperrgepäck

Die Motorradausrüstung fällt meist unter Sperrgepäck. Eine einheitliche Definition gibt es nicht, in der Regel handelt es sich jedoch um Gepäck, dessen Summe aus Länge, Breite und Höhe mehr als 158 Zentimeter beträgt. Neben den Maßen zählt auch das Gewicht, in den meisten Fällen liegt die Grenze bei 23 Kilogramm. Ob und wie viel Aufpreis der Transport dann kostet, ist ebenso wenig einheitlich geregelt und liegt meist zwischen 40 und 200 Euro. Die Gepäckabgabe muss zumeist angemeldet werden, das Aufgeben am Check-in-Schalter kostet zusätzlich, falls es überhaupt möglich ist. Rennfahrer, die mit ihren Airbag-Kombis verreisen wollen, müssen sich ebenfalls um notwendige Modalitäten kümmern. Pyro-Technik und Gaskartuschen können nicht so einfach im Flieger transportiert werden. Also: Rechtzeitig bei der Airline nachfragen.

Besonderheiten von Motorrad-Trolleys

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
Tobias Beyl
Testablauf: Die Priorität lag beim Transport der Motorradausrüstung. Erst danach wurden Kulturbeutel und Co. in die Taschen gestopft.

Gegenüber herkömmlichen Reisetaschen, die durchaus legitime (und wesentlich unauffälligere) Alternativen sein können, unterscheiden sich die Motorrad-Trolleys vor allem durch besondere Details wie Netzfächer im Deckel, durch Klettverschlüsse variable Trennwände und Außentaschen mögen noch Standard sein, besondere Fächer für Stiefel und Helm sind willkommene Features. Vor allem, wenn sie belüftet und leicht waschbar sind. Zum Teil gibt es sogar einen Beutel für Schmutzwäsche oder verdreckte Stiefel. Die offroadorientierten Taschen bieten darüber hinaus auszieh- oder entnehmbare Planen, die als saubere Unterlage zum Umziehen dienen. Die eigentliche Leistung, eine komplette Motorradausrüstung zu transportieren, erfüllten alle Teilnehmer. Die wesentlich interessantere Erkenntnis war, was darüber hinaus hineinpasst. Da wird es schon schwieriger, was auch am bewusst großzügig dimensionierten Testgepäck fürs Endurowandern liegt. Ein abgespecktes Wochenendgepäck ließ sich jedoch fast überall unterbringen. Große Unterschiede zeigten sich nach erfolgreicher Beladung und anschließender Testfahrt. Die zum Teil sehr ausladenden Dimensionen der Taschen schreien nicht unbedingt nach Fußgängerzone am Samstagmittag, lassen sich jedoch unfallfrei bewegen. Dass die günstigeren Taschen dabei etwas unruhiger laufen, stört kaum.

Verarbeitung, Haptik, Preis

Reisetaschen fuer Motorradausruestung im Test
Yvonne Hertler
Da hat jemand mitgedacht: Der Fox Shuttle Roller kommt mit integriertem, ausziehbaren Teppich zum Schutz beim Umziehen. Gefällt nicht nur an der Crossstrecke.

Wenn dann Kofferraum, Schalter oder Gepäckabteil erreicht sind, zeigen sich wieder Unterschiede. Bei manchen Taschen weiß man gar nicht, wo man zuerst hingreifen soll, so vielfältig sind die Möglichkeiten. Bei günstigeren Taschen wären dagegen Tragegurte oder seitliche Griffe gefragt. Um den Transport, vor allem über Gepäckbänder und Transportsysteme der Flughäfen, unbeschadet zu überstehen, sind Taschen und Trolleys umfassend durch Kunststoffblenden, Gleitschienen oder Verstärkungen an den Ecken geschützt. Austauschbare Griffe, Schienen und Rollen zeigen, welche Hersteller eine längerfristige Kundenbindung im Sinne haben. Zusammen mit entsprechend wertig wirkender Verarbeitung und Haptik relativiert sich so manch hoher Kaufpreis. Und genauso wie sich zivile Sporttaschen und Trolleys für Motorradgepäck eignen, können auch Motorradtaschen Bekleidung aufnehmen, die keine Protektoren enthält.

Leergewicht der Motorradgepäck-Taschen

Für Vielflieger beruhigend: In puncto Leergewicht und damit zur Verfügung stehender Zuladung nehmen sich die gezeigten Taschen nicht viel. Nur mit Motorradgepäck beladen, das zwischen acht und zwölf Kilogramm liegen kann, bleiben sie bei den meisten Airlines unter dem Gewichtslimit. Durch ihre schiere Größe sollte dennoch vorab geprüft werden, ob sie als Sperrgepäck deklariert werden müssen. Auto-, Bus- und Bahnfahrer können die Taschen so vollstopfen, wie sie es sich zutrauen. Der Shuttle-Roller von Fox etwa ist mit einer Gewichtskapazität von 52 Kilogramm angegeben. Das muss man erst mal schaffen. Dass manch namhafter Hersteller nicht am Test teilnimmt, liegt übrigens auch an Auslaufmodellen, die bald nicht mehr im Sortiment sind.