Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe

Vielseitiger Tourenhandschuh ausprobiert

Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Foto: Uli Baumann 8 Bilder

Der Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuh empfiehlt sich mit seiner 2-in-1-Technologie als universeller Reisebegleiter für die lange Tour. Wir haben den Sambia ausprobiert.

Vor den meisten längeren Motorradtouren stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Wie wird das Wetter? Ist die Wetterlage eindeutig, fällt auch die Entscheidung für die richtige Bekleidung leicht – ist sie aber indifferent, freut man sich über vielseitige Reisebegleiter. Einer davon ist mit Sicherheit der Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuh.

Mit seiner bekannten 2-in-1-Technologie paart er einen wasserdichten Handschuh für die Regenfahrt mit einem luftigen Sommerhandschuh – dazu hat der Handschuh zwei Eingriffsmöglichkeiten in ein Fach mit Membran und Futter und eines ohne. Zu den Ausstattungsfeatures zählen Seitenschalen aus Hartplastik, eine Hartplastikschale als Knöchelschutz, eine Innenhandverstärkung sowie ein Handballenschutz aus SuperFabric-Material. Der Zeigefinger der linken Hand ist mit einer Wischlippe für das Visier versehen, am Handrücken sorgen Stretcheinsätze für optimalen Sitz, die perforierte Innenhand aus Känguruleder sorgt für Atmungsaktivität. Als besonderer Clou sind die Zeigefingerspitzen mit Spezialleder bestückt, die das Bedienen von Touchdisplays an Navis und Smartphones erlauben. Funktioniert tatsächlich! Beinahe Klassiker sind die Klettverschlüsse für die Weitenverstellung am Handgelenk und den Stulpen.

Funktioniert bei Wärme und Kälte und ist dicht

Wird der Sambia in der ungefütterten Kammer gefahren, ist er etwas wärmer als ein reiner Sommerhandschuh, da ja die „trockene“ Kammer mit dem Futter darüber – also außen liegt. Zum Ausgleich funktioniert die Perforation an der Innenfläche effizient. Zieht Regen auf, schlüpft man schnell in die Gore-Tex-Kammer. Trotz der Materialanhäufung auf der Innenseite gibt es keine Faltenbildung und das Griffgefühl bleibt gut. Auch nach einer längeren Regenfahrt blieben die Finger trocken. Und selbst bei Temperaturen um die 5 Grad schützt der Sambia ausreichend vor Kälte.

Ein generelles Problem sind die Stulpen. Um sie über einer Textiljacke zu tragen, sind sie auch bei der weitesten Einstellung fast zu eng. Sollen sie aber unter den Ärmel um einen optimalen Regenstopp zu bilden, tragen sie für viele Jacken zu dick auf. Zudem lässt sich allein nur eine Stulpe problemlos im Ärmel verstauen. Die zweite Stulpe will dann mit viel Gefummel mit der bereits behandschuhten Hand verstaut werden.

Held Sambia 2163

Lieferzeit: 2-4 Tage

Versandgebühr: 4.99

89,95 €

Lieferzeit: auf Lager

Versandgebühr: 3.90

89,95 €

Lieferzeit: Auf Lager

Versandgebühr: 3.90

89,95 €

Positiv aufgefallen: gute Passform, bequem, gute Verarbeitung

Negativ aufgefallen: Stulpen zu groß oder zu klein

Größen: Damen 6 – 8, Herren 7 – 12, sowie verschiedene Kurz- und Langgrößen

Preis: 179,95 Euro

MOTORRAD-Bewertung: 4,5 Sterne von möglichen 5

Fazit

Der Held Sambia ist mit einem Preis von 179,95 Euro kein billiger Handschuh, aber einer der sehr universell und über einen großen Temperaturbereich einsetzbar sowie absolut dicht und bequem ist. Zu haben ist er in drei Farbkombinationen, sechs Herren-, drei Damen- sowie vier Kurz- und Langgrößen.

Zur Startseite
Zubehör Indian FTR 1200 - Tank-Cover Inidividualisierung für die Indian FTR 1200 Tank-Cover in limitierter Stückzahl Aufkleber-Sets für diverse BMW-Modelle. BMW-Aufkleber-Sets für R 1200 GS & Co. Individualisierungsmöglichkeiten für BMW-Besitzer
1000PS
Reisen Motorrad-Tourentipp – Gardasee Kurztour 100 Waldkehren – Vormittagsrunde zum Eingrooven Motorrad-Tourentipp - Gardasee Alpine Tour Monte Baldo – Krasse Kurven und Italien-Flair
Anzeige
Ratgeber E-Scooter Xiaomi M365 beim Bremsentest Xiaomi M365, Segway Ninebot ES2 und Moovi Elektro-Tretroller im Vergleichstest Tempolimit Frankreich Tempo 80 auf Landstraßen wird aufgeweicht
Sponsored