SEVENTY SPORTSTER FLAT TRACK by Lord Drake Kustoms Lord Drake Kustoms
SEVENTY SPORTSTER FLAT TRACK by Lord Drake Kustoms
SEVENTY SPORTSTER FLAT TRACK by Lord Drake Kustoms
SEVENTY SPORTSTER FLAT TRACK by Lord Drake Kustoms
SEVENTY SPORTSTER FLAT TRACK by Lord Drake Kustoms 24 Bilder

Lord Drake Kustoms Harley-Davidson Sportster Seventy

Lord Drake Kustoms Sportster Seventy Flat Tracker mit einem Schuss Martini

Lord Drake Kustoms hat auf Basis einer alter Harley-Davidson 883 einen Café Racer im Flattrack-Stil und im Martini Racing-Design aufgebaut.

Der Customizer Lord Drake Kustoms betreibt Workshops in Miami (USA) und Malaga in Spanien. Die Sportster Seventy entstand in Spanien und sollte ursprünglich auf der AMD World Championship of Custom Bike Building in 2020 präsentiert werden. Dann kam Corona und die Veranstaltung fiel aus. Jetzt hat sich Lord Drake Kustoms-Chef Fran Manen dazu entschieden, das Bike in einer Kleinserie von zehn Exemplaren aufzulegen. Das erste in Spanien gefertigte Exemplar geht an einen deutschen Kunden.

Basis für den Umbau ist eine Harley-Davidson Sportster XL 883 Low aus dem Baujahr 2005 und entsprechend noch mit Vergasern bestückt. Zunächst wanderte ein neu geformtes Rahmenheck an die Sportster. Darauf sitzt ein neuer Solositzhöcker, der zusammen mit einem neuen Tank die neue Linienführung der Seventy vorgibt. Über dem Vorderrad ersetzt ein minimalistischer Fender den Originalkotflügel. Beim Räderwerk selbst wechselte Manen von den Serien-Gussfelgen auf Drahtspeichenräder von Radios, die mit groben Stollen aus dem Conti-Regal bestückt sind.

V2 im Martini Racing-Look

SEVENTY SPORTSTER FLAT TRACK by Lord Drake Kustoms
Lord Drake Kustoms

Dem ansonsten serienmäßigen V2 verhelfen eine Vance & Hines-Auspuffanlage sowie K&N-Luftfilter zu mehr Durchsatz. Die Gabel erhielt eine neue Abstimmung, die Stereofederbeine hinten mit Ausgleichsbehälter wurden speziell für die Seventy konfiguriert. Drehzahlmesser und Tacho wandern vom Lenkkopf links neben den V2. Abgerundet wird das Umbauprogramm durch neue Hebeleien, einen neuen Lenker, LED-Leuchten rundum sowie eine modifiziert Fußrastenanlage. Vor dem Lenker sitzt die obligatorische Startnummerntafel – transparent und mit intergriertem Doppelscheinwerfer.

Beim Farbdesign schlägt Lord Drake Kustoms die Brücke in die 70er Jahre und hier speziell zu den erfolgreichen Rennboliden der Rund- und Rallye-Strecken, die im legendären Martini-Design antraten. So ziehen sich über Tank und Sitzhöcker die klassischen Linien in rot und blau. Die Bremssättel präsentieren sich rot lackiert, die seitlichen Startnummerntafeln tragen die Nummer 70. Ansonsten dominiert großflächig schwarzer Lack. Lediglich die goldfarbenen Taster an den Lenkerarmaturen setzen hier weitere Glanzpunkte.

Umfrage

Was haltet ihr von Custom-Umbauten?
2297 Mal abgestimmt
Viele sind schön, aber auch unfahrbar.
Lieber im Originalzustand belassen.

Fazit

Lord Drake Kustoms hat eine alte Sportster 883 in Richtung Flattracker umgebaut und in ein Martini-Racing-Design gehüllt. Eine Kleinserie von zehn Exemplaren soll entstehen.

Harley-Davidson Sportster 883
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Harley-Davidson Sportster 883
Mehr zum Thema Custom-Bike
BMW R 1200 R VTR Spitfire
Motorräder A-Z
Umbau Royal Enfield Bullet
Modern Classic
KTM 620 Bobber Machine 1867
Enduro
2Loud Custom Sym Wolf Tracker
Modern Classic
Mehr anzeigen