Motorradmesse in Mailand
EICMA 2022
Präsentiert von

Brixton Layback: Elektrischer Beach-Cruiser

Elektro-Konzept Brixton Layback Lässiger und flüsterleiser Beach-Cruiser

Auf der EICMA 2022 stellte die Marke Brixton ein besonders lässiges Konzept vor: Brixton Layback, ein Beach-Cruiser mit Elektromotor.

EICMA 2022 Motorrad Messe-Neuheiten Jörg Künstle für MOTORRAD

Layback, also zurücklehnen, damit spielt Brixton auf jene Bewegung an, die Surfer bisweilen beim Wellenreiten machen. Wobei dieses Konzept nicht auf spektakuläre Action zielt, sondern das Zurücklehnen betont entspannt interpretiert.

Brixton Layback als erstes Elektro-Modell

Nebenbei könnte aus dem Konzept Layback das allererste elektrisch angetriebene Modell von Brixton werden. Damit machen es sich die Produktentwickler der österreichischen KSR Group ziemlich einfach, denn im Beach-Cruiser-Rahmen aus dicken Stahlrohren lässt sich das Akku-Pack mit geringem Aufwand, tiefem Schwerpunkt und obendrein sturzgeschützt unterbringen. Zusätzlich ist unten eine Schutzplatte angebracht.

Leichtkraftrad-Kategorie unwahrscheinlich

Technische Daten nannte Brixton zum Konzept Layback noch nicht. Dem Erscheinungsbild und den erkennbaren Komponenten nach ist es höchstens in die Kategorie Leichtkraftrad einzusortieren, zugänglich ab 16 Jahren mit dem Führerschein der Klasse A1 oder auch mit der Pkw-Führerschein-Erweiterung B 196. Das Leistungslimit für diese Kategorie, 11 kW Nennleistung, entsprechend 15 PS, reizt die Brixton Layback – ganz entspannt – wahrscheinlich nicht aus. Der im Hinterrad platzierte Radnabenmotor sieht eher nach 3 bis 5 kW aus, womit auch eine Ausführung für die Kleinkraftrad-Kategorie AM möglich erscheint. Damit wären dann nur 45 km/h drin. Hierfür hätte KSR mit den Motron-Modellen Vizion, Cubertino, Voltz und Whizz auch schon die passenden Vorlagen.

Sperrfrist - Elektro-Konzept Brixton Layback EICMA 2022
Brixton
Brixton Layback mit starrem Heck. Federbein separat unter der Anderthalb-Personen-Sitzbank.

Brixton Layback mit starrem Heck

45 km/h, die Geschwindigkeitsbegrenzung für "50er", wären bei der Brixton Layback auch durchaus empfehlenswert. Denn das Heck der ist starr. Gefedert ist lediglich der Solositz, der immerhin lang genug ist, um am Strand auch mal kurz jemanden hinten drauf mitzunehmen. In der Feder unter dem Sitz könnte sogar ein Stoßdämpfer stecken, doch auch der wirkt nicht am Rad. Dafür ist der konzeptbedingte Nachteil des Radnabenmotors – ungefederte Masse – hier kein Thema.

EICMA 2022 Motorrad Messe-Neuheiten
Elektro

Upside-down-Telegabel und Scheibenbremsen

An der Front der Brixton Layback federt und dämpft eine motorradübliche Upside-down-Telegabel. Auch die einzelne Scheibenbremse vorn scheint für diese Gewichtsklasse ausreichend – geschätzt unter 100 Kilo, vor allem abhängig von der Akkukapazität. Am Hinterrad ist ebenfalls eine Scheibenbremse vorhanden, wenn auch eine sehr kleine. Bei den Drahtspeichenrädern handelt es sich um 20-Zoll-Formate, außermittig eingespeicht. Für Fahrräder extrem breit, doch für Motorräder eher schmal fällt die Bereifung des Beach-Cruisers aus.

EICMA 2022 Motorrad Messe-Neuheiten
Elektro

Serienfertigung der Brixton Layback wahrscheinlich

Am Konzept der Brixton Layback ist nicht nur ein LED-Rundscheinwerfer montiert, auch LED-Blinker sind vorhanden. Hinten ebenso, mitsamt Rücklicht und Bremslicht am einarmigen Kennzeichenträger. An der Gabel sind sogar schon die für die Straßenzulassung mittlerweile vorgeschriebenen seitlichen Reflektoren zu sehen. Und an den Lenkerenden elegante Rückspiegel. Außerdem ist das Messe-Exemplar mit allen Leitungen und Kabeln versehen. Insgesamt macht das einen voll funktionstüchtigen und serienreifen Eindruck, was die Markteinführung in nicht allzu ferner Zukunft erahnen lässt. Konkrete Angaben dazu, oder gar zur angepeilten Preisklasse, macht Brixton indes noch nicht.

Umfrage

Welches Elektro-Konzept auf zwei Rädern kommt für euch in Frage?
43281 Mal abgestimmt
Wenn, dann nur ein leistungsstarkes Elektromotorrad.
Ein Elektroroller für's Pendeln und den Stadtverkehr kann ich mir vorstellen.
Ein kleines, wendiges Elektromopped macht bestimmt Spaß.
Gar keins.

Fazit

Lässig und flüsterleise an den Beach cruisen – oder zum Freibad oder in die City. Kurzstrecken cool genießen. Dafür könnte die elektrische Brixton Layback bald genau die Richtige sein. Eckdaten und Informationen zur geplanten Markteinführung liegen noch nicht vor, doch dieses Konzept wirkt bereits nahezu serienreif aus.

Zur Startseite
Brixton
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Brixton
Mehr zum Thema EICMA
Shineray SWM Custom V 1200 (EICMA 2022)
Chopper/Cruiser
Kaltvergleich Honda XL 750 Transalp und Suzuki V-Strom 800 DE (11/2022)
Enduro
Yamaha XSR 700 Legacy (2023)
Modern Classic
Cake Bukk
Elektro
Mehr anzeigen