Revolt RV 400 Revolt
Revolt RV 400
Revolt RV 400
Revolt RV 400
Revolt RV 400 6 Bilder

Revolt RV400

Neues Elektromotorrad aus Indien

Die Revolt RV400 ist ein neues Elektromotorrad eines indischen Startups, das zum 125er-Segment zugeordnet werden kann. Vier vorinstallierte Soundoptionen sind an Bord, um die Umgebung auf das anfahrende Bike aufmerksam zu machen.

Neue Elektromotorräder schießen mittlerweile wie Pilze aus dem Boden. Vor allem Studien, Prototypen und Conceptbikes. Erst kürzliche präsentierte BMW mit dem Vision DC Roadster seinen neuesten Entwurf zum Thema zweirädrige Elektromobilität. Auch die Revolt RV400 ist eine Studie, im Gegensatz zum deutschen Motorradhersteller wird das indische Startup unserer Einschätzung nach aber relativ zeitnah damit auf den Markt rollen.

Höchstgeschwindigkeit von bis zu 85 km/h

Die Revolt RV400 kann in die 125er-Sparte einsortiert werden. Bei der Höchstgeschwindigkeit gibt der indische Hersteller 85 km/h an. Damit dürfte das Naked Bike auch für Fahrten außerhalb von Städten geeignet sein. Bei der Reichweite gibt Revolt Motorcycles maximal 156 Kilometer an. Wie diese Reichweite erzielt werden soll, verrät der Hersteller vorerst nicht. Es ist davon auszugehen, dass hierfür deutlich geringere Geschwindigkeiten gefahren werden müssen. Auch sonst halten sich die Inder mit technischen Daten weitestgehend zurück.

Revolt RV 400
Revolt
Die Batterie der Revolt RV400 ist herausnehmbar.

Ansonsten könnten einige Konnektivitätsfeatures an Bord sein. Zumindest lassen erste Hinweise des Herstellers darauf schließen. So könnten ein Keyless-System, ein GPS-Tracker und andere Monitoring-Tools integriert sein. Zusätzlich spendiert Revolt der RV400 eine weitere interessante Funktion. Bekanntlich wird in Motorrad-Fachkreisen über die nicht vorhandene Lautstärke und das damit verbundene Gefahrenpotential von Elektromotorrädern diskutiert. Dieses Problem möchte Revolt Motorcycles mit vier vorinstallierten Soundoptionen lösen, die die Umgebung auf das anfahrende Motorrad aufmerksam machen sollen.

Batterietauschnetzwerk soll aufgebaut werden

Die Batterie der Revolt RV400 ist herausnehmbar und lässt sich somit einfach laden. Revolt Motorcycles plant allerdings ein ähnliches System wie Gogoro in Taiwan. An sogenannten Batteriewechselstationen kann dort die entladene Batterie gegen eine voll aufgeladene Variante getauscht werden. In Taiwan besteht das Netzwerk bereits aus knapp 1.000 Stationen. Zudem plant Revolt einen Service bei dem frische Batterien an den Kunden nach Hause geliefert werden sollen. Dass das Naked Bike von Revolt auch nach Europa kommen wird, ist eher unwahrscheinlich. Zum Preis hat sich der Hersteller bisher noch nicht geäußert.

Motorräder Elektro Zapp i300. Zapp i300 Elektro-Roller mit Alu-Exo-Skelett nun lieferbar

Das britische Start-Up Zapp hatte Ende 2018 einen Elektro-Roller...

Mehr zum Thema Naked Bike
KTM 790 Duke im Dauertest.
Naked Bike
KTM 1290 Super Duke R Eicma 2019
Naked Bike
Aprilia Shiver 900 Dauertest Zwischenbilanz Oktober 2019
Naked Bike
Ducati Streetfighter V4 Eicma 2019
Naked Bike