Motorradmesse in Mailand
EICMA 2019
Präsentiert von
Ducati Multistrada 1260 S GT Grand Tour Jörg Künstle
Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour.
Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour.
Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour.
Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour. 13 Bilder

Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour

Neue Ausstattungsvariante für die Edel-Enduro

EICMA 2019

Mit der „Grand Tour“ rollt im Modelljahr 2020 eine aufgewertete Variante der Ducati Multistrada 1260 S auf die Straßen, die mit einigen Extras daherkommt.

Neben den optischen Änderungen dürften aufmerksamen Beobachtern zuerst die beiden Koffer auffallen, die bei der Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour serienmäßig an Bord sind. Im Vergleich zur Basisvariante spendiert Ducati der Grand Tour zudem einen Hauptständer, Heizgriffe, Zusatzscheinwerfer und einen Reifendrucksensor. Bei der Lackierung setzt Ducati auf die Farbe „Sandstone Grey“. Neben der eher dunklen Grundlackierung sind einige Bauteile in Rot gehalten. An einigen Stellen, wie beispielsweise dem Sitz, ist zudem das „Grand Tour“-Logo zu sehen.

Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour.
Ducati.
Die neue Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour ist ab 21.390 Euro zu haben.

Ansonsten unterscheidet sich die neue Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour technisch nicht von der bereits bekannten Multistrada 1260 S. Auch sie wird vom V2-Testastretta-Motor mit 1.262 cm³ angetrieben. Auch bei den Leistungsdaten bleibt alles beim Alten – der V2 drückt weiterhin 159 PS bei 9.500/min und 130 Nm bei 7.500/min. Das Ducati Multimedia System ist wie bei der Basis-Multistrada 1260 S serienmäßig an Bord. Ebenfalls mit dabei sind unter anderem eine Wheelie- und Traktionskontrolle, ein Quickshifter, Kurven-ABS, eine Berganfahrhilfe, LCD-Instrumente und ein Tempomat.

Preise beginnen bei 21.390 Euro

Ab wann die neue Ducati Multistrada 1260 S Grand Tour auf die Straßen rollen wird, ist noch nicht bekannt. Dafür hat sich Ducati bereits zum Preis geäußert: 21.390 Euro müssen Interessenten für das neue Ducati-Bike investieren. Damit ist die Grand Tour im Vergleich zur Basis-S, die ab 19.690 Euro zu haben ist, etwas teurer.

Fazit

Ducati spendiert der ohnehin bereits sehr üppig ausgerüsteten Multistrada 1260 S eine neue und noch bessere Ausstattungsvariante. Neben der neuen Lackierung können sich potentielle Käufer auf serienmäßige Features wie Heizgriffe, Seitenkoffer oder einen Reifendrucksensor freuen.

Ducati Multistrada 1260 / S / Pikes Peak
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Ducati Multistrada 1260 / S / Pikes Peak
Lesen Sie auch
Enduro
Ducati Panigale V2 Eicma 2019
Supersportler
Mehr zum Thema EICMA
Sitzproben auf der EICMA 2019 Triumph Thruxton RS
Motorräder
Triumph Tiger 900 Teaser
Enduro
Motorrad-Neuheiten im Modelljahr 2020.
Recht & Verkehr
Italjet Dragster.
Roller