Sinnis Terrain 125 Sinnis
Sinnis Terrain 125
Sinnis Terrain 125
Sinnis Terrain 125
Sinnis Terrain 125 5 Bilder

Sinnis Terrain 125: 125er-Reiseenduro aus China

Sinnis Terrain 125 Kleine Reiseenduro aus China

Wer auf 125er abfährt – oder aufgrund des Alters oder Führerscheins auf die Leichtkrafträder limitiert ist – muss nicht aufs Reiseenduro-Feeling verzichten.

Die Neuzulassungen von 125er-Motorräder gehen durch die Decke. Was die Hersteller natürlich anregt, das Angebot immer weiter auszubauen. So bringt nun auch ein britischer Importeur eine 125er-Reiseenduro auf den Markt. Sinnis Terrain 125 heißt das Leichtkraftrad und rollt aus China mit einem wassergekühlten 4-Ventil-Einzylindermotor an, der 12,7 PS bei 9.500/min leistet und ein maximales Drehmoment von 10,5 Nm bei 7.500/min bereitstellt.

Seitenkoffer serienmäßig

Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 90 km/h erreicht, geschaltet wird durch sechs Gänge. In den Tank passen 14 Liter Kraftstoff. Mit 78 Zentimeter Sitzhöhe dürfte die Sinnis Terrain 125 auch etwas für kleinere Fahrer*innen sein. Und auch wenn lange Touren (bisher) nicht unbedingt 125er-typisch sind, kommt die kleine Reiseenduro serienmäßig mit zwei Seitenkoffern. Zusammen mit dem optionalen Topcase steht ein Stauvolumen von 66,5 Litern bereit, wovon 48 Liter auf die Rechnung des Topcases gehen.

USB-Anschluss im Cockpit

Im Cockpit informiert eine Kombination aus analogem Rundinstrument, das die Drehzahl anzeigt, und einem Digitaldisplay, das nicht nur über Geschwindigkeit, sondern auch den eingelegten Gang informiert. Der USB-Anschluss befindet sich im Cockpit direkt neben dem Display.

Vorne dreht sich in der Teleskopgabel der Sinnis Terrain 125 ein Reifen der Dimension 100/80-17 auf einem 10-Speichen-Aluminiumgussrad, hinten ist der Reifen in Größe 120/80-17 aufgezogen, während für die Dämpfung ein Federbein mit einstellbarer Federvorspannung sorgt.

Africa Twin mit 500er Motor
Enduro

Preis und Farben

In Großbritannien kommt die 125er-Reiseenduro im April 2021 auf den Markt. Die Sinnis Terrain 125 wird ab 2.899 Pfund kosten (exklusive Nebenkosten), was rund 3.380 Euro entspricht, und in Weiß und Rot erhältlich sein. Ob sie irgendwann auch auf das europäische Festland rollt, ist noch nicht bekannt.

Fazit

In Sachen Leichtkrafträder tut sich aktuell viel. Es gibt nicht nur die Wahl zwischen Naked Bike oder Vollverkleidung, die Auswahl wird schnell größer. Und Dank der Hersteller, die nun auch 125er-Reiseenduros anbieten, entsteht womöglich eine neue Art, unterwegs zu sein. Anders als mit den großen Reiseschiffen, aber eben doch auf Motorradtour.

Mehr zum Thema 125er
Yamaha XSR 125 2021
Modern Classic
Aprilia RS 125 Tuono 125 2021
Motorräder A-Z
Keeway Superlight 125
Chopper/Cruiser
Mitt 125 GP2
Supersportler
Mehr anzeigen