Rieju Tango 125 Scrambler. Rieju.

Rieju Tango 125 Scrambler

Neue Modellvariante vorgestellt

Mit der Tango 125 Scrambler bringt Rieju ein neues Modell auf den Markt, das für Besitzer der Lizenzen A1 und B Schlüsselzahl 196 interessant sein dürfte.

Die Rieju Tango 125 hat es erst im Modelljahr 2020 zurück ins Modellprogramm des spanischen Herstellers geschafft. Sie verschwand bei Inkrafttreten der Euro 4-Norm vom deutschen Markt, kehrte in diesem Jahr auch optisch renoviert nach Deutschland zurück. Rieju nutzt die Gelegenheit und bringt nun mit der Tango 125 Scrambler zusätzlich eine weitere Modellvariante des Rückkehrers auf den Markt, die sich optisch leicht von der Basis-Tango unterscheidet.

Technik aus dem Basismodell

Der Motor der Rieju Tango 125 Scrambler leistet änlich wie das Basis-Modell 10,3 PS bei 6.000/min. Auch die restlichen technischen Daten unterscheiden sich nicht großartig vom Basis-Bike: Laut Herstellerangaben soll die Tango 125 Scrambler trocken 109 Kilogramm wiegen. Mit Sprit und Öl dürften so etwa sieben Kilogramm dazukommen. Wie das Basismodell darf auch die Scrambler zwei Personen mitnehmen, weshalb sie ähnlich wie das Basismodell bei Wohnmobilisten hervorragende Chancen haben dürfte. Zumindest in der Vergangenheit konnte die Tango desöfteren auf diversen Campingplätzen beobachtet werden. Beim Radstand gibt Rieju 1.330 mm an. In den Tank sollen 7,5 Liter passen. Piloten nehmen in einer Höhe von 830 mm Platz. Damit sitzt man auf der Scrambler knapp 40 mm höher als auf der Basis-Tango.

Rieju Tango 125.
Rieju.
Die Basis-Tango unterscheidet sich nur unwesentlich von der Scrambler-Variante.

Bei der Bereifung setzt Rieju vorne auf die Dimension 90/100-19 und hinten auf 120/90-16. Von welchem Hersteller die Serienpneus stammen, verrät der Hersteller vorerst nicht. Eine 37-mm-Telegabel ist ebenfalls an Bord. Bei der Lackierung setzt Rieju auf schwarze Farbtöne mit silbernen Einflüssen. Die Felgen sind gold lackiert. Der Rundscheinwerfer wurde scramblertypisch durch ein Gitter aufgewertet. Auch der Kennzeichenhalter und die Lenkerspiegel wurden im Vergleich zum Basismodell modifiziert.

Kommt die Tango-Scrambler auch nach Deutschland?

Auf der spanischen Hersteller-Website nennt Rieju einen Einsteigspreis von 3.299 Euro – ob exakt dieser Preis auch in Deutschland aufgerufen wird, ist allerdings nicht ganz klar, weil die neue Tango Scrambler noch nicht auf den deutschsprachigen Hersteller-Websites gelistet ist. Zum Vergleich: Das Basismodell gibt es in Deutschland ab 3.599 Euro. Gegen einen eher geringen Aufpreis von 36 Euro können zudem Handprotektoren aus dem Zubehörprogramm erworben werden, die den Scrambler-Look noch einmal verstärken.

Fazit

Die Rieju Tango 125 Scrambler erfindet das Rad zwar nicht neu – trotzdem könnte die 125er für alle Besitzer des A1-Führerscheins und zukünftigen Inhabern der Fahrerlaubnis Klasse B Schlüsselzahl 196 eine interessante Alternative darstellen.

Rieju
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Marktangebote 0
Alles über Rieju
Mehr zum Thema 125er
Honda CB125F
Naked Bike
125er Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Mutt Razorback 125 (2020).
Modern Classic
Honda CT 125 Concept Bike
Modern Classic