Suzuki GSX 1400 Custombike von Purpose Built Moto

Suzuki GSX 1400 Umbau Big-Block mit Bass-Bürzel

Down Under, an der australischen Goldküste bei Purpose Built Moto, wurde eine Suzuki GSX 1400 vom klassischen Big Bike zum Hot Rod.

Purpose Built Moto Suzuki GSX 1400 Custom Racer Ninefive Creative
Purpose Built Moto Suzuki GSX 1400 Custom Racer
Purpose Built Moto Suzuki GSX 1400 Custom Racer
Purpose Built Moto Suzuki GSX 1400 Custom Racer
Purpose Built Moto Suzuki GSX 1400 Custom Racer 13 Bilder

Als Kunde Luke mit seiner Suzuki GSX 1400 ankam, war das für Tom von Purpose Built Moto ein überaus willkommener Auftrag. Prächtiger als dieser luftgekühlte XXL-Reihenvierzylinder von Suzuki ist höchstens noch der klassische Reihensechszylinder von Honda – mit dem Purpose Built bereits 2021 international bekannt wurde. Auftraggeber damals war ebenfalls Luke.

Abspecken und das Atmen erleichtern

Seine GSX 1400 hatte er im Originalzustand für Touren genutzt, doch neben der umgebauten CBX sah sie so fad aus, dass er ihr eine Behandlung bei Purpose Built Moto spendierte. Werkstattchef Tom Gilroy erklärt seine Vorgehensweise so: "Das Biest abspecken und ihm das Atmen erleichtern, dabei wird es fast zwangsläufig besser fahren."

Heck und Lenkkopfwinkel steiler

Bis auf den schönen, großen Benzintank wurden die originalen Karosserieteile entfernt. Wesentliche Änderung war das radikale Kürzen des Rahmenhecks. Der verbleibende Solositz wurde mit einem schicken Alcantara-Polster von Timeless Auto Trim versehen. Mit zwei längeren, einstellbaren Federbeinen von YSS steht das Heck nun etwas steiler, was nicht nur angriffslustiger aussieht, sondern auch den Lenkkopfwinkel etwas steiler stellt und damit das Handling leichter macht.

Naked Bike

Bürzel mit integriertem Auspuff

Noch markanter geworden ist das Heck mit dem kleinen Bürzel samt integriertem Auspuff. Schalldämpfung stand hierbei offensichtlich nicht im Vordergrund, umso mehr akustische Präsenz zeigt der große Vierzylinder, wenn er loswummert. Auch am Einlass ist der Widerstand mit den separat aufgesteckten Luftfiltern von DNA geringer, sodass mit angepasster Einspritz-Software 130 Nm sowie 107 PS anliegen – und zwar am Hinterrad. Original waren es laut Suzuki 106 PS an der Kupplung.

Weiße Räder plus MotoGP-Farben

Aus Aluminiumblech wurden die wenigen Verkleidungsteile maßgefertigt. In der eng an der Gabel anliegenden Lampenmaske steckt ein relativ kleiner, runder LED-Scheinwerfer, der links und rechts von jeweils einer Zusatzleuchte unterstützt wird. Durch den dazwischen hängenden Kühler läuft kein Wasser, sondern Öl. Kunde Luke hatte einen Sonderwunsch: weiße Räder. Darauf wurde von Pop Bang Classics das Farbkonzept abgestimmt, mit Silber, Blau und Schwarz – inspiriert von früheren Suzuki-Werksrennern.

Gebrauchtkauf

Sieben Stunden nach Hause

Details wie die Vorderradabdeckung mit Haltern oder Leuchten und Schalter samt Elektronik stammen aus dem hauseigenen Produktsortiment der australischen Custombike-Schmiede. Als Luke seine GSX 1400 abholte, fuhr er mit ihr auf direktem Weg nach Hause. Das dauerte allerdings sieben Stunden, von der Goldküste zur Küste in New South Wales.

Umfrage

Was haltet ihr von Custom-Umbauten?
10353 Mal abgestimmt
Viele sind schön, aber auch unfahrbar.
Lieber im Originalzustand belassen.

Fazit

Schon als Original ist die Suzuki GSX 1400 ein imposantes Trumm. Dieses Exemplar hat bei Purpose Built Moto in Australien viele Kilos verloren und dafür einige Show-Effekte hinzugewonnen. Auftraggeber Luke ist happy.

Zur Startseite
Suzuki GSX 1400
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Suzuki GSX 1400
Mehr zum Thema Custom-Bike
Moto Guzzi V9 Bobber V8-Replika von LM Creations
Modern Classic
Honda Supercub Custom K-Speed
Modern Classic
Lucky Custom Yamaha XT 600 Project 103 Malambo
Supermoto
Hommage Bobby Haas BMW von Kingston Custom
Klassiker
Mehr anzeigen