Triumph Rocket III (2019)

Voll auf Power-Cruiser getrimmt

Triumph gibt einen Vorgeschmack auf die nächste Rocket.
Triumph gibt einen Vorgeschmack auf die nächste Rocket.Das komplette Modell soll vollständig am 1. Mai 2019 vorgestellt werden.Das TFC Concept ist mit einer Wechselsitzbank für einen oder zwei Fahrer ausgerüstet.Das TFC-Modell wird wie alle TFC-Modelle auf 750 Exemplare weltweit limitiert sein.
21 Bilder

Triumph arbeitet an einer neuen Rocket III. Auf erste Erlkönigbilder folgen nun erste Teaserbilder vom Rocket TFC Concept, das am 1. Mai vorgestellt wird.

Die Triumph Rocket III steht vor einem Comeback, das schon im Jahr 2019 anstehen dürfte. Auf einer Präsentation wurde den Händlern die neue Rocket bereits im Oktober 2018 gezeigt. Durchgesickerte Bilder dieser Präsentation zeigten auch uns, was kommen wird. Ein danach erwischter Erlkönig lieferte weitere Nahrung. Das jetzt vorgestellte Rocket TFC Concept gibt nun weitere Klarheit.

Noch mehr Leistung und weniger Gewicht

Deutlich zu erkennen ist die Wandlung vom Cruiser zum Power-Cruiser. Die neue Rocket III wird fahraktiver und potenter, um gegen erstarkte Wettbewerber wie die Ducati Diavel 1260 bestehen zu können. Herzstück der Rocket bleibt weiter ihr großvolumiger Dreizylinder.

Foto: Triumph
Weiterentwickelter Dreizylinder mit 2,5 Liter Hubraum.
Weiterentwickelter Dreizylinder mit 2,5 Liter Hubraum.

Der wurde aber überarbeitet und legt im Hubraum von knapp 2,3 auf 2,5 Liter zu, was auch zu einem weiteren Leistungs- und Drehmomentanstieg führen dürfte. Die alte Rocket lieferte bis zu 148 PS und 221 Nm Drehmoment. Die neue dürfte bei beiden Werten nachlegen. Triumph proklamiert über 180 PS und gut 230 Nm Drehmoment, das bereits unter 3.000 Touren anliegen soll. Ausatmen darf der Dreizylinder über kurze Sidepipes einer 3-in-3-Anlage, wobei zwei rechts münden und einer links. Das Hinterrad wird von einer Einarmschwinge geführt und kann sich so deutlich freier präsentieren. Der mächtige Dreizylinder steckt als mitttragendes Element in einem neuen Alurahmen.

Natürlich wird die neue Rocket III mit einer Armada an Assistenzsystemen (ABS, Traktionskontrolle, Tempomat, Launch Control, ...) sowie einem Digital-Cockpit mit TFT-Display und Connectivity-Features ausgerüstet sein.

Fahraktivere Haltung

Ein flacherer Lenker und weiter vorne montierte Fußrasten lassen den Fahrer aufrechter in seiner neuen Sitzkuhle sitzen. Der Sozius thront auf einem kleinen Sitzbrötchen deutlich darüber. Direkt dahinter endet die Rocket III mit einem kurzen Bürzel. Der Kennzeichenträger sitzt an einem an der Schwinge abgestützen Ausleger.

Foto: Triumph
Die Rocket III wird fahraktiver.
Die Rocket III wird fahraktiver.

Vorne bleibt es beim Doppelscheinwerfer-Design, das sich mit dem kleinen Flyscreen allerdings deutlich an den älteren Speed Triple-Modellen anlehnt. Die Upside-Down-Gabel in ihren dreifach geklemmten Brücken scheint steiler zu stehen, die Brembo-Vierkolbenbremssättel sind radial angeschlagen. Zu erwarten ist auch eine Gewichtsreduzierung, brachte die alte Rocket III doch fast 370 Kilogramm auf die Waage.

Das jetzt vorgestellte Rocket TFC Concept soll in einer Auflage von nur 750 Exemplaren weltweit gefertigt werden. Natürlich wird die Rocket TFC mit Vollausstattung kommen. Dazu zählt auch eine Wechselsitzbank für ein oder zwei Fahrer. Ihre offizielle Weltpremiere wird die Rocket TC dann am 1. Mai 2019 erleben. Dann folgen auch weitere Infos.

Noch offen lässt Triumph die weitere Zukunft des Rocket-Projekts. Wir gehen aber davon aus, dass eine zivilere Serienversion der TFC folgen wird.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote