Alpinestars ruft GP Plus Handschuhe zurück Zuviel Chrom VI in schwarz-weißen Handschuhen

Alpinestars ruft den Motorradhandschuh GP Plus wegen zu hoher Chrom-VI-Werte zurück.

Alpinestars GP Plus Alpinestars

Gut 85 Prozent aller Lederwaren weltweit werden industriell per Chrom gegerbt. Meist werden die Grenzwerte des ungewollt entstehenden, Allergie auslösenden Chrom VI im Leder ohne Probleme eingehalten. Jedoch muss Alpinestars den Handschuh GP Plus in der Farbkombination Schwarz/Weiß aus dem Jahr 2016 wegen zu hoher Chrom-VI-Werte zurückrufen.

BMW Jacke Club Leder Herren
Verkehr & Wirtschaft

Alpinestars GP Plus mit Chargennummer OA86990

Tests der Europäischen Kommission ergaben zu hohe Konzentrationen von Chrom VI im Leder der betroffenen Handschuhe GP Plus von Alpinestars. Der Grenzwert liegt derzeit bei 3 mg/kg. Das Leder der Handschuhe wies bis zu 17 mg/kg Chrom VI auf, das in diesen Mengen allergische Hautreaktionen hervorrufen kann und in noch höheren Dosen als toxisch und krebserregend gilt. Betroffen waren allerdings nur GP Plus in der Farbkombination schwarz-weiß mit der Chargennummer OA86990, die auf einem eingenähten Label im Stulpen abgelesen werden kann. Wer einen der betroffenen Handschuhe hat, soll den laut EU nicht mehr tragen und sich mit dem Verkäufer oder Hersteller in Verbindung setzen. Laut Alpinestars ist der GP Plus nicht mehr im Handel erhältlich und zeigte sich vom Rückruf überrascht.

Umfrage

Wie steht ihr zum Thema Rückruf?
7906 Mal abgestimmt
Ist zwar ärgerlich, letztendlich profitiere ich als Kunde aber davon.
Verunsichert mich und ich verliere das Vertrauen in die Technik/den Hersteller.
Zur Startseite
Alpinestars
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Alpinestars
Mehr zum Thema Rückruf
BMW R 1250 GS Rückruf Getriebe Eingangswelle (01/2023)
Enduro
Indian Chief Bobber Dark Horse
Chopper/Cruiser
Zweites Teaser-Video zur Kawasaki Z-Supercharge.
Verkehr & Wirtschaft
KTM 1290 Super Duke Fahrbericht
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen