BMW C 400 X. BMW Motorrad.

BMW C 400-Rückruf: Beim Großroller kann der Gaszug festfrieren

BMW C 400-Rückruf Beim Großroller kann der Gaszug festfrieren

BMW muss weltweit 17.604 Roller der Typen BMW C 400 X und BMW C 400 GT in die Werkstätten zurückrufen. An den Großrollern kann unter Umständen der Gaszug festfrieren.

An den vom Rückruf betroffenen Roller-Modellen kann sich nach Regenfahrten oder einer intensiven Fahrzeugreinigung Wasser in den Gaszughüllen sammeln und nicht mehr ablaufen. Bei Fahrten bei Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt kann es in Folge zu Schwergängigkeit bis zum kompletten Einfrieren der Gaszüge kommen.

Neue Züge für die Roller

Betroffen vom Rückruf sind weltweit 17.604 Roller, davon 1.532 Fahrzeuge in Deutschland, aus dem Bauzeitraum März 2018 bis Januar 2020. Beim Werkstattaufenthalt werden die verbauten Züge gereinigt und technisch umgerüstet. Als finale Maßnahme plant BMW einen Austausch aller betroffener Bowdenzüge durch einen optimierten technischen Stand im Laufe des Jahres 2020.

Die Dauer des Werkstattaufenthalts beziffert BMW auf etwa 45 Minuten. Angelaufen ist die Rückrufaktion bereits im Februar 2020.

BMW C
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über BMW C
Mehr zum Thema Rückruf
 KTM 790 Adventure R
Verkehr & Wirtschaft
Husqvarna 701 Enduro LR Long Range Modelljahr 2020
Verkehr & Wirtschaft
Honda CBR 1000 RR Fireblade SP 2020 Sperrfrist 5.11.2019
Verkehr & Wirtschaft
KTM RC 390.
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen