Gogoro Batterietauschsystem China Gogoro

Gogoro-Batterietauschsystem: Partnerschaften in Indien und China

Gogoro-Batterietauschsystem Partnerschaften in Indien und China

Der taiwanesische Batterietauschsystem-Betreiber Gorgoro hat Partner für die Märkte in China und Indien gefunden. Das Batterietauschsystem kann damit breit ausgerollt werden.

Mitte April 2021 war er indische Motorradgigant Hero mit dem taiwanesischen Batterietauschsystem-Betreiber Gorgoro eine Partnerschaft für den indischen Markt eingegangen. Hero Motorcycles ist mit 5,7 Millionen Stück pro Jahr einer der größten Zweiradhersteller der Welt und Marktführer im Millionenmarkt Indien.

Gogoro Hero Batterietauschsystem
Gogoro

Die Partnerschaft sieht den Aufbau eines Batterietauschsystems für den indischen Markt. Zudem wird Hero Elektroroller auf den indischen Markt bringen, die mit der Batteriewechsel-Technologie von Gogoro arbeiten. Hero und Gogoro wollen ihre Zusammenarbeit zunächst auf Indien beschränken, später dann aber auch auf andere Märkte ausweiten. Hero bedient immerhin 40 Märkte weltweit.

Markteintritt in China

Mitte Mai 2021 meldet Gogoro einen Deal für den chinesischen Markt. Als China-Partner konnten die Taiwanesen die beiden landseweit aktiven Zweiradhersteller Dachangjiang Group (DCJ) und Yadea gewinnen. Beide wollen kleine Elektromodelle auf den chinesischen Markt bringen, die mit dem Gogoro-Batterietauschsystem kompatibel sind. DCJ und Yadea werden auch gemeinsam in eine neue Betriebsgesellschaft investieren, um die Infrastruktur für das Batteriewechselsystem von Gogoro bereitzustellen und zu unterhalten. Die Partner rechnen mit der Einführung der ersten Batterietauschstation noch in diesem Jahr. Zunächst will man sich auf eine noch nicht genannte chinesische Mega-Metropole konzentrieren, bevor man das Batterietauschsystem auf weitere Regionen ausrollt.

Erst Indien, dann weitere Märkte

Gogoro selbst baut und vertreibt bereits seit 2015 Elektroroller mit Wechselbatterien und betreibt dazu ein eigenes Tauschsystem. Zwischenzeitlich greifen auch andere Hersteller wie Yamaha oder PGO auf die Wechselbatterien von Gogoro zurück. In Taiwan laufen schon rund ein Viertel aller Elektroroller mit dem Gogoro-System. Insgesamt 390.000 Fahrer tauschen dabei an rund 2.100 Tauschstationen täglich bis zu 265.000 Batteriemodule, also gute 70% der Akkus werden pro Tag einmal getauscht. In kleineren Dimensionen läuft das Gogoro-System schon in Südkorea. In den USA und Europa gibt es erste Gehversuche.

Gogoro Batterietauschsystem
Gogoro

Umfrage

Wie stehen Sie zum Elektromotorrad?
18533 Mal abgestimmt
Kommt für mich nicht in Frage.
Für den urbanen Verkehr die Zukunft des Zweirads.
Am Elektromotorrad führt kein Weg vorbei.

Fazit

Indien setzt bei kleinen Zweirädern stark auf Elektromobilität. Hero, als einer der größten Motorradhersteller der Welt, springt auch auf diesen Zug und vereinbart mit Gorgoro den Aufbau eines landesweiten Batterietauschsystems. Auch in China hat Gogoro entsprechende Partner gefunden. Später soll die E-Offensive auf andere Märkte ausgeweitet werden.