Husqvarna 701 Vitpilen/Svartpilen-Rückruf: Mögliches Benzin-Leck

Husqvarna 701 Vitpilen/Svartpilen-Rückruf Mögliches Leck am Benzin-Level-Sensor

Die KTM-Tochter Husqvarna muss in den USA rund 1.500 Fahrzeuge der Modelle 701 Vitpilen und 701 Svartpilen in die Werkstätten zurückholen. Am Benzinstandssensor der Benzinpumpe kann Kraftstoff austreten.

Husqvarna Vitpilen + Svartpilen 701 + 401 (2020) Husqvarna

Zurückgerufen werden in den USA 812 Modelle der Husqvarna 701 Vitpilen aus dem Bauzeitraum 2018 bis 2020 sowie 688 Exemplare der 701 Svartpilen aus dem Bauzeitraum 2019 bis 2020.

An der möglicherweise schadhaften Dichtung des Sensors an der Benzinpumpe kann Kraftstoff austreten und sich unter Umständen entzünden. Das Problem kündigt sich durch Benzingeruch unter dem Tank an. Fahrer betroffener Maschinen sollen ihren Händler aufsuchen. Dort wird die Dichtung überprüft und bei Bedarf instand gesetzt. Der Rückruf in den USA soll Mitte Mai anlaufen.

Die Anfrage, ob auch Fahrzeuge in Deutschland/Europa von diesem Rückruf betroffen sind, läuft.

Zur Startseite
Husqvarna Svartpilen
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Husqvarna Svartpilen
Mehr zum Thema Rückruf
Harley-Davidson Pan America 1250 Special, Honda CRF 1100 L Africa Twin Adventure Sporrts ES, BMW R 1250 GS Vergleichstest
Verkehr & Wirtschaft
Indian FTR AMA by Workhorse Speed Shop
Verkehr & Wirtschaft
Continental TKC 80
Verkehr & Wirtschaft
Honda Goldwing 2021
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen