Honda CRF1100L Africa Twin Fahrbericht Honda

Rückruf Honda CRF 1100 Africa Twin: ABS-Probleme

Rückruf Honda CRF 1100 Africa Twin Probleme mit dem ABS

Honda muss Motorräder vom Typ CRF 1100 Africa Twin zurückrufen. An Maschinen aus dem Modelljahr 2020 kann es zu ABS-Problemen kommen.

Wie die Europäische Kommission mitteilt, sind von dem Rückruf Maschinen aus dem Produktionszeitraum Juli bis November 2019 betroffen. Eine Anzahl an europa- oder gar weltweit betroffenen Maschinen nennt der Bericht nicht.

Rund 1.200 Motorräder in Deutschland

Bei der Montage des ABS-Druckmodulators soll am O-Ring des Bremsflüssigkeitsreservoirs zu viel Fett aufgetragen worden sein. Daran anhaftender Schmutz kann die Funktion des Rückschlagventils beeinträchtigen. In Folge kann es zu einem plötzlich abfallenden Bremsdruck und damit zu längeren Bremswegen kommen. Bei Honda läuft der Rückruf unter dem Code 3LL.

Bei allen zurückgerufenen Fahrzeugen wird die Chargen-Nummer des ABS-Modulators geprüft. Liegt diese innerhalb des Bereichs der defekten Charge, wird der ABS-Modulator ersetzt. In Deutschland sind von diesem Rückruf 1.191 Maschinen aus dem Modelljahr 2020 vom Typ CRF1100A/D Typ SD08/SD09 betroffen.

Umfrage

Wie stehen Sie zum Thema Rückruf?
1828 Mal abgestimmt
Ist zwar ärgerlich, letztendlich profitiere ich als Kunde aber davon.
Verunsichert mich und ich verliere das Vertrauen in die Technik/den Hersteller.

Fazit

Honda muss Maschinen vom Typ CRF 1100 Africa Twin in die Werkstätten zurückrufen. Es kann Probleme mit dem ABS-Druckmodulator geben.

Mehr zum Thema Rückruf
 KTM 790 Adventure R
Verkehr & Wirtschaft
Husqvarna 701 Enduro LR Long Range Modelljahr 2020
Verkehr & Wirtschaft
Honda CBR 1000 RR Fireblade SP 2020 Sperrfrist 5.11.2019
Verkehr & Wirtschaft
KTM RC 390.
Verkehr & Wirtschaft
Mehr anzeigen