Aprilia Shiver 900 Handbremszylinder bremspumpe Aprilia

Rückruf Moto Guzzi und Aprilia

Probleme mit der Vorderradbremse

An verschiedenen Moto Guzzi- und Aprilia-Modellen kann eine falsche Handbremspumpe zu ungewollten Bremsvorgängen führen.

Die verbauten Handbremspumpen weisen offensichtlich zu wenig Leerweg auf und können so unter Umständen bei extrem hohen Temperaturen und dabei entsprechenden Materialausdehnungen zu einer selbstständigen Bremsung führen. Im schlimmsten Fall blockiert das Vorderrad und es kann zu einem Sturz kommen. Zudem wird dabei das Bremslicht nicht aktiviert, was auch die Gefahr für den nachfolgenden Verkehr erhöht. Seit April 2019 wird in der Produktion eine modifizierte Handbremspumpe verbaut.

Von Shiver bis MGX Bagger

Betroffen von dem Rückruf sind die Aprilia-Modelle Shiver 900 (2018), Dorsoduro 750 (2014 – 2016) und 900 (2018 – 2019) und Mana 850 (2013 – 2014) sowie die Moto Guzzi-Modelle Audace 1400 (2016-2018), Eldorado 1400 (2016-2018), California 1400 (2017-2018) und MGX 21 Bagger (2017).

Die Halter aller betroffenen Maschinen werden angeschrieben und mit ihren Bikes in die Werkstätten gebeten. Dort wird die Handbremspumpe überprüft und gegebenenfalls getauscht.

Weltweit sind vom Rückruf rund 14.000 Fahrzeuge betroffen, in Deutschland müssen 3.500 Maschinen zurückgerufen werden.

Ratgeber Recht & Verkehr Kawasaki Inspektion Kawasaki-Inspektionsintervalle Die Grünen verdoppeln

Kawasaki hebt die Inspektionsintervalle für seine Modelle deutlich an.

Aprilia
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Aprilia
Mehr zum Thema Rückruf
BMW G 310 R Dauertest
Recht & Verkehr
Honda CRF 250 L
Modern Classic
Triumph Thruxton R
Modern Classic
Yamaha R3
Supersportler