Triumph neue Farben Modelljahr 2019 Triumph

Rückruf Triumph Speed Triple S/RS

Probleme mit dem Quickshifter

Der britische Motorradhersteller Triumph muss weltweit 4.793 Maschinen der Modelle Speed Triple S und Speed Triple RS in die Werkstätten zurückrufen. Es kann zu Problemen mit dem Quickshifter kommen.

An den betroffenen Fahrzeugen kann die Quickshifter-Baugruppe mit dem Schalthebel in Kontakt kommen und so einen Gangwechsel verhindern. Das Getriebe kann dann in einem „Leerlauf“ zwischen zwei Gängen landen, wobei dann der Vortrieb abreisst, was wiederum zu einem erhöhten Unfallrisiko führen kann. Triumph sind allerdings keine Unfälle bekannt, die auf dieses Problem zurückzuführen sind.

Nicht alle tragen einen Quickshifter

Insgesamt muss Triumph weltweit 4.793 Fahrzeuge aus den Baujahren 2018 bis 2020 in die Werkstätten zurückrufen, in Deutschland sind vom Rückruf 704 Fahrzeuge betroffen. Nicht alle Fahrzeuge die zurückgerufen werden sind auch mit einem Schaltassistenten ausgerüstet. Triumph beziffert die Zahl der verkauften Schaltassistenten weltweit auf 2.747 und 456 in Deutschland.

Triumph Schalthebel Rückruf
Triumph

Alle Halter betroffener Maschinen werden angeschrieben und mit ihrem Motorrad in die Werkstätten gebeten. Dort wird dann bei Bedarf ein neuer Schalthebel mit einer ausgefrästen Mulde verbaut, damit der Schaltassistent wieder problemlos arbeiten kann.

Motorräder Enduro Triumph Tiger 900 Triumph Tiger 900 Leichter, stärker, dynamischer, ab 11.350 Euro

Triumph hat seine Mittelklasseenduro komplett neu entwickelt. Der...

Triumph Motorräder Speed Triple
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Triumph Motorräder Speed Triple
Mehr zum Thema Rückruf
Indian Challenger
Verkehr & Wirtschaft
Triumph Trophy 2015
Verkehr & Wirtschaft
Husqvarna Vitpilen + Svartpilen 701 + 401 (2020)
Verkehr & Wirtschaft
BMW Rücklicht F 900 R
Verkehr & Wirtschaft