Honda Winner X Sports: Fireblade-Roller

Honda Winner X Sports Fireblade-Roller für Vietnam

Basierend auf dem in Vietnam erhältlichen Winner X bringt Honda eine Sport-Version im Fireblade-Look.

Honda Winner X Sports Fireblade-Roller Honda
Honda Winner X Sports Fireblade-Roller
Honda Winner X Sports Fireblade-Roller
Honda Winner X Sports Fireblade-Roller
Honda Winner X Sports Fireblade-Roller 8 Bilder

Ist es ein Motorrad? Nicht so richtig. Ist es ein Roller? Auch nicht. Der, die oder das Honda Winner X Sports ist ein sogenanntes "Underbone Motorcycle". So nennen sich motorisierte Zweiräder, mit folgenden Merkmalen: Zwischen den Beinen des Fahrers positionierter Motor, Benzintank für gewöhnlich unter dem Sitz, kein tiefer, ebener Durchstieg wie bei einem Roller, sondern mit Fußrasten wie an einem Motorrad. Derlei Fahrzeuge werden vor allem auf asiatischen Märkten angeboten und gehören dort zum Straßenbild. Übrigens: Das berühmteste Underbone-Konzept – und das am häufigsten verkaufte motorisierte Zweirad – ist die Honda Super Cub.

Honda Winner X im Fireblade-Look

Der hier vorgestellte Roller im Fireblade-Look ist in Vietnam unter dem Namen Honda Winner X bekannt, in Malaysia wiederum als RS-X und in Indonesien sowie auf den Philippinen als Supra GTR. Die Plattform ähnelt der Honda CBR 150 R. Vorgestellt wurde die Honda Winner X Sports für den vietnamesischen Markt. Sicherlich kommen auch Fans in Indonesien und auf den Philippinen in den Genuss des Fireblade-Looks, der durch die typische Lackierung und die goldfarbenen Felgen deutlich auf die 1000er-CBR verweist.

Honda Super Cub 125 Modelljahr 2022
Roller

Um die 15 PS und unter 2.000 Euro

Der flüssigkeitsgekühlte 150-Kubik-Einzylinder generiert um die 15 PS bei 9.000/min und 14 Nm bei 6.500/min. Geschaltet wird manuell durch 6 Gänge. Das Fahrwerk besteht aus einer Teleskopgabel und einem in der Vorspannung einstellbaren Federbein. Die niedrige Sitzhöhe von 795 Millimetern ist typisch für diese Fahrzeugbauweise und die 155 Kilogramm Fahrzeuggewicht sind in dieser Klasse üblich. Die härteste Rivalin auf dem asiatischen Markt ist wohl die Yamaha Exciter 155 VVA, die mit 17,7 PS um einiges mehr Leistung mitbringt, jedoch auch teurer ist.

Honda Supercub Custom K-Speed
Modern Classic

Umgerechnet kostet die Honda Winner X Sports in der Fireblade-Optik 1.990 Euro, die Standard-Version soll für 1.840 Euro zu haben sein. Die Yamaha Exciter 155 VVA preist sich eher bei umgerechnet um die 2.000 Euro ein.

Fazit

An "Underbone Motorcycles" werden wir uns so schnell in Mitteleuropa nicht gewöhnen müssen – oder dürfen. Trotzdem schauen wir gerne auf die Märkte, die uns mit ihren bloßen Stückzahlen einschüchtern könnten. Honda bringt mit der Winner X Sports im Fireblade-Kleid eine 150er, in der wir immerhin optisch etwas Bekanntes erkennen können.

Zur Startseite
Honda
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Honda
Mehr zum Thema Asien
Motorradreise Buthan
Tourentipps
KTM 790 Adventure.
Verkehr & Wirtschaft
Enduro
Technologie & Zukunft
Mehr anzeigen