Sehr edel: Yamaha TMAX Titan von Ortolani Customs

Yamaha TMax Custom von Ortolani Performance-Scooter aus Nizza

Bereits original gilt der Yamaha TMax im Roller-Milieu als Topgerät und als Statussymbol. In noch höhere Sphären steigt er als Titan von Ortolani.

Ortolani-Yamaha TMAX Titan Ortolani/Alex Chailan/Wellky Films
Ortolani-Yamaha TMAX Titan
Ortolani-Yamaha TMAX Titan
Ortolani-Yamaha TMAX Titan
Ortolani-Yamaha TMAX Titan 13 Bilder

Schon mit der allerersten Generation des TMax etablierte Yamaha den Performance-Scooter. Und verschaffte sich damit sogar Respekt bei Motorradfahrern, denn der TMax fährt annähernd auf dem Niveau eines modernen Mittelklasse-Motorrads. Mit Aluminium-Chassis und kaum über 200 Kilogramm Gesamtgewicht ist er relativ handlich und entsprechend flink. Mit vergleichsweise großen 15-Zoll-Rädern sowie Upside-down-Gabel samt Doppelscheibenbremse vorn ist er stabil und sicher aufgestellt. Aber vor allem hat er ein großes Herz: einen Reihenzweizylinder-Motor. Aktuell mit 560 Kubik und 48 PS Spitzenleistung bei 7.500/min.

Edel-TMax für 45.000 Euro

Aktuell bietet Yamaha den TMax ab 13.399 Euro an. Für Roller-Verhältnisse ist das ziemlich teuer und trägt zum Premium-Prestige der TMax-Fahrer bei. Olivier Ortolani von Ortolani Customs aus Nizza hat das Ganze nun auf ein noch höheres Niveau gebracht. Den Preis hat er mehr als verdreifacht: Sein TMax Titan ist für 45.000 Euro verkauft worden. Das Titan-Projekt begann im Juli 2022 mit einem Anruf von Yamaha Castellan, dem Yamaha-Händler in Nizza. Nachdem Ortolani sich mit Custombikes – also Motorrädern – einen Namen gemacht hat, sollte er im Auftrag des Händlers mal einen Roller umbauen. Einen TMax.

Noch sportlicher, aber nicht zu sehr auf Motorrad getrimmt

Olivier war überrascht und zögerte eine Weile. Er sah die große Herausforderung. Doch dann dachte er sich: "Das könnte cool werden. Vielleicht denken dann nicht mehr alle nur an den einen TMax, den Roland Sands schon vor Jahren umgebaut hat. Ich wollte das Ding dann anders anpacken: Es sollte sportlicher und aggressiver aussehen, aber es sollte schon ein Scooter bleiben und nicht zu sehr auf Motorrad getrimmt werden."

Tank und Verkleidungsteile aus Aluminium

Von Ortolani wurde der Rahmen modifiziert und ein Aluminiumtank eingebaut. Außerdem wurden größere Räder adaptiert, Motorrad-Räder im 17-Zoll-Format von einer Aprilia RSV4. ABS und Parkbremse behielt er bei. Den Zahnriemen-Endantrieb nicht, den ersetzte er mit einer Kette. Konsequent fertigte Olivier neue Verkleidungsteile an – aus Aluminiumblech anstatt aus Kunststoff. Vorn setzte er LED-Linsen im Stil der Yamaha R1 ein, hinten angepasste LED-Leuchten von Kellermann. Auch im Cockpit änderte er mehr als eigentlich nötig gewesen wäre: Er tauschte das originale Yamaha-Display gegen eine Sonderanfertigung auf TFT-Basis von Dev’Moto aus Marseille.

Fahrbericht Yamaha TMax 2022
Roller

Farbkonzept inspiriert von Porsche und Lotus

Hausgemacht von Ortolani ist die dunkelgrüne Lackierung nach Vorbild des Porsche GT3 RS, kombiniert mit gelben Akzenten, wie bei Lotus. Darauf abgestimmt wurde die Sitzbank mit perforiertem Lederbezug von NMB Design. Rückspiegel von Rizoma sind so angeordnet, dass sie wie Aerodynamik-Flügel wirken. Nach Racing sehen auch die Reifen aus, Typ Power Cup 2 von Michelin.

Honda Forza 750
Roller

Tuning für Power und Sound

Mit Motortuning-Teilen von Malossi und der klangstarken Abgasanlage samt adaptiertem Schalldämpfer von HP Corse dreht der 560er-Twin zorniger hoch – und über die 50-PS-Marke. Der vor dem Hinterrad platzierte BMC-Luftfilter ist daran indes nicht beteiligt, auch wenn er den Eindruck erweckt. Er filtert an dieser Stelle lediglich die Entlüftung fürs Automatikgetriebe.

Umfrage

12445 Mal abgestimmt
Brauchen wir noch größere Roller mit noch mehr Hubraum?
Ja, unbedingt.
Nein, dann kann ich ja gleich Motorrad fahren.

Fazit

Ein starkes Stück ist das geworden, das erste Roller-Projekt von Ortolani Customs aus Nizza. Mit 17-Zoll-Rädern und Alu-Karosserie zum Alu-Fahrwerk ist der TMax Titan noch attraktiver. So fährt und klingt er noch mehr wie ein Motorrad.

Zur Startseite
Yamaha TMAX
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Yamaha TMAX
Mehr zum Thema Custom-Bike
Enggal Modified BMX Cub Bulldog mit 250er-Einzylindermotor von Kawasaki
Enduro
Purpose Built Moto Suzuki GSX 1400 Custom Racer
Modern Classic
Indian FTR 1200 Custom Arctos
Modern Classic
Ortolani-Avinton Black Swan
Naked Bike
Mehr anzeigen