Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service Scooter und Service
Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service 38 Bilder

Vespa-Konfigurator von Scooter & Service

Zulassungsfähig aufgerüstet mit bis zu 32 PS

Mehr Leistung, gutes Fahrwerk sowie ordentliche Bremsen und das alles auch noch zulassungsfähig – das ist die Basis des Vespa-Tunings von Scooter & Service. Egal, ob eigene Vespa, Tuning-Kleinserie oder Auftragsarbeit.

Vespas sind schön. Und wenn es noch dazu alte Vespas sind, schaut fast jeder gerne hin. Jetzt stellt euch vor, so eine schicke Vintage-Vespa bekommt das bis zu Fünffache an Leistung, ein komplett neues Fahrwerk inklusive neuer Gabel sowie ordentliche Scheibenbremsen. Hört sich kostspielig an? Ist es auch. Aber auch eine richtig feine Sache für Vespa-Fans. Vor allem, weil die meisten Projekte am Ende zulassungsfähig sind.

Vespa-Umbau-Kit ab 2.390 Euro

Soll Hand an die eigene Vespa angelegt werden, geht es bei 2.390 Euro los. Das Umbau-Kit umfasst unter anderem Blechner-Arbeiten an der Karosserie: Fürs Heck und die Seitenhauben stehen sechs Konfigurationen zur Wahl, für Front und Kotflügel gibt es zwei Vorschläge sowie drei unterschiedliche Lenker. Ein besonderer Blickfang ist die Rawstyle-Lackierung, die es in vielen Farben gibt. Auch individuelle Farbwünsche lassen sich umsetzen. Der Spaß kostet 900 Euro extra, womit das Umbaukit dann bei 3.290 Euro läge. Wenn keine eigene Vespa vorhanden ist, kann auch auf eine originale und fabrikneue Piaggio-Karosse zurückgegriffen werden. Kostenpunkt: 800 Euro.

Vespa-Kleinserie „Superlow Series“

Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Scooter und Service
Service Superlow Series Modell im Vespa Sprint Design und der Lackierung in "Audi Zeltgrau Matt".

Neben dem Umbau-Kit bietet Scooter & Service aber auch eine eigene, sehr feine Vespa-Kleinserie an – die Superlow Series. Alle Umbauten basieren auf einer normalen Vespa PX. Motor-Setups, Komponenten und Style wählt der Kunde im Konfigurator aus, die Lieferzeit beträgt um die 60 Werktage. Los geht’s mit einem Basispreis von stolzen 12.500 Euro. Wie auch beim Umbau-Kit bringt der Kunde entweder die Karosserie mit oder zahlt 800 Euro extra für die originale und fabrikneue Piaggio-Karosse.

22, 26, 27, 29 oder 32 PS Leistung

Neben den Lösungen für Heck, Seitenhauben, Kotflügel, Front und Lenker, die ebenso im Umbau-Kit angebotenen werden, geht es bei der Superlow Series auch an die Motorleistung: 221, 244 oder 260 cm³ Hubraum sowie 22, 26, 27, 29 oder 32 PS kann der Vespa-Käufer im Konfigurator auswählen. Die 22-PS-Version ist im Basispreis enthalten, die anderen Varianten kosten zwischen 300 und 800 Euro Aufpreis. Die Luxusvariante kommt für 4.990 Euro und hört auf den Namen „BFA Motori 306ccm“. Wer sein Motorgehäuse plus Anbauteile pulverbeschichten lässt, treibt den Preis um weitere 600 Euro in die Höhe.

Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Scooter und Service
Lackierfertiger Karosserieumbau eines Superlow Series Modells auf Basis einer Vespa PX-Karosse.

Moderne Scheibenbremsen

Das Mehr an Leistung will auch ordentlich gezähmt werden, weshalb die vordere Trommelbremse einer radial angeschlagenen 4-Kolben-Bremsanlage weicht. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Die Bremspumpe von Nissin gehört zur Basisausstattung der Superlow Series, die Magura-Ausführung hingegen kostet 299 Euro. Bremsscheiben stehen drei zur Auswahl, bei der Achsaufnahme und Bremszange geht es jeweils nur um die schwarze oder silberne Ausführung.

Rundum neues Fahrwerk

Alle Leistung – und auch Bremsleistung – macht nur dann richtig Spaß, wenn das Fahrwerk darauf eingerichtet ist. Deshalb stehen im Konfigurator des Vespa-Tuners jeweils vier Stoßdämpfer für vorne und hinten zur Auswahl. Untenrum werden für die Vespa der Superlow Series ein 3-Zoll-Breitreifen-Kit für hinten oder eine 4-Zoll-Version angeboten, wobei vorn der Continental Twist in der Dimension 100/80 aufgezogen ist.

Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Scooter und Service
Superlow Series Modell im 50er-Jahre Style: Vintage Rawstyle Lackierung und in Eigenentwicklung endstandener CNC-gefertigter Motorrad-Stummellenker.

Der Vespa-Konfigurator von Scooter & Service bietet aber noch mehr: Ob Blinker, Rücklicht, Sitzbänke, Tacho, Chokehebel, Gasgriff oder Schweinwerfer – der Vespa-Aufrüstung sind hier nur wenige bis gar keine Grenzen gesetzt. Neben den vielen Rawstyle-Lackierungen schlägt der Konfigurator auch Farben vor wie „Giallo Prototipo“, „Audi Zeltgrau matt“ und „BMW Frozen Grey Metallic matt“.

Aufwendigster Vespa-Umbau „Projekt PS 240“

Der mit Abstand aufwendigste Vespa-Umbau von Scooter & Service ist das Projekt Vespa PS 240. Hierfür wurde ein PX-Rahmen mit einem GS-Heck verbunden. Der flachere Lenkkopfwinkel der PX-Karosse soll zu einem deutlich besseren Geradeauslauf führen und außerdem die Möglichkeit bieten, die Cosa Superlow-Gabel nochmals tiefer zu legen, ohne das der Kotflügel an Rahmen oder Kaskade anstößt. Das GS Heck wiederum ist im Vergleich zu PX- oder Sprintmodellen deutlich kürzer, was der PS 240 eine „Smallframe“-Optik verpasst. Für Verzögerung sorgt die 4-Kolben Radialbremse in Verbindung mit einer schwimmend gelagerten Stage-6-Bremsscheibe und der Radialbremspumpe Magura mit zwölf mm Kolben. Neue Welten sollen sich dem engagierten Vespa-Piloten dank der hochwertigen und voll einstellbaren Stoßdämpfer vorne und hinten offenbaren.

Vintage Custom Vespa Modelle von Scooter und Service
Scooter und Service
Vespa "PS 240" mit wassergekühltem 250 cm³ Husqvarna Zylinder ist der bisher aufwendigste Vespa-Umbau von Scooter & Service.

Antriebsseitig nutzt diese Version einen wassergekühlten Husqvarna WR 250 cm³-Motocross-Zylinder, der mit Hilfe einer eigens hierfür entwickelten Verstärkungskonstruktion sowie der ebenso dafür angefertigten Kurbelwelle auf einen Vespa Motor adaptiert wurde. Auch Pleuel, Vergaser und Auspuff sind Sonderanfertigungen. Auf dem hauseigenen Prüfstand drückte die Vespa PS 240 41,4 PS bei 7.842/min und 37,9 Nm maximales Drehmoment bei 7.445/min.

Vespa 250N mit 52 PS Leistung

Noch mehr Leistung geht auch: mit 52 PS war die Vespa 250N von Scooter & Service-Kopf „Wolle“ im Jahr 2007 die erste Vespa mit über 50 PS Leistung, die ein 250 cm³ großer Husqvarna-Einzylinder generiert.

Wer steckt hinter Scooter & Service?

Mit einem Kleinkredit im Rücken und zwei Werkzeugkoffern bewaffnet gründete Wolfgang „Wolle“ Riehn im Jahr 2000 in einem acht Quadratmeter kleinen Ladenlokal in der Hamburger Innenstadt Scooter & Service. Die ersten Umbauprojekte und Eigenentwicklungen entstanden und schon bald platzte der kleine Laden aus allen Nähten. Mittlerweile ist „Wolle“ mit seinem Scooter & Service zwei Mal umgezogen und auf 600 Quadratmetern in Bispingen zuhause, was rund 60 Kilometer südlich von Hamburg liegt.

Motorräder Roller Honda X-ADV Honda X-ADV 300 Adventure-Roller im Kleinformat

Japanische Medien wollen aus Unternehmenskreisen erfahren haben, dass...

Piaggio Vespa PX 125/200 FL DT
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Piaggio Vespa PX 125/200 FL DT
Mehr zum Thema Custom-Bike
Moto Guzzi Levante 750
Enduro
Indian Springfield Darkhorse Beiwagen Grill
Chopper/Cruiser
Zero XP
Elektro
Triumph Custom Aces 2019
Events