Aprilia SP 250 Rennmotorrad Aprilia

Aprilia RS 250 SP - Rennmaschine für den Nachwuchs

250er-Viertakter ab 9.700 Euro

Aprilia startet 2020 in Italien die FMI Aprilia Sport Production Championship – eine Rennklasse zur Nachwuchsförderung. Gefahren wird mit der Aprilia RS 250 SP, für die nun der Preis bekannt gegeben wurde.

Aprilia blickt auf 54 Weltmeistertitel zurück, die unter anderem von Max Biaggi, Loris Capirossi, Valentino Rossi, Casey Stoner, Marco Melandri, Jorge Lorenzo, Marco Simoncelli und Manuel Poggiali, nicht zu vergessen Roberto Locatelli, Tetsuya Harada, Alessandro Gramigni und Kazuto Sakata eingefahren wurde. Jetzt blickt Aprilia in die Zukunft und will sich auch um kommende Champions kümmern.

Einstiegspreis von 9.700 Euro bestätigt

Dazu wird 2020 im Rahmen der Campionato Italiano Velocità – CIV Junior 2020 – ein Markencup angeschoben, in dem der Nachwuchs mit identischen Aprilia RS 250 SP-Viertaktrennern gegeneinander antritt. Geplant sind sechs Läufe in Italien, teilnehmen können Fahrer ab 11 Jahren. Auf der EICMA-Präsentation im November gab es zunächst noch nicht wirklich viele Infos zur neuen Nachwuchs-Aprilia. Das hat sich nun, Anfang Mai 2020, glücklicherweise geändert.

Aprilia SP 250 Rennmotorrad
Aprilia

Die 250er-Rennmaschine soll rund 35 Kilogramm leichter sein, als die RS 125 für die Straße und damit mit 105 Kilogramm ein ansprechendes Leistungsgewicht bieten. Der Motor soll 28 PS leisten. Ansonsten spendiert Aprilia dem Nachwuchs-Rennmotorrad Aluminiumfelgen von Marchesini, Federelemente von Öhlins, Brembo-Bremsen, eine Auspuffanlage von SC-Project und Pneus von Pirelli. Aufgebaut werden die Rennmaschinen beim Aprilia-Partner Ohvale. Angeboten wird sie zu einem Preis von 9.700 Euro.

Aprilia
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Aprilia