Motorradmesse in Mailand
EICMA 2021
Präsentiert von
Bimota Tesi H2 Carbon Edition Bimota
Bimota Tesi H2 Carbon Edition
Bimota Tesi H2 Carbon Edition
Bimota Tesi H2 Carbon Edition
Bimota Tesi H2 Carbon Edition 27 Bilder

Bimota Tesi H2 mit Achsschenkellenkung und Kompressor für 64.000 Euro

Bimota Tesi H2 Ab 64.000 Euro und als Carbon Edition

Seit Oktober 2020 ist die neue Bimota auf dem Markt. Nur 250 Exemplare werden gebaut. Jetzt gibt es eine noch edlere Carbon Edition.

Im Jahr 2019 übernahm Kawasaki 49,9 Prozent der Bimota-Anteile, woraufhin beide Hersteller auf der EICMA 2019 ihr erstes Kooperationsprojekt vorstellten – die Bimota Tesi H2. Wegen des Corona-Lockdowns musste die Produktion auf September 2020 verschoben werden, aber seit Oktober 2020 ist es soweit: Die Tesi H2 kann reserviert werden – vorerst nur von europäischen Kunden, aber sobald das Modell auf den Markt rollt, wird Bimota die Verfügbarkeit schrittweise auf andere Märkte ausweiten. Die Herstellung wird im Bimota-Werk in Rimini in Italien erfolgen. Geplant ist eine limitierte Auflage von 250 Exemplaren, jede mit einem speziell angefertigten Seriennummernschild.

Bimota Tesi H2 Carbon Edition
Bimota
Tesi H2 als Carbon Edition.

Auf lediglich zehn Exemplare limitiert ist die neue Carbon Edition der Tesi H2. Die bietet technisch zwar nicht noch mehr Finesse, dafür zeigt ihr Verkleidungskleid aber noch mehr Karbon. Auch sie ist jetzt bestellbar. Preise nennt Bimota hier aber nicht.

Bimota Tesi H2 kostet 64.000 Euro

Der Preis für die normale Bimota Tesi H2: 64.000 Euro (hier sind 22 Prozent italienische Mehrwertsteuer enthalten). Also rund 10.000 Euro mehr als die Kawasaki Ninja H2 R. Was bekommt der Kunde dafür? Kawasakis flüssigkeitsgekühlten 998-cm³-Reihenvierzylinder mit Kompressor in einem Aluminium-Chassis. Bohrung und Hub – 76 x 55 mm – entsprechen Kawasakis H2, das Verdichtungsverhältnis von 8,3:1 übernimmt sie von der H2 R. Die Spitzenleistung von 231 PS generiert die Maschine bei 11.500/min, das maximale Drehmoment von 141 Nm liegt bei 11.000/min an – was sich mit den Leistungsdaten der Kawasaki Ninja H2 deckt.

Die Bimota Tesi H2 ist bestückt mit einer Fülle an Aluminium-Frästeilen, und Karosserieteilen aus Karbon, wie beispielsweise die Winglets. In der Summe ist sie mit 207 Kilo Trockengewicht rund neun Kilo leichter als die Ninja H2. Vorder- und Hinterradschwinge sind aus Aluminium mit 100 mm Federweg vorne und 130 mm hinten. Die 17-Zoll-Schmiederäder sind vorne mit Reifen der Dimension 120/70ZR17, hinten mit 200/55ZR17 aufgezogen. Das Brembo-Bremszangen beißen vorne in zwei 330-mm-Bremsscheiben und hinten in eine 220-mm-Scheibe. Beide elektronisch gesteuerten Federelemente stammen von Öhlins.

Natürlich rollt die Bimota Tesi H2 mit der charakteristischen Achsschenkellenkung an. "Die Vorderradschwinge nimmt die gelenkte Nabe, die per Schubstreben angesteuert wird, auf. Hinten gibt es eine konventionelle Zweiarmschwinge mit Zentralfederbein.", erläuterte Kollege Uli Baumann, als er von der EICMA 2019 vom ersten Entwurf der Bimota Tesi H2 berichtete.

Elektronik an Bord der Bimota Tesi H2

  • Bosch Kurven-ABS
  • Kawasaki Quick Shifter fürs Hoch- und Runterschalten
  • Launch Control
  • 9-stufige Traktionskontrolle
  • Anti-Hopping-Kupplung
  • LED-Lichter rundum
  • Farbiges TFT-Cockpit
  • Elektronisches Fahrwerk von Öhlins

Technische Daten Bimota Tesi H2

Motor: flüssigkeitsgekühlter Reihenvierzylinder mit Kompressor und 998 cm³ Hubraum
Bohrung x Hub: 76,0 mm × 55,0 mm
Verdichtung: 8,5:1
Max. Leistung: 231 PS (170 kW) bei 11.500/min (mit Ram Air 242 PS (178 kW))
Max. Drehmoment: 141 Nm bei 11.000/min
Nasssumpfschmierung
Motorölmenge: 5,0 L
Kraftstoffsystem: 50-mm-Drosselklappenstutzen (4) mit Doppeleinspritzung, Euro-4
Getriebe: 6-Gang-Getriebe
Kupplungstyp: Nass, Mehrscheiben-Kupplung
Getriebeübersetzung: 1. 3,188(51/16); 2. 2,526(48/19); 3. 2,045(45/22); 4. 1,727(38/22); 5. 1,524(32/21); 6. 1,348(31/23)
Tankinhalt: 17 L
Gesamtlänge: 2.074 mm
Gesamtbreite: 770 mm
Gesamthöhe: 1.155 mm
Radstand: 1.445 mm
Bodenfreiheit: 140 mm
Sitzhöhe: 840 mm ( + / – 10 mm )
Federweg am Vorderrad: 100 mm
Federweg am Hinterrad: 130 mm
Vorderreifen: 120/70ZR17
Vorderrades: J17M/C×MT3.50
Hinterreifen: 200/55ZR17
Hinterrad: J17M/C×MT6.00
Bremse vorne: Doppelscheibe 330 mm
Bremse hinten: einzelne Scheibe 220 mm
Trockengewicht: 207 kg
Preis: EUR 64.000 einschl. MwSt. 22 %
Verkaufsbeginn: Oktober 2020

Fazit

Die Bimota Tesi H2 riecht mit ihrer Achsschenkellenkung und dem Kompressormotor fast nach Technik-Overkill. Jetzt gibt es sie auch noch als Carbon Edition. Die Preise ab 64.000 Euro für die Standard-Version sind allerdings schon happig.

Kawasaki
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Kawasaki
Mehr zum Thema EICMA
Aprilia Tuono 660 2021
Naked Bike
Aprilia RS 660 Trofeo
Motorsport
EICMA Logo
Events
Kymco Revonex Eicma 2019
Elektro