BMW S 1000 R und Triumph Street Triple RS im Vergleichstest

Landstraßen-Duell

BMW S 1000 R und Triumph Street Triple RS im Landstrassen-Vergleich.
BMW S 1000 R und Triumph Street Triple RS im Landstrassen-Vergleich.
Power macht schnell. Aber stimmt das auf der Landstraße wirklich? Oder bedeutet viel Leistung nur Stress für Fahrer und Material? Ein Selbstversuch mit Triumphs neuer Street Triple RS und BMWs Kraftnackedei S 1000 R muss das klären.Kraft im Überfluss - Auf der Landstraße im Paarlauf, die volle Power braucht’s nur selten.17 Bilder

Power macht schnell. Aber stimmt das auf der Landstraße wirklich? Oder bedeutet viel Leistung nur Stress für Fahrer und Material? Ein Selbstversuch mit der neuen Triumph Street Triple RS und der BMW S 1000 R.

Klar kennt jeder schon den Ausgang dieser Geschichte. Der bayerische Reihenvierer besitzt die höhere Leistung. Wenn der Pilot das Gas richtig auswürgt, sieht der Triumph-Pilot nur das immer kleiner werdende Rücklicht. Da ist etwas dran. Doch macht Power nur schnell, oder überwiegt letztlich der Stress? Wie der Handling-Parcour im Vergleichstest gezeigt hat, bringt viel Leistung nicht zwangsläufig bessere Zeiten. Wie es in der Praxis tatsächlich aussieht, zeigt der Landstraßenvergleich zwischen der BMW S 1000 R und der Triumph Street Triple RS.

Den 8-seitigen Vergleichstest von BMW S 1000 R und Triumph Street Triple RS lest ihr in MOTORRAD 10/2017 oder im Einzelartikel als PDF zum Download (siehe unten).

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote