Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Neue Kawasaki-Farben für 2023

Neue Farben fürs Kawasaki-Modelljahr 2023 Es ist nicht alles grün, was da glänzt

Am 9. August 2022 stellte Kawasaki bereits neue Farbvarianten für den Modell-Jahrgang 2023 vor. Auch für die Bestseller aus der Z-Familie.

Kawasaki W 800 2023 Kawasaki
Kawasaki Z 900 2023
Kawasaki Z 900 2023
Kawasaki Z 900 2023
Kawasaki Z 900 SE 2023 9 Bilder

Die betreffenden Modelle rollen technisch unverändert weiter von 2022 nach 2023. Einige der bisher erhältlichen Farbvarianten bleiben weiter im Angebot, andere entfallen, und die neuen Farboptionen von Kawasaki zeigen wir in der Bildergalerie.

Z 900 und Z 900 SE

Verschiedene neue Nuancen in Schwarz und Grau gibt es für die Topseller-Kawa Z 900. Eine Variante mit grünem Rahmen und grünen Rädern bleibt für die Fans im Sortiment. Unverändert werden für den Reihenvierzylinder 125 PS Spitzenleistung genannt, optional gibt es weiterhin eine Ausführung mit maximal 95 PS, die für den Stufenführerschein A2 auf 48 PS gedrosselt werden kann. Preise: ab 10.695 Euro. Die Z 900 SE mit feineren Komponenten an Fahrwerk und Bremsen gibt’s ab 12.195 Euro, weiterhin in Schwarz/Grün, hier jedoch nicht mehr mit grünem Rahmen.

Z 900 RS

Schon einige Tage früher war aus den USA die neue Farbkombination für das beliebte Retro-Modell Z 900 RS durchgesickert: Metallic Diablo Black/Metallic Imperial Red. Unverändert mit 111 PS, ab 13.595 Euro.

Z 650 RS

Ganz neu war die Mittelklasse-Retro-Z, die Z 650 RS, für 2022. Für 2023 ändert sich bei der schwarzen Variante (Metallic Spark Black) der Streifen am Tank von Blau zu Rot. Der Reihenzweizylinder leistet nach wie vor 68 PS. Ab 8.695 Euro.

Kawasaki Z 650 RS Fahrbericht
Modern Classic

Vulcan S

Besonders bei Anfängern und Anfängerinnen beliebt ist die Vulcan S wegen ihrer geringen Sitzhöhe. Das wird so bleiben, ebenso wie die 61 PS Nennleistung. Anstelle eines grauen Tanks gibt es künftig einen schwarzen Tank mit grauem Dekor. Das heißt dann Metallic Matte Carbon Gray/Ebony. Ab 8.945 Euro.

Ninja 1000 SX

Mehr dunkles Rot kommt beim Sport-Tourer Ninja 1000 SX ins Spiel. Genauer: Metallic Matte Sovereign Red mit Metallic Diablo Black und Metallic Matte Carbon Gray. Es bleibt bei 142 PS Spitzenleistung. Ab 15.395 Euro.

W 800

Tapfer hält die echt klassische W 800 sich im Kawasaki-Sortiment, mit luftgekühltem Reihenzweizylinder samt Königswellen-Ventiltrieb und Stufenführerschein-kompatiblen 48 PS. Für 2023 nur in Metallic Slate Blue/Metallic Diablo Black. Ab 11.045 Euro.

Umfrage

8135 Mal abgestimmt
Welches Retro-Bike gefällt euch besser? Kawasaki W 800 Cafe oder Royal Enfield Continental GT 650?
Die Kawa gefällt mir sehr!
Ganz klar die Royal Enfield!

Fazit

Mit diesen neuen Farbvarianten sind einige wichtige Kawasaki-Modelle auch für 2023 schön aufgestellt. Mehr Neues wird folgen, wohl auch mit Änderungen über die Farben hinaus. Im Umkehrschluss dürfte das dann jene Modelle betreffen, die hier noch fehlen.

Zur Startseite
Kawasaki
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Kawasaki
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Ducati Panigale V4 Black Edition Erlkönig
Supersportler
Davinci DC Classic 09/2022
Elektro
Suzuki R2 Enduro Erlkönig
Motorräder
Honda CBR 250 RR SP 2023
Supersportler
Mehr anzeigen