Top 10 Preis-Leistungs-Sieger von MOTORRAD
Das meiste Motorrad fürs Geld aus 2020

In den Tests von MOTORRAD spielt das Preis-Leistungs-Verhältnis eine große Rolle. Hier und da wird der Test auch mal in dieser Kategorie entschieden. Hier die Top 10 von MOTORRAD seit 2019.

Start
Das meiste Motorrad fürs Geld aus 2020

Top 10 – das klingt nach klaren Verhältnissen und eindeutiger Unterscheidung. Doch: Wird wie beim Preis-Leistungs-Verhältnis das Ranking per Schulnote erstellt, haben 32 Motorräder die Eins vor dem Komma. Reduzieren wir das Panel auf die Noten zwischen 1,0 und 1,2, erfüllen zwar 10 Modelle diese Anforderung, vergeben werden aber nur zwei unterschiedliche Ränge: 1 und 5.

Höhere Motorrad-Mathematik

Bedeutet: von 10 unterschiedlichen Motorrädern erhalten vier die Bestnote 1,0 und so den geteilten ersten Platz und sechs Modelle teilen sich den Platz 5 und die Note 1,2.

Mittelklasse vorn

Keine Überraschung im Ranking bereitet die Motorradklasse, die die Bestnoten seit 2019 in den Tests von MOTORRAD abräumt: Die Mittelklasse. In all ihren Facetten. Da tummelt sich die ab Werk A2-taugliche Honda CB 500 F mit ihren 48 PS zwischen der Leistungskönigin der Top-Kräder – der Kawasaki Z900 – oder einer hochpreisigen BMW F900 R. Unabhängig der Varianz der Modelle mit den besten Wertungen, bieten all diese Bikes viel Motorrad fürs Geld.

Das meiste Motorrad fürs Geld aus 2020Platz 1: Suzuki SV 650Platz 1: Triumph Street Triple SPlatz 1: Triumph Street Triple RPlatz 1: Yamaha MT-07Platz 5: Kawasaki Z 900Platz 5: BMW F 900 RPlatz 5: Honda CB 500 FPlatz 5: Kawasaki Z 650Platz 5: Suzuki GSX-750 SPlatz 5: Triumph Trident 660
Die aktuelle Ausgabe
MOTORRAD 12 / 2023

Erscheinungsdatum 26.05.2023