BMW Connected Ride Cradle BMW
BMW Connected Ride Cradle
BMW Connected Ride Cradle
BMW Connected Ride Cradle
BMW Connected Ride Cradle 5 Bilder

BMW: Smartphone-Einbindung ins Werkssystem

BMW Connected Ride Cradle Smartphone-Einbindung ins Werkssystem

BMW lässt das Smartphone mit dem neuen Connected Ride Cradle direkt am Bordsystem seiner Motorräder andocken.

Für Motorradfahrer, die zur Karten-Navigation gerne ihr Smartphone benutzen möchten, hat BMW ab sofort das Connected Ride Cradle im Programm. Das Cradle dient aber nicht nur als simpler Halter für das Smartphone. Vielmehr lassen sich darüber mithilfe des Multi-Controllers die Navigationskarte und Fahrzeugdaten wie zum Beispiel Schräglagenwinkel, Beschleunigung, Verzögerung und vieles andere mehr anzeigen.

Dank individuell einstellbarer Haltearme nimmt das Cradle Smartphones verschiedener Größen auf und lädt das Smartphone nach Qi-Standard induktiv mit maximal 7,5 W oder kabelgebunden über einen USB-C-Anschluss mit maximal 7,5 W (1,5 A bei 5 V). Der Ladevorgang wird per LED angezeigt. Zur Sicherheit ist das Connected Ride Cradle am Halter des Motorrads abschließbar, sofern dieser das unterstützt.

Auch für ältere BMW-Modelle

Das Connected Ride Cradle ist nicht nur eine Option für Besitzer aktueller BMW-Modelle, auch zu älteren Modellen nimmt es Kontakt auf. Voraussetzung ist die Sonderausstattung "Vorbereitung Navigationsgerät (SA 272)". Es passt aber auch an Modelle, die mit Multi-Controller und der Möglichkeit einer Nachrüstung der Navigationsvorbereitung ausgerüstet sind (ausgenommen R 1200 RT, R 1250 RT, K 1600 Modelle). Bei älteren Fahrzeugen ohne TFT-Instrumentenkombination ist die Bedienung über das Bedienelement der "Vorbereitung Navigationsgerät SA 272" möglich. Die Voraussetzung für das Anzeigen der Fahrzeugdaten ist die Sonderausstattung "Bordcomputer Pro (SA 221)". Das Connected Ride Cradle ist allerdings nicht mit dem 4-Button Mount Cradle des Navigators verwendbar. Damit alle verfügbaren Funktionen auch genutzt werden können, empfiehlt BMW die Verwendung der BMW Motorrad Connected App ab Version 4.0. Die Bluetooth-gestützte Steuerung der App bedingt zudem aus Sicherheitsgründen ein Smartphone mit Bluetooth Low Energy der Version 4.2. Ältere Bluetooth-Versionen werden nicht unterstützt.

Zu haben ist das BMW Connected Ride Cradle zu Preisen ab 220,99 Euro.

Umfrage

Wie wichtig ist euch eine Smartphone-Vernetzung mit dem Motorrad?
1345 Mal abgestimmt
Würde ich mir unbedingt wünschen.
Kann ich komplett darauf verzichten.

Fazit

Ein Telefon-Adapter für 220 Euro ist schon eine Ansage. Ok, der lädt das Smartphone nebenbei – sogar induktiv. Auch die Einbindung in das Motorrad-Steuersystem ist elegant gelöst. Passt auf jeden Fall für Fahrer, die eh immer alles an Bord haben.

BMW
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Markt 0
Alles über BMW