Forcite Helmet Systems

Smarter Integralhelm mit integrierter Action-Cam

Forcite - smarter Motorradhelm aus Carbon. Foto: Forcite 5 Bilder

Integralhelme mit smarten Funktionen sorgen bei vielen Motorradfahrern derzeit für großes Interesse. Passend dazu möchte der australische Hersteller Forcite Helmet Systems bereits in diesem Jahr einen neuen Integralhelm aus Carbon mit einer integrierten Action-Cam auf den Markt bringen.

Immer mehr etablierte Hersteller wie beispielsweise Shoei oder auch BMW Motorrad haben bereits vor einiger Zeit neue Modelle mit smarten Funktionen angekündigt. Doch auch kleinere und bisher noch weniger bekannte Hersteller, meist Start-Up-Unternehmen, wie Skully oder Crosshelmet arbeiten seit geraumer Zeit an innovativen Produkten mit smarten Funktionen wie einem Head-Up-Display oder voll integrierten Kommunikationssystemen. Einen etwas anderen Weg möchte nun der australische Helmhersteller Forcite gehen, der eine Action-Cam in seinen neuen Integralhelm integrieren möchte.

Marktstart bereits 2019?

Momentan befindet sich der smarte Motorradhelm von Forcite noch in der Testphase. Auf der offiziellen Website nennt Forcite 2019 als Erscheinungszeitraum. Bisher kennt man den australischen Hersteller wegen seiner smarten Snowboard-Helme. Nun möchte Forcite also auch Motorradfahrer ausstatten. Neben der bereits erwähnten und im Helm intergrierten Action-Cam sollen noch einige weitere smarte Features an Bord sein. Per Bluetooth lässt sich der Helm mit dem Smartphone koppeln. Dank eines integrierten Headsets können so Anrufe, Musik oder andere Befehle an den Piloten übermittelt werden. Auch die Verbindung zu anderen Forcite-Helmen soll per Bluetooth möglich sein.

Forcite - smarter Motorradhelm aus Carbon.
Die Action-Cam ist im Kinnbereich des Helmes integriert.

Zusätzlich spendiert das Start-Up-Unternehmen aus Sydney dem noch namenlosen Helm einige weitere Sensoren (Gyroskop, Barometer, Beschleunigungsmesser, Höhenmesser), mit denen das Fahrverhalten aufgezeichnet werden kann. In Verbindung mit einer eigenen Smartphone-App können Fahrer so verschiedene Details über die letzten Fahrten aufrufen und analysieren. Laut Herstelleraussage soll die App dazu in der Lage sein, anhand der gefahrenen Strecken die Vorlieben des Piloten zu analysieren und passende neue Routen vorschlagen. Auch ein eigenes Navigationssystem, welches auf Google Maps basiert, soll Teil der App sein.

Akku, Preis und Verfügbarkeit in Europa?

Ansonsten hat Forcite noch keine konkreten Details über den neuen Helm preisgegeben. Klar ist, dass die Außenschale aus Karbon gefertigt wird. Wie lange der Akku halten soll, ist dagegen genauso wenig bekannt wie der Preis oder ein potentieller Marktstart in Europa.

Live Abstimmung 2342 Mal abgestimmt
Von welchem Hersteller stammt euer Helm?
HJC
Shoei
Nolan/X-Lite
Schuberth
Shark
Scorpion
Arai
AGV
LS2
Airoh
Caberg
Icon
Marushin
Anderer Hersteller
Zur Startseite
Zubehör Midland H9. Midland H9 Action-Cam ausprobiert Sena Mesh Adapter Erweiterte Verbindungsoptionen Mesh für alle Sena-Geräte
1000PS
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland
Anzeige
Ratgeber Yorks s1-elite Prototyp E-Scooter Yorks s1-elite im Fahrbericht Testfahrt mit seriennahem Prototyp Miku Max EV Indien schmiedet Pläne Emissionsfreie Zweiräder ab 2025