Honda Rebel 1100: Arbeitet Honda an einer neuen Rebel? Jacek Bilski.

Honda Rebel 1100

Großer Cruiser mit Africa Twin-Motor

Neuesten Gerüchten zufolge arbeitet Honda an einer Rebel 1100, die die Cruiser-Konkurrenz von Indian und Harley-Davidson herausfordern möchte.

Zuletzt kamen Gerüchte darüber auf, dass Honda an einer neuen und im Vergleich zur CRF 1100 L etwas schwächer motorisierten Honda Africa Twin mit 790 cm³ arbeiten könnte, die sich mit Mittelklasse-Enduros wie der Yamaha Ténéré 700 oder KTM 790 Adventure messen möchte. In britischen Medien sind nun erneut Gerüchte über ein neues Modell von Honda aufgetaucht, bei der der japanische Hersteller in Sachen Motorisierung quasi den umgekehrten Weg gehen will. Demnach könnte Honda dem recht beliebten Einsteigercruiser CMX 500 Rebel eine stärker motorisierte Schwester an die Seite stellen.

Angriff auf Harley-Davidson und Indian?

Die Spekulationen besagen, dass die neue Honda Rebel 1100 auf der Honda CRF 1100 L Africa Twin basieren wird. Entsprechend könnte Honda bei einer neuen Rebel den 270-Grad-Zweizylinder mit 1.084 ccm³, der die Euro 5-Norm erfüllt und knapp 102 PS bei 7.500/min leistet, verwenden. Für den Antrieb einer potentiellen Rebel 1100 würde Honda mit hoher Wahrscheinlichkeit einige Anpassungen am Twin vornehmen. Spekuliert wird über eine Leistungsreduzierung auf unter 95 PS um das Motorrad auch für Besitzer des A2-Führerscheins interessant zu machen. Auch in Sachen Laufkultur dürften einige Anpassungen fällig werden. Ob auch andere technische Features der aktuellsten Africa Twin, beispielsweise DCT, verbaut werden, ist zu diesem früher Zeitpunkt aber noch offen.

Honda CMX 500 Rebel (2020)
Honda
Die kleine Honda Rebel erfreut sich vor allem bei Einsteigern und weiblichen Motorradfahrerinnen großer Beliebtheit.

Um den 1100er-Twin aus der Africa Twin in eine Rebel stecken zu können, wären in jedem Fall aber ein neues oder zumindest stark überarbeitetes Chassis notwendig. Es ist außerdem gut vorstellbar, dass Honda einer Rebel 1100 eine sogenannte Gabel nach dem Hossack-Prinzip spendieren könnte, die auch bei der aktuellen Gold Wing verwendet wird. Passenderweise hatte Honda in der vergangenen Woche ein neues Patent hierzu angemeldet. Weiterhin wird darüber spekuliert, dass eine Rebel 1100 neben einer Basisvariante auch in einer noch besser ausgestatteten S-Version erscheinen könnte.

Zwar handelt es sich bei den genannten Informationen bisher lediglich um Gerüchte, eines ist aber klar: Mit einem neuen Cruiser im 1100er-Segment, möchte Honda einen ernstzunehmenden Konkurrenten für Bikes aus dem Hause Indian und Harley-Davidson auf die Räder stellen. Eventuell ist ein erster Ausblick auf das neue Modell schon auf einer der kommenden Herbstmessen zu sehen.

Umfrage

2198 Mal abgestimmt
Würdet ihr euch über eine Honda Rebel 1100 freuen?
Super und genau mein Ding!
Braucht kein Mensch ...

Fazit

Keine schlechte Idee! Die Honda CMX 500 Rebel erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. Auch eine stärker motorisierte und besser ausgestattete Rebel könnte durchaus ihre Fans finden.

Honda Motorräder
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Honda Motorräder