Wunderlich RockBob: Zubehörspezialist baut um

BMW R 18 Umbau Der RockBob von Wunderlich

BMW-Zubehörspezialist Wunderlich baut auf Basis der BMW R18 ein eigenes Custombike. Der Bobber mit kurzem Heck und breitem Reifen heißt RockBob.

BMW R 18 Wunderlich RockBob Wunderlich GmbH
BMW R 18 Wunderlich RockBob
BMW R 18 Wunderlich RockBob
BMW R 18 Wunderlich RockBob
BMW R 18 Wunderlich RockBob 8 Bilder

Wenn BMW ein komplett neues Modell auf den Markt bringt, ist BMW-Zubehörspezialist Wunderlich schnell dabei, sich dazu eigene Gedanken zu machen, die bisweilen in ein eigenes Konzeptbike münden und schließlich in einem reichhaltigen Angebot an Umbauteilen aus dem Hause Wunderlich. Für die BMW R18 Classic sind die Mannen aus Grafschaft-Ringen mit dem RockBob getauften Umbau diesen Weg gegangen, der sich deutlich von anderen Umbauten des Big-Boxers unterscheidet.

Neues Heck der RockBob

Unwillkürlich bleibt der erste Blick auf Wunderlichs RockBob bei der neuen Heckpartie kleben: Der cognac-farbene Schwingsattel krönt dabei nur den übrigen Umbau des starkhüftigen Serienhecks der R18 und kann durch längere Federn angepasst werden. Wunderlich nehmen es mit dem Bob für Bobber im Namen recht ernst. Ein mitschwingender Minimalfender spannt sich über einen auf 200 Millimeter Breite gewachsenen Hinterreifen. Der besohlt eine umgespeichte Felge mit jetzt sechs Zoll Spannweite zwischen den Felgenhörnern. Der obligatorische Kennzeichenhalter wandert links an die Schwinge, während sich an den oberen Enden der Fenderstruts die 3-in-1-Kombileuchten verbergen.

Leichtes Make-Up

Die Front der R18 Classic lassen Wunderlich in den Grundzügen bestehen, einzig fallen einige überflüssige Bauteile weg. Die Zusatzscheinwerfer neben dem großen Hauptscheinwerfer müssen weichen und nehmen die beiden unterhalb montierten Blinker gleich mit. Die finden sich nun in Form von Lenkerenden-Blinkern von Motogadget an einem flacheren Lenker an neuen Risern wieder. Randnotiz: Die genähten Handgriffe sind mit dem gleichen Leder bezogen wie der Sattel. Die Abspeckkur vorn wird von einem neuen Alu-Feder über dem Serienrad abgerundet.

BMW R 18 Bobber Ironwood
Chopper/Cruiser

Farbe egal

Hauptsache Schwarz. Wunderlich belässt die farblichen Akzente bei den Lederarbeiten. Den Rest der R18 Classic lackieren und beschichten sie in verschiedenen Schwarztönen, mattes und glänzendes Schwarz wechseln sich stilgebend ab. So ist die komplette Auspuffanlage original und mit schwarzer Keramik beschichtet. Die neuen Fender aus Alu vorn und hinten sind in mattem Schwarz lackiert, während der Tank in mattem Schwarz gehalten und mit glänzenden Pinestripes verziert ist. Der serienmäßige Motor ist komplett in Schwarz gehalten.

Umfrage

Was haltet ihr von Custom-Umbauten?
9534 Mal abgestimmt
Viele sind schön, aber auch unfahrbar.
Lieber im Originalzustand belassen.

Fazit

Die neue BMW R18 hat schon viele Customizer inspiriert. Jetzt zeigt auch BMW-Zubehörspezialist Wunderlich zeigen, was ihm zur Umgestaltung des Bayern-Cruiser einfällt.

Zur Startseite
BMW R 18
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über BMW R 18
Mehr zum Thema Custom-Bike
Velocity Moto Verkleidungs-Kits im RD-Stil für Yamaha XSR
Modern Classic
Officine Rossopuro-Moto Guzzi Radicale 850
Modern Classic
Smyth Innovations-Yamaha 427 Tracker
Klassiker
RD-Kustom Buell
Modern Classic
Mehr anzeigen