Nachhaltigkeit
Alternative Antriebe

Can Am-Elektromotorräder ab 2024

BRP Bombardier Can-Am-Elektromotorräder starten 2024

Der kanadische Megakonzern hat sich einen Baukasten für Elektromotorräder patentieren lassen, die unter dem Label Can-Am ab Mitte 2024 kommen. Das bestätigt jetzt ein offizieller Teaser.

Can-Am Motorrad Teaser Can-Am
BRP Can Am Elektromotorrad Patent
BRP Can Am Elektromotorrad Patent
BRP Can Am Elektromotorrad Patent
BRP Can Am Elektromotorrad Patent 5 Bilder

Der kanadische Mischkonzern Bombardier Recreational Products (BRP) hatte bereits im Herbst 2019 verschiedene Elektrokonzepte vorgestellt. Darunter Zwei- und Dreiräder. Jetzt ist in den USA eine Patentschrift aufgetaucht, in der Bombardier einen Baukasten für Elektromotorräder skizziert.

Kommen werden die ab Mitte 2024 unter dem Label Can-Am, einer Marke die zum BRP-Konzern gehört, sowie mit technischem Know How der Marke Alta Motors, die BRP bereits Anfang 2019 geschluckt hatte. Das Can-Am-Motorradcomeback markiert zugleich den 50. Geburtstag der Marke.

BRP Elektrokonzepte 2020
Elektro

Modularer Aufbau

Herzstücke des BRP-Patents sind eine Rahmen-Energiespeicher-Einheit und ein flexibles Schwingen-Antriebs-Modul. Aus beiden skalierbaren Elementen könnten sich verschiedenste Konzepte einfach und kostengünstig darstellen lassen. Das erste Modul umfasst einen Gitterrohrrahmen mit integriertem Lenkkopf und hinten angeflanschten Gusselementen zur Aufnahme des Elektromotors. Der Heckrahmen wird hier angedockt. Im nach unten offenen Rohrgeflecht sitzt die Steuerelektronik und darunter der offensichtlich luftgekühlte Akku.

BRP Can Am Elektromotorrad Patent
BRP

Das Einarm-Schwingenmodul dient als Heimat des Untersetzungsgetriebes, das das Antriebsmoment über einen Zahnriemen auf den Hinterradantrieb überträgt. Ein Riemenspanner und die vollständige Kapselung sorgen für einen geringen Wartungsaufwand und vermutlich für wenig Geräuschemissionen. Ein Zentralfederbein stützt die Schwinge gegen den Rahmen ab. Durch den modularen Aufbau sind leicht verschiedene Akku-Größen, verschiedene Motorvarianten sowie angepasste Übersetzungen realisierbar. Die Gesamtfahrwerksgeometrie lässt sich über die Schwingenlänge und den Anstellwinkel des Rahmenmoduls leicht beeinflussen.

Enduro und Naked Bike ab 2024

BRP Can Am Elektromotorrad Patent
BRP

Im Patent werden rund um diesen Baukasten ein klassisch gezeichnetes Naked Bike und eine Enduro skizziert. Der Rest der beiden Modelle ist konventioneller Natur. Vorne führt und federt eine USD-Gabel. Das Naked Bike setzt auf Gussfelgen, die Enduro auf Speichenräder.

Can-Am Motorrad Teaser
Can-Am
Den Start seiner Elektromotorräder kündigt Can-Am für 2024 an.

Da beide Entwürfe bereits sehr detailliert mit Beleuchtung und Spiegel ausgeführt sind, dürften sie bereits die kommenden Serienmodelle vorwegnehmen. Kommen sollen die ab 2024, wie das Unternehmen über verschiedene Social-Media-Känäle mitteilt.

Umfrage

Welches Elektro-Konzept auf zwei Rädern kommt für euch in Frage?
43307 Mal abgestimmt
Wenn, dann nur ein leistungsstarkes Elektromotorrad.
Ein Elektroroller für's Pendeln und den Stadtverkehr kann ich mir vorstellen.
Ein kleines, wendiges Elektromopped macht bestimmt Spaß.
Gar keins.

Fazit

BRP hatte 2019 bereits einen Ausblick auf kommende Elektromodelle gegeben. Ein jetzt veröffentlichtes Patent zu einem modularen Elektrobaukasten konkretisiert die Pläne. Kommen sollen die ersten Modelle ab Mitte 2024 unter dem Label Can-Am.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Nachhaltigkeit
Qj Motor RX 125 Elektro QJ6000D
Elektro
Piaggio MP3 2022
Roller
Cake Bukk
Elektro
Davinci DC100 EICMA 2022
Elektro
Mehr anzeigen