EMos WYLD EMos
EMos WYLD
EMos WYLD
EMos WYLD
EMos WYLD 10 Bilder

EMos WYLD

Mini-E-Chopper maxi-cool

Aus Australien rollt der EMos WYLD-Mini-Chopper mit Elektroantrieb an. So klein er auch ist, so groß dürfte der "Born-to-be-wild"-Faktor ausfallen.

Wer in seinem Wohnviertel auf ultracoolen Chopperfahrer mit absolut reinem Umweltgewissen machen möchte, sollte seinen Blick nach Australien wenden. Das in Brisbane ansässige Unternehmen EMos bringt mit den WYLD einen kleinen Elektro-Chopper an den Start, der nach viel Fahrspaß aussieht.

50 km/h schnell, bis zu 90 km weit

Der EMos WYlD steht auf breiten 12-Zoll-Rädern und mimt mit seinem hoch aufragenden Lenker und der stark nach hinten abfallenden Line den idealen Chopper-Stil. Die Stahlrohr-Cantileverschwinge stützt sich über zwei Federbeine ab. Der wahlweise 2 oder 3 kW starke Elektromotor mit bis zu 95 Nm Drehmoment sitzt als Nabenmotor im Hinterrad, der seitlich herausnehmbare Lithium-Ionen-Akku davor im zentralen Gehäuse. Angeboten werden drei Akkugrößen – 12, 20 oder 30 Ah. In rund 5 Stunden sind die Energiespeicher an der hrkömmlichen Steckdose wieder nachgeladen. Die maximale Reichweite soll bei 90 Kilometer liegen. 50 km/h Topspeed reichen fürs Cruisen durch das Wohngebiet völlig aus.

Selbst nur 82 Kilogramm schwer darf der WYLD bis zu 200 Kilogramm schleppen – als Einsitzer. Verzögert wir mit einer Scheibenbremse vorn, am filigranen Telegäbelchen angeschlagen. Die Beleuchtung setzt auf LED-Technik und Lauflichtblinker. Im Cockpit bündelt ein TFT-Display alle relevanten Daten.

In Australien ist der EMos WYLD ab umgerechnet 1.800 Euro zu haben. Ein Export ist derzeit nicht geplant.

Mehr zum Thema Elektromotorrad
Energica Dellorto E-Power
Technologie & Zukunft
Voxan Wattman.
Sport & Szene
Volcon Grunt
Elektro
Elektromotorrad MTB Bykstar
Elektro