Neuheiten 2021
Motorrad-Neuheiten 2021
Honda CRF 300 L/Rally Honda
Honda CRF 300L Thailand
Honda CFR 300 L 2021
Honda CFR 300 L 2021
Honda CFR 300 L 2021 19 Bilder

Honda CRF 300L/Rally: Geländezwerge mit mehr Hubraum

Honda CRF 300L/Rally Geländezwerge mit mehr Hubraum ab 5.337 Euro

Die neuen 300er-Enduros von Honda kommen 2021 nach Europa. Mit neuem Motor, mehr Leistung, mehr Drehmoment, einem neuen Rahmen und mehr Federweg. Die Preise starten ab 5.337 Euro.

Bereits im November sorgte Honda hierzulande mit ersten Appetithäppchen zu den neuen Honda CRF 300L und Honda CRF 300 Rally für Spannung bei den Freunden leicht beherrschbarer Offroadmaschinen. Jetzt ist klar: Die neuen 300er-Enduros von Honda kommen 2021 nach Europa. Mit neuem Motor, mehr Leistung, mehr Drehmoment, einem neuen Rahmen und mehr Federweg.

Mehr Hubraum, mehr Leistung, mehr Kraft

Honda CRF 300 Rally 2021
Honda

Auch bei der neuen Honda CRF 300-Reihe dürfte die kommende Euro-5-Emissionsnorm der Grund für die tiefen Eingriffe in die Technik des flüssigkeitsgekühlten DOHC-Vierventil-Einzylindermotor sein. Fokus hierbei wohl: Mehr Drehmoment bei weniger Drehzahlen. Die neue Kurbelwelle bietet nun 63 Millimeter Hub (ein Plus von satten 8 mm vgl. mit der 250er) bei gleichgebliebener Bohrung von 76 Millimetern. Ergebnis: 286 Kubik Hubraum, Spitzenleistung von 27,3 PS bei 8.500/min (+2,5 PS bei gleicher Nenndrehzahl) und ein maximales Drehmoment von 26,6 Nm bei 6.500/min (gegenüber 22,6 Nm bei 6.750/min). Nicht nur Hub und Bohrung wurden neu ins Verhältnis gesetzt, auch der Zylinderkopf ist tiefgreifend überarbeitet. Mittels neuer Steuerzeiten der Einlassventile und überarbeiteter Strömungskanälen, sowie einer neuen Auspuffanlage soll Gaswechsel und Abgasverhalten verbessert werden. Übertragen wird die Kraft des neuen Motors über eine neue, 20 Prozent leichter zu bedienenden Assist-Slipper-Clutch auf ein ebenso neues Sechsgang-Getriebe. Kürzere Übersetzungsverhältnisse der ersten fünf Gänge sollen die Vorteile des höheren Drehmoments und der höheren Leistung ausspielen, während der sechste Gang drehzahlsenkend länger übersetzt ist.

Leichterer Rahmen und mehr Federweg

Die Mehrleistung des größeren Motors trifft bei den neuen CRF-300-Modellen erfreulicherweise auf weniger Gewicht des Rahmens: Minus vier Kilogramm soll der neue Stahlrahmen bringen, wobei hier wohl die Verwendung von kleineren, aber steiferen Rohren den Ausschlag gegeben haben dürfte. Geblieben ist die Aluschwinge, mit dem Pro-Link-Federbein mit nun 260 Millimetern Federweg (+20 mm bei der CRF 300 L) und dem 120/80-Reifen auf einer 18 Zoll-Felge. Vorn arbeitet eine USD-Gabel mit 43 Millimetern Standrohrdurchmesser und ebenfalls 260 Millimetern Federweg (+ 10 mm bei der CRF 300 L) in der Kombination mit einem 21 Zoll-Vorderrad und einer 80/100-Bereifung. Die neue Honda CRF 300 Rally verfügt hinten weiterhin über 265 Millimeter Federweg, während der der Federweg der Gabel wie bei der L um 10 Millimeter verlängert wurde. Die gewachsenen Federelemente verlangen eine Anpassung der Lenkgeometrie, um die Handlichkeit nicht negativ zu beeinflussen. Der neue Rahmen hat mit 27,5° einen etwas steileren Lenkkopf (minus 0,6°), was die Verkürzung des Nachlaufes auf 109 Millimeter (minus sechs Millimeter) mit sich bringt. Real betrachtet dürfte der leichtere Rahmen aber keine große Auswirkungen auf das tatsächliche Fahrzeuggewicht haben, da der größere Motor, die aufwändigere Kupplung und die gewachsenen Federelemente das Gewicht mindestens an das der scheidenden 250er anpassen dürften.

Mehr Komfort auf langen Touren

Honda CRF 300 Rally 2021
Honda

Optisch sind beide Versionen der neuen Honda CRF 300 sich sehr treu geblieben, nichtsdestotrotz wurde an wichtigen Kennzahlen nachgearbeitet. So steigt die Sitzhöhe der CRF 300 L um fünf auf 880 Millimeter, während der Lenker leicht in Richtung Fahrer positioniert und die Fußrasten abgesenkt wurden. Zusammen mit der etwas schmaleren Sitzbank ergibt sich laut Honda eine entspanntere Sitzposition auf längeren Touren. Bei der Version Rally sinkt die Sitzhöhe um 10 auf 885 Millimeter, während Lenker und Fußrasten insbesondere in Sachen Vibrationsdämpfung überarbeitet wurden. Interessant: der Tank der Rally wächst von 10,1 auf 12,8 Liter. Somit sind theoretische Reichweiten von knapp über 400 Kilometer bei der Honda CRF 300 Rally möglich, während der weiterhin 7,8 Liter fassende, schmalere Tank der Honda CRF 300 L knapp 250 Kilometer Reichweite ermöglichen kann. Ein neues LCD-Display in beiden Modellen soll die Ablesbarkeit von wichtigen Fahrdaten ermöglichen.

Weitere Versionen?

Honda CRF 300Rally Thailand
Honda
Rally-Sondermodell für Thailand.

Die CRF 300 Rally wird in Thailand zudem als auf 100 Exemplare limitierte Dirt Addict Edition mit vierzehnteiligem Zubehörkit und Spezialdekor angeboten. Hier haben wir die Hoffnung, dass ein ähnliches Paket auf für Deutschland in der Mache ist.

Die Preise für die neue Honda CRF 300 L starten ab 5.337 Euro (16 % MwSt.) zuzüglich Nebenkosten. Die CRF 300 Rally ist ab 6.312 Euro (16 % MwSt.) zu haben.

Fazit

Hubraum ist bekanntlich nur durch mehr Hubraum zu ersetzen. Bei den neuen 300er-Einzylindern zeigt Honda genau welche Auswirkung mehr Hub auf dem Papier haben kann: Mehr Kraft bei weniger Drehzahlen und gleicher Höchstdrehzahl ist quasi die Definition von Elastizität. Die Kombi mit einem leichteren Rahmen, längeren Federwegen und wie bei der Rally enormen Reichweiten könnte die Enduristen Europas begeistern.

Honda
Artikel 0 Tests 0 Modelle 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über Honda
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Teaser Ducati Scrambler Präsentation
Enduro
Yamaha TMax 20th Anniversary
Roller
Aprilia SX 125 Modelljahr 2021
Enduro
Indian Chieftain Elite 2021
Chopper/Cruiser